Midlist Science Fiction 2020

Skoutz-Award: Midlist Science Fiction von Cliff Allister

Der Skoutz-Award geht in die nächste Runde und darum ist hier die Midlist Science Fiction 2020.

Vorjahres-Sieger Cliff Allister  hat einen Blick in die Zukunft gewagt und aus der gut bestückten Longlist Science Fiction die Titel ausgewählt, die seiner Meinung nach den Quantensprung aus der Longlist zum SciFi-Skoutz schaffen könnten.

Damit ihr einen Einblick in die schwierige Aufgabe der Jury bekommt, hat Cliff freundlicherweise geschildert wie es ihm mit der Longlist ergangen ist – ein Artikel, der absolut empfehlenswert ist (Weiterlesen)! Vielen Dank dafür – und für die absolut schönste und überzeugendste Begründung wann ein Buch auf die Midlist muss.

Ob das mit Aliens, fremden Welten, bahnbrechenden Technologien, endlosen Weiten im All oder beklemmenden Gänge in einem Raumschiff sind – diese Bücher tragen euch zu den Sternen.

Aber genug … Nominiert sind aus den Titeln der Longlist Science Fiction 2020 folgende Titel für die

Midlist Science Fiction 2020
Auswahl von Cliff Allister

 

TITEL AUTOR VERLAG CLIFFS EINDRUCK
Die Nebel von London

Buchvorstellung
(Amazon Link*)

Aurora Ainsworth SP Hier wird von Beginn an ein atmosphärisch gelungenes Bild einer alternativen Realität gezeichnet und eine ebenfalls von Beginn an sympathische Protagonistin vorgestellt. Der Roman ist eher auf Novellenlänge anzusiedeln, was mich zunächst hat zögern lassen, ihn auszuwählen, doch die originelle Idee, der gelungene Stil und die in mir erzeugte Neugier, unbedingt weiterlesen zu wollen, gaben letztlich den Ausschlag für eine Nominierung.
Das Netz der Sterne

Buchvorstellung
(Amazon Link*)

Andreas Brandhorst Piper Was soll man sagen? Ein Brandhorst eben! Spannender Einstieg, herausragend in Sprache und Stil, wieder einmal ein Werk, an dem sich andere messen lassen müssen. Der Doyen der deutschen Science Fiction ist mit seinen Werken (mit sehr wenigen Ausnahmen) immer zumindest für die Midlist eines Literaturpreises gut – so meiner Meinung nach auch hier!
Die Codices

Buchvorstellung
(Amazon Link*)

Wolfgang Eckstein Tree & Valley Ein Neueinsteiger mit viel Potenzial! Ein Name, den man sich als SF-Leser merken sollte. Hier hat mich nicht nur die Idee zur Geschichte fasziniert (DNA-Computer!), sondern auch die Art wie es angegangen wurde. Die Handlungsebenen ziehen sich durch verschiedene Zeiten, vom römischen Reich bis in die Neuzeit. Ansatzweise erinnerte mich das Setting an die Romane von Clive Cussler. Ob dieser Roman ebenso gelungen ist, werde ich noch erfahren, da ich ihn mit Sicherheit noch bis zum Ende lesen werde!
Der letzte Admiral

Buchvorstellung
(Amazon Link*)

Dirk van den Boom Cross-Cult Auch wenn er vielleicht nicht so bekannt ist wie Andreas Brandhorst, gehört Dirk van den Boom inzwischen längst zu den festen Größen der deutschen Science Fiction. Und dies nicht nur, weil er als Vielschreiber regelmäßig neue Werke veröffentlicht, sondern weil diese auch immer wieder aufs Neue zu begeistern vermögen. So auch hier! Nicht nur handwerklich gelungen und stilistisch ohne Tadel, macht auch der mysteriöse, actionlastige Einstieg in die bunte, fremdartige Welt, die er in diesem Buch erschafft, neugierig auf mehr! Noch ein Buch, das ich unbedingt zu Ende lesen muss!
Exodus 2727 

Buchvorstellung
(Amazon Link*)

Thariot TOR Das erste Verlagsbuch eines der erfolgreichsten Selfpublisher  im Bereich Science Fiction der letzten Jahre hat es ebenfalls auf die Midlist geschafft – und aus guten Gründen! Der fulminante Einstieg in ein Abenteuer gehört bei Thariot ja fast schon zum Markenkern und ist hier besonders gelungen.  Zudem schreibt er in diesem Roman auf exzellentem sprachlichen und stilistischen Niveau. Viel direkte Rede treibt die Handlung voran und lässt den Leser unmittelbar mit den handelnden Personen mitfiebern. Ein SF-Abenteuer guter, alter Schule, dessen Auflösung ich sicher nicht verpassen werde!
Das Imperium der Puppen

Buchvorstellung
(Amazon Link*)

Philipp N. Stubbs SP Ein weiterer Neueinsteiger/Selfpublisher im Science-Fiction-Genre, dem man eine erfolgreiche Zukunft voraussagen kann. Der stilistisch und sprachlich sehr gelungene Steampunk/Zeitreise-Roman mit einem sympathischen Protagonisten in einem originellen Plot hätte mehr Leser verdient, als es bisher der Fall gewesen zu sein scheint, wenn man dem Amazon-Ranking trauen darf. Es ist zu hoffen, dass die Nominierung für die Midlist dies ändern wird. Verdient hat es dieser Roman allemal! Ich freue mich darauf, ihn irgendwann weiterlesen zu können!
Am Abgrund der Unendlichkeit

Buchvorstellung
(Amazon Link*)

Bernd Perplies Bastei Die große Space Opera lebt und der Sense of Wonder, die Weite des Universums und das Staunen über dessen Wunder  und nicht zuletzt die Größe der Aufgabe, vor der die Protagonisten einer Space Opera gemeinhin stehen, werden von Bernd Perplies aufs Trefflichste geschildert!  Der Autor, der bereits am Perry-Rhodan-Universum mitbauen durfte, zeigt, dass er auch in einer nur von ihm selbst erschaffenen, komplexen Welt spannende, und vor allem sprachlich herausragende Geschichten zu erzählen vermag!

 

2024 – Singularity

Buchvorstellung
(Amazon Link*)

Matt Javis SP Und noch ein Debut-Roman eines Selfpublishers, der für die Zukunft auf Großes hoffen lässt! Ich muss gestehen, dass ich mir den Roman nach der Leseprobe sofort auf meinen Kindle geladen habe, da ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht (auch wenn ich bisher noch keine Zeit hatte, tatsächlich weiterzulesen). Dass der Autor als promovierter Physiker einen ganz eigenen Zugang zum Thema Künstliche Intelligenz findet, macht die Geschichte äußerst lesenswert!
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten

Buchvorstellung
(Amazon Link*)

Emma Braslavsky Suhrkamp Ein Roman, bei dem ich mich lange gefragt habe, ob er überhaupt auf die Longlist gehört, ob er überhaupt Science Fiction ist! Und dann ein Roman, dessen Thematik mich begeistert hat, dessen Sprache und Stil sehr einzigartig und dessen Setting und Protagonistin nicht alltäglich sind. Ein zukünftiges Berlin, in dem selbst den größten Versagern menschliche Wärme und Nähe von sogenannten HuBots vorgegaukelt wird. Einsamkeit inmitten von Maschinen. Kein Wunder, dass die Selbstmordrate in ungeahnte Höhen schnellt. Und dann kommt Roberta auf den Markt. Sie soll die Angehörigen der SuizidantInnen ausfindig machen, um dem Sozialamt die Bestattungskosten zu ersparen. Skurril und dystopisch – aber auch unrealistisch? Einen solch ungewöhnlichen Roman muss ich unbedingt weiterlesen und er gehört auf die Midlist!
Neon Birds
Buchvorstellung
(Amazon Link*)
Marie Grasshoff Lübbe Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, werden sie von Supersoldaten bekämpft, die man weltweit als Stars feiert. Dieser Klappentext zog mich in seinen Bann und ich wurde – zumindest von der Leseprobe – nicht enttäuscht!  Man taucht von Beginn an in eine actionreiche Handlung ein und ist von der erbauten Welt fasziniert. Eine facettenreiche Sprache und ein ausgefeilter Stil lassen Bilder vor dem inneren Auge entstehen, genau so wie es bei einem Roman auf der Midlist sein sollte!

 

Die Eintracht

Buchvorstellung
(Amazon Link*)

Hannah Schneider Talawah Eine Space Opera/Dystopie mit einem interessanten Gesellschaftsentwurf, in dem jeder einen fest zugewiesenen Platz in der Gemeinschaft einnimmt, der bis ins kleinste Detail geregelt ist. Und hinter all dem lauert ein alter Feind in einem tausendjährigen Krieg. Eine Kombination, der ich nicht widerstehen konnte: ein SF-Action-Abenteuer eingebettet in einen fantastischen Gesellschaftsentwurf. Ich mag Geschichten, in denen der oder die Protagonisten einen (beinahe) aussichtslosen Kampf gegen das System aufnehmen müssen und bin immer gespannt, wie der Autor oder die Autorin das eigentlich Unmögliche möglich macht. Dies wird hier in einer bildhaften Sprache und so spannend geschildert, dass ich es unbedingt zu Ende lesen will!
Die lange Reise der Artemis

Buchvorstellung
(Amazon Link*)

Kristina Günak SP Eigentlich eine ganz normale Abenteuergeschichte, doch von Beginn an so spannend erzählt, dass ich mir am Ende der Leseprobe am liebsten sofort das Ebook heruntergeladen hätte. Ein mitreißender Stil, eine sympathische Protagonistin und interessante Charaktere (ich sage nur: RIX!) in einem bunten Universum, das einem umbringt, wenn man nicht auf der Hut ist. Alles Zutaten, die für einen gelungenen Roman sprechen, der es zu Recht auf die Midlist geschafft hat.  Er geht gleich zu Beginn recht turbulent los und verspricht eine aufregende Reise durch ein faszinierendes Universum.

 

Hinweis:

Die Midlist Science Fiction 2020 ist die persönliche Auswahl des Jurors, die seiner Meinung nach die herausragenden Titel in dem von ihm betrauten Genre zeigt und dieses in seiner Bandbreite repräsentiert. Titel, die nicht berücksichtigt wurden, sind daher nicht notwendig schlechter. Eine weitaus umfassendere aber eben ungefilterte Auswahl bietet die jeweilige Longlist. Auf der sind sämtliche Titel verzeichnet, die Skoutz für dieses Jahr vorgeschlagen wurden. Und damit sind sie auch eine gute Übersicht über das jeweilige Buchjahr, wie wir finden. Lesenswert sind natürlich auch die anderen Midlists, die eine fachkundige Auswahl besonders gelungener Genre-Vertreter bieten.

Viel Spaß beim Stöbern. 🙂

Vom 16.08. bis zum 30.08.2020 dürft ihr dann abstimmen, welche 3 Bücher es aus dieser Midlist auf die Shortlist Science Fiction 2020 und damit in die nächste Runde schaffen (Weitere Einzelheiten zum Ablauf haben wir hier in diesem Artikel für euch zusammengestellt).

Wir werden euch in den nächsten Wochen sämtliche Titel aller Midlists vorstellen, um euch die Entscheidung zu erleichtern. Und natürlich werden wir auch die Autoren interviewen. Der Skoutz-Award lebt schließlich davon, dass jede Geschichte ihre faire Chance erhält. Ganz egal, ob sie von einem bekannten oder unbekannten Autor geschrieben oder von einem großen, kleinen oder keinem Verlag herausgegeben wurde.

Wir Skoutze sind sehr gespannt, wie ihr die Auswahl von Cliff findet und freuen uns schon über Kommentare und Meinungen.

Schreibe einen Kommentar