Midlist Crime 2020

Skoutz-Award: Midlist Crime 2020 von Elke Bergsma

Der Skoutz-Award geht in die nächste Runde und darum ist hier die Midlist Crime 2020.

Unsere Vorjahres-Siegerin Elke Bergsma hat sich mit detektivischen Eifer der Aufgabe gewidmet, aus über 300 Vorschlägen der Longlist Crime die Verdächtigen für den Crime-Skoutz zu ermitteln. Da Krimis und Thriller per se ja spannend sind, eine besonders knifflige Aufgabe, die nur mit akribischem Spürsinn zu bewältigen war. So gesehen war es gut, dass Corona Zeit dafür ließ.

Krimis und Thriller – die Übergänge sind fließend und oft sind die Unterschiede nicht ganz klar. Elke hat Vertreter beider Genres versammelt, und eine aufregende Auswahl quer durchs Genre zusammengestellt

Aber genug … Nominiert sind aus den Titeln der Longlist Crime 2020 folgende Titel für die

Midlist Crime 2020
Auswahl von Elke Bergsma

Die Spur der Orphans
Buchvorstellung
(Amazon-Link*)
Gregg Hurwitz HarperCollins Im vierten Teil dieser Thrillerreihe steht der ehemalige Waisenjunge Evan, der für die Regierung zum Killer ausgebildet wurde, vor der scheinbar unlösbaren Aufgabe, den Präsidenten der Vereinigten Staaten umzubringen.
Dieser Thriller besticht durch seine gut recherchierte, komplexe und temporeiche Story, die Charaktere sind detailliert und facettenreich ausgearbeitet und wirken authentisch. Auch der emotionale Anteil kommt nicht zu kurz. Ein rundum gelungenes Werk rund um den „Nowhere Man“.
In den Fängen der Schuld
Buchvorstellung
(Amazon-Link*) 
Julia Neumann  Piper Ein brandaktueller, brisanter und hervorragend recherchierter Politkrimi im Spannungsfeld des Nahostkonflikts, der durch seinen Facettenreichtum zum Mitdenken anregt. Die Rückblicke ermöglichen interessante Einblicke in die Historie Israels.

Eine verdichtete und dennoch abwechslungsreiche, ja stellenweise sogar humorvolle Story mit überraschendem Ende, die einen nachdenklich zurücklässt.

Im Namen der Vergeltung
Buchvorstellung
(Amazon-Link*)
Marcus Hünnebeck & Chris Karlden SP/Zeilenfluss Ein gelungenes Doppel-Debüt zweier beliebter Autoren, denen es gelungen ist, eine Story aus einem Guss zu entwickeln. Dieser Thriller um Recht und Gerechtigkeit, Rache und Vergeltung zeichnet sich durch eine ausgeklügelte Handlung und nicht vorhersehbare Wendungen aus, die sich zum Schluss jedoch zu einem großen Ganzen zusammenfügen und anhaltende Spannung garantieren.

Alles in allem wirkt er wie aus einer Feder, eine wirklich hervorragende Leistung!

Schuld bist du
Buchvorstellung (Amazon-Link*)
Jutta Maria Herrmann SP Ein emotionsgeladener Psychothriller in zwei Handlungssträngen, bei denen der Leser sich lange fragt, wie diese miteinander zusammenhängen. Häufig glaubt man, zwischen all den geschickt gelegten Fährten die Lösung gefunden zu haben, um jedoch wenig später eines Besseren belehrt zu werden. Ein gekonnt entwickeltes Verwirrspiel zwischen Realität und Wahnsinn, das erst ganz zum Schluss einen Sinn ergibt.
Todesmal
Buchvorstellung
(Amazon-Link*)
Andreas Gruber Goldmann In bewährter Maarten S. Sneijder-Manier nimmt die Story rasant an Fahrt auf, und wie immer meint man, Joint und Vanilletee förmlich zu riechen, während man mit vor Spannung bebenden Fingern die Seiten umblättert.

Bestechend auch die Darstellung der Charaktere, denn die Grenzen zwischen Gute und Böse sind oft fließend. Andreas Gruber hat mit Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez Thrillerfiguren erschaffen, die längst Kultstatus erlangt haben, und er bleibt ihnen und ihren Macken auch in diesem Band treu.

Wir sehen dich sterben
Buchvorstellung
(Amazon-Link*)
Michael Meisheit  Heyne Michael Meisheit, bekannt als Autor von Fernsehserien und heiteren Liebesromanen, kann auch Thriller – und das nicht zu knapp!

Um die Vorzüge dieses energiegeladenen Thrillers zu beschreiben, bräuchte es mehrere Seiten. Darum nur so viel: Ein echter Pageturner mit einem bis ins Detail durchdachten und hervorragend recherchiertem Plot um eine technische Entwicklung, die – ursprünglich als segensreiche Erfindung gedacht – durch menschliche Gier zum Fluch wird. „Wir sehen dich sterben“ ist eines dieser Bücher, die man nicht in der Bahn lesen sollte, verpasst man dann doch unweigerlich die Station, an der man eigentlich aussteigen wollte.

Der Blütenjäger
Buchvorstellung
(Amazon-Link*)
Catherine Shepherd Kafel (SP)
„Lauf!“, heißt es gleich zu Beginn, und ja, man ist geneigt, genau das zu tun. Gänsehaut – und das schon im Prolog.

Leider – oder Gott sei Dank? – lässt diese einen auch bis zur letzten Seite nicht mehr los. Der Spannungsaufbau gewinnt nicht zuletzt durch den Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit, der den Leser über lange Zeit im Unklaren darüber lässt, wie alles mit allem zusammen hängt. Nicht von ungefähr gehört Catherine Shepherd zu den am meisten gelesenen Thrillerautoren im deutschsprachigen Raum.

Das verlassene Haus

Buchvorstellung
(Amazon-Link*)

D. M. Pulley  Edition M
Ein düsteres altes Haus, verwoben mit finsteren, über mehrere Jahrzehnte reichende Familiengeschichten – ein Stoff, der Packendes erwarten lässt.

Und tatsächlich: Wer es spannend und gruselig mag, kommt in diesem Mystery-Thriller voll auf seine Kosten. Es ist ein Buch voller atmosphärischer Schilderungen, das einen rasch in seinen Bann zieht. Schon zu Beginn möchte man der Familie Spielman zurufen: „Lasst es! Zieht dort nicht ein!“ – ohne jedoch genau zu wissen, warum eigentlich. Das aber kristallisiert sich nach vielen Irrungen und Wendungen heraus, und man ist geneigt, den Spielmans ein Siehste! entgegenzuschmettern.

Abgrund
Buchvorstellung (Amazon-Link*)
Katharina Peters atb Ein klassischer Ermittlerkrimi, der jedoch durch ein kaum beachtetes Thema besticht: Bis zu welchem Punkt lassen sich Kinder instrumentalisieren, nur um ein wenig Liebe und Anerkennung zu erfahren? Bis zum Äußersten, wie man bereits zu Beginn der Geschichte erfahren muss. Es ist nicht zuletzt dieser Einstieg, der den Reiz dieses Krimis ausmacht, das auch danach jederzeit spannend bleibt. Eine solide Lektüre mit packenden Irrungen und Wendungen.
Apostelmord

Buchvorstellung
(Amazon-Link*)
Alex Wagner SP Dieser historische Krimi entführt uns in die römische Provinzstadt Vindobona, das spätere Wien, im 2. Jahrhundert nach Christus. Die augenscheinlich gute Recherche macht diesen Roman zu einem Leckerbissen, hat der Leser doch das Gefühl, sich auf eine Zeitreise zu begeben und – nicht zuletzt aufgrund der atmosphärischen Schilderungen – stets inmitten des Geschehens zu sein. In einem Geschehen, das vom Grundsatz her nichts an Aktualität verloren hat, beleuchtet es doch das Konfliktpotential zwischen den Anhängern unterschiedlicher Religionen, die sich gegenseitig mit Gewalt ihren Glauben aufzwingen wollen. Die Mischung aus Historie, Kriminalfall und Beziehungsgeflecht ist überaus gelungen.

Achtsam morden

Buchvorstellung
(Amazon-Link*)

Karsten Dusse Heyne Was habe ich gelacht! Ehrlich! Auf eine herrlich kurzweilige und manchmal auch skurrile Art bringt der Autor so Gegensätzliches wie Mord und Achtsamkeit unter einen Hut. Protagonist ist ausgerechnet ein Anwalt, der sich unter Missachtung jedweder politischer oder moralischer Korrektheit und mit einer gehörigen Portion Selbstironie und Sarkasmus immer tiefer in einem Sumpf aus Drogen, Ultimaten und Toten verfängt und sich so aus der Tretmühle seines Alltags befreit. Dieses Buch entspricht in keiner Weise einem der üblichen Krimi-Genres, aber genau das macht seinen Reiz aus.
Der dunkle Hauch des Todes

Buchvorstellung
(Amazon-Link*)

Roxann Hill SP Dieser Thriller ist eines dieser Bücher, die einen schon ab der ersten Seite packen und bis zum Schluss nicht wieder loslassen. Eine Gruppe ebenso interessanter wie sympathischer Ermittler, die man sich gut in seinem privaten Freundeskreis vorstellen kann, arbeitet Hand in Hand, um einen undurchsichtigen Fall zu einem guten Ende zu führen. Wie von Roxann Hill gewohnt, ist ihr auch mit diesem Thriller wieder eine vielschichtige und dennoch – nicht zuletzt aufgrund ihrer klaren und fokussierten Sprache – kompakte Story gelungen, an deren Ende den Leser eine echte Überraschung erwartet.

 

 

Hinweis:

Die Midlist Crime 2020 ist die persönliche Auswahl des Jurors, die seiner Meinung nach die herausragenden Titel in dem von ihm betrauten Genre zeigt und dieses in seiner Bandbreite repräsentiert. Titel, die nicht berücksichtigt wurden, sind daher nicht notwendig schlechter. Eine weitaus umfassendere aber eben ungefilterte Auswahl bietet die jeweilige Longlist. Auf der sind sämtliche Titel verzeichnet, die Skoutz für dieses Jahr vorgeschlagen wurden. Und damit sind sie auch eine gute Übersicht über das jeweilige Buchjahr, wie wir finden. Und damit sind sie auch eine gute Übersicht über das jeweilige Buchjahr, wie wir finden. Nicht minder spannend sind die Midlists der anderen Genres, die jeweils eine handverlesene Auswahl der Bücher zeigen, die das letzte Lesejahr repräsentieren.

Viel Spaß beim Stöbern. 🙂

Vom 16.08. bis zum 30.08.2020 dürft ihr dann abstimmen, welche 3 Bücher es aus dieser Midlist auf die Shortlist Crime 2020 und damit in die nächste Runde schaffen (Weitere Einzelheiten zum Ablauf haben wir hier in diesem Artikel für euch zusammengestellt).

Wir werden euch in den nächsten Wochen sämtliche Titel aller Midlists vorstellen, um euch die Entscheidung zu erleichtern. Und natürlich werden wir auch die Autoren interviewen. Der Skoutz-Award lebt schließlich davon, dass jede Geschichte ihre faire Chance erhält. Ganz egal, ob sie von einem bekannten oder unbekannten Autor geschrieben oder von einem großen, kleinen oder keinem Verlag herausgegeben wurde.

Wir Skoutze sind sehr gespannt, wie ihr die Auswahl von Elke findet und freuen uns schon über Kommentare und Meinungen.

2 Gedanken zu „Skoutz-Award: Midlist Crime 2020 von Elke Bergsma

  1. Die Bücher von Andreas Gruber gehören auf jeden Fall! in eine Award Liste. Ich warte immer schon voller Vorfreude auf den nächsten Fall von Maarten S. Sneijder oder auch Walter Polaski.
    Aber auch Catherine Shepherd hat durchaus ihre Berechtigung auf der Liste.

Schreibe einen Kommentar