Schuld bist du – Psychothriller von Jutta Maria Herrmann

Spannung ist seit eh und je für sehr, sehr viele Leser der Impuls, ein Buch zu lesen. Ganz egal, ob es dabei um knallharte Agenten geht, um mystisch-gruselige Rätsel, schier unlösbare Aufgaben schrulliger Ermittler oder schräg-skurrile Mordfälle. Unsere Chef-Ermittlerin und Vorjahressiegerin Elke Bergsma ließ sich nicht in die Irre führen und hat mit detektivischem Spürsinn für gute Geschichten aus den über 300 Titeln der Longlist Crime 2020 insgesamt 12 lesenswerte, spannende und originelle Titel ausgewählt. Die finden sich nun auf der Midlist Crime, unter denen wir die Verdächtigen für den Crime-Skoutz ermitteln dürfen.

Im Namen der Vergeltung, ein von den als Solokünstler bestens bekannten Autoren Marcus Hünnebeck und Chris Karlden, liefert mit einem spannenden Plot und rasantem Erzähltempo einen aussichtsreichen Kandidaten. Wir geben dem im Oktober 2019 von den Autoren über Zeilenfluss verlegten Titel jedenfalls gute Chancen:

Schuld bist du – von Jutta Maria Herrmann

Eltern können die Angst um ein entführtes Kind sicher nachvollziehen. Es ist der ultimative Alptraum, den Jutta Maria Herrmann hier grandios in Szene setzt und den Leser mit dem Protagonisten auf eine verzweifelte Jagd schickt.

Wir haben uns an die Geschichte herangewagt.

Um was geht’s in Schuld bist du?

Schuld bist du – Diese mit Blut an eine Fensterscheibe geschmierte Botschaft findet der Journalist Jakob Auerbach in seiner leergeräumten Wohnung vor, als er von einer Dienstreise zurückkehrt. Von seiner Frau Anne und der Tochter Mia fehlt jede Spur.

Bald deutet alles darauf hin, dass das kleine Mädchen in der Gewalt eines Wahnsinnigen ist. Er wird Mia töten, wenn Jakob sie nicht rechtzeitig findet. Auf der Suche nach ihr hetzt er durch die nächtlichen Straßenschluchten von Berlin, ohne zu ahnen, dass er selbst der Gejagte ist.

Wie hat uns Schuld bist du gefallen?

Das wirklich spannende an diesem Psychothriller ist, dass auch versierte Thrillerleser bis zum Schluss rätseln, wie der Plot sich auflöst. Jutta Maria Herrmann erzählt die Geschichte aus zwei Handlungssträngen, die scheinbar wenig miteinander zu tun haben. Das Verwirrspiel beginnt und erfasst schnell nicht nur den in seiner Panik sehr nachvollziehbar geschilderten Protagonisten, sondern auch der Leser, der immer wieder auf eine falsche Fährte gelockt wird. Die Auflösung spielt gekonnt mit der Erkenntnis, dass Angst schon immer ein schlechter Ratgeber war und überzeugt mit einem überraschenden aber logischen Ende, das den Leser sehr zufrieden zurücklässt.

Jury-Mitglied Elke Bergsma meint:

Ein emotionsgeladener Psychothriller in zwei Handlungssträngen, bei denen der Leser sich lange fragt, wie diese miteinander zusammenhängen. Häufig glaubt man, zwischen all den geschickt gelegten Fährten die Lösung gefunden zu haben, um jedoch wenig später eines Besseren belehrt zu werden.

Ein gekonnt entwickeltes Verwirrspiel zwischen Realität und Wahnsinn, das erst ganz zum Schluss einen Sinn ergibt.

Wem verdanken wir Schuld bist du?

Jutta Maria Herrmann ist gebürtige Saarländerin, gelernte Buchhändlerin, studierte Germanistin. Sie hat Rockkonzerte veranstaltet, als Putzfrau Böden geschrubbt, als Sekretärin in einer Tischlerei und im Ökowerk Berlin gearbeitet. Dann hat sie Synchrondrehbücher geschrieben und und und. Jetzt verdient sie ihre Brötchen als Assistentin der Politikredaktion einer Tageszeitung. Immer, wenn es ihre Zeit erlaubt, setzt sie sich vor den Computer und schreibt ihre Geschichten auf.

Das klingt zwar sehr vielbeschäftigt, aber wir haben sie trotzdem besucht, um mit ihr über vergessene Kinderbücher, das Leben im Doppelautorenhaushalt, Mondreisen und natürlich Bücher zu plaudern (weiterlesen).

 

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

[Werbung] Wenn ihr jetzt wie von uns beabsichtigt neugierig geworden seid, könnt ihr über unseren Affiliate-Link* bei Amazon die Leseprobe ansehen und natürlich das Buch auch kaufen.

 

Schreibe einen Kommentar