Skoutz-Classics – Die Erotik in der Literatur

. Erotik – das Schmuddelkind der Literatur Erotik ist das, was die lesen, die nicht zugeben wollen, dass sie Pornos mögen. Das hört man oft, wenngleich deutlich seltener, seit mit 50 Shades of Grey einmal mehr die sexuelle Befreiung (zumindest der Belletristik) ausgerufen wurde. Aber irgendwie ist es trotzdem immer noch peinlich,und so versucht man[…]

Skoutz-Schreibstube – Motiv, der Grund für eine gute Figur

Kennt ihr das? Es gibt Figuren – gute und böse – die wir nie wieder vergessen, die uns auch Jahre nach der Lektüre noch emotional nachhängen. Warum ist die Begegnung mit der einen Buchfigur geradezu schicksalhaft, während wir viele andere, vergleichbare zwar mögen, aber vergessen? Wir haben uns das in der Skoutz-Schreibstube einmal genauer angesehen[…]

Schreibstube: Wer ist eigentlich dieser Plot?

. Ganz oft, wenn man von der Qualität einer Geschichte spricht, fällt der Name Plot, der dafür verantwortlich sei, ob eine Geschichte besser oder schlechter ist. Wer englisch kann, runzelt die Stirn. Denn der Begriff heißt dort nicht mehr als Handlung. Ein Plot ist also die Handlung der Geschichte, genau genommen, die Geschichte selbst. Daher ist[…]

Schreibstube: Empathie – Wir alle wollen Gefühle!

. Kennt ihr das, wenn euer Herz schneller schlägt, während ihr lest, wie Frodo von den Nazguls verfolgt wird? Wenn ihr so zornig seid, dass ihr am Liebsten ins Buch klettern würdet, um Grenouille von seinem Treiben abzuhalten? Wenn ihr bitterlich weint, wenn Sirius stirbt? Oder wenn ihr dahin schmachtet, wenn Jamie seiner Claire seine[…]

Skoutz-Classics: Weihnachtsklassiker

Es ist mal wieder Zeit für eine Classics-Liste, in der wir für euch zu einem bestimmten Thema die besten Bücher aller Zeiten zusammenstellen. Bücher, die ein Genre prägen, die alle kennen, die andere inspirieren, die uns berührt und vielleicht auch verändert haben. Bücher, die Buchliebhaber kennen sollten, weil sie sie lieben werden. Weihnachtsbücher Alle Jahre wieder[…]

S4S: Warum WhatsApp Autorengruppen eine schlechte Idee sind

Viele Autoren fragen uns, wie wir zur Einrichtung von coolen WhatsApp-Gruppen anstelle von langweiligen Newslettern stehen. Tja … das ist schwierig. Grundsätzlich ist die Idee charmant, dass man seinen treuen Lesern einfach eine hübsche Nachricht per WhatsApp schickt, einen Gruß, einen Textausschnitt, ein Bildchen … Die Chance, so Kontakt zu halten, ist deutlich größer als[…]

Skoutz-Classics: Fantasy-Klassiker quer durch alle Zeiten

. An Fantasy als Genre scheiden sich die Geister. Seit ich lesen kann, höre ich von Kennern des Literaturbetriebs, dass Fantasy tot sei, da kein Mensch so einen “Schmarrn” wolle. Namhafte Kritiker würden sich gar kategorisch weigern, Fantasy zu lesen (ob das stimmt, schauen wir uns gleich genauer an). So werden monumentale Werke wie “A[…]

Skoutz-Classics: Die besten Horrorgeschichten aller Zeiten

al   . Horror ist zeitlos. Und der Wunsch, sich zu gruseln, wohl auch. Vermutlich saßen schon unsere Vorfahren in der Höhle beisammen und haben sich dann mit dunklen Stimmen und rollenden Augen Schauergeschichten erzählt. Um die Angst zu verstehen, um sie erzählerisch zu überwinden, um den Umgang mit ihr zu trainieren. Wer weiß das[…]

Skoutz-Wiki: Horrorliteratur

Seit sich Menschen Geschichten erzählen, gehören Grauen und Schaudern als starke Emotionen fest dazu. Schon Aristoteles bezeichnet “Phobos” als zentralen Bestandteil einer Tragödie, die den Zuschauer ergreifen und verändern soll. Horror hat damit neben dem Unterhaltungswert auch eine erzieherische Aufgabe. Heute jedenfalls gehört Horror als Stimmungs-Genre fest zur Literatur und mehr noch zum Film und erfreut[…]

Skoutz-Classics: Die göttliche Komödie von Dante Alighieri

Wer hat noch nicht von der Göttlichen Komödie gehört, dem zentralen Werk der italienischen Literatur und einem der absoluten A-Promis in jedem Buchregal? „Dieses Werk behält seinen Ruhm, weil niemand es liest, und niemand es jemals lesen wird.“ Voltaires Urteil ist nicht ganz unberechtigt. Tatsächlich sprechen viel mehr Menschen über dieses Werk, als es tatsächlich (ganz) gelesen haben. Und dennoch[…]