Midlist History 2020

Skoutz-Award: Midlist History 2020 von Anna Castronovo

Der Skoutz-Award geht in die nächste Runde und darum ist hier die Midlist History 2020.

Wenn Bücher die einfachste Form von Zeitreisen sind, hat sich Vorjahres-Siegerin Anna Castronovo auf einen Streifzug durch die Jahrhunderte gemacht und uns Geschichten aus allen Zeiten mitgebracht.

Herausgekommen ist literarischer Ausflug durch die Historie, die dazu einlädt, für ein paar Stunden die Gegenwart zu vergessen und in den Zauber alter Zeiten einzutauchen.

Wie genau Anna zu ihrer Auswahl gekommen ist, hat sie uns hier verraten.

Aber seht selbst … Nominiert sind aus den Titeln der Longlist History 2020 folgende Titel für die

Midlist History 2020
Auswahl von Anna Castronovo

Titel Autor Verlag/SP Zeit Annas Eindruck
Vaterland,
wo bist du?
(Amazon-Link*)
Annette Oppenlander

 

SP/tredition 2. Weltkrieg
Biografie
Annette Oppenlanders biografischer Roman geht bereits im erste Kapitel ganz tief unter die Haut und lässt einen bis zur letzten Seite nicht mehr los. Er beleuchtet einfühlsam und mitreißend einen selten behandelten Teil deutscher Geschichte: das Schicksal der Kinder im Zweiten Weltkrieg.

Bei den Protagonisten handelt es sich um die Eltern der Autorin, was diese wahre Geschichte besonders berührend macht. Am Ende des Buches sind sogar Fotos der Protagonisten abgebildet – die Personen haben alle ein echtes Gesicht.

Die beiden Kinder, die abwechselnd erzählen, erleben Fliegeralarme, werden ausgebombt, das Essen wird immer mehr rationiert, sie werden aufs Land verschickt … Die Autorin schildert diese Zeit sehr wirklichkeitsnah, man spürt die Not der Menschen regelrecht. Ein erschütterndes Zeitdokument, um uns die Augen und Herzen zu öffnen.

Vetitum:
Die Braut
(Amazon-Link*)
Máire Brüning

 

SP 13. Jhdt.

Historischer Liebesroman

Eine Geschichte voller Gefühl: Es geht um zwei Zwillingsbrüder und eine Frau, die der eine liebt, und der andere im Auftrag des Königs heiraten soll – das garantiert Drama und Romantik, Spannung und Tragik. Die Autorin versteht es, ihre Leser zu fesseln. Ihre Figuren sind sehr lebendig und liebenswert – selbst ihre Bösewichter haben einen gewissen Charme – und der leichte und flüssige Schreibstil lässt einen nur so über die Seiten fliegen.

Die vielen historisch belegten Fakten über die Konflikte des Kaisers mit dem Papst sind spannend zu lesen und sehr gut recherchiert. Eine echte Perle unter den historisachen Liebesromanen!

Vom Flüchten
(Amazon-Link*)
Cordula Gartmann

 

 

 

SP 2. Weltkrieg

Flucht-Drama

“Vom Flüchten” ist ein extrem berührender Roman über das Schicksal einer Familie in den Wirren des Zweiten Weltkrieges. Vor allem die starken Frauencharaktere sind beeindruckend – ein Zeugnis der Stärke, welche die Frauen im Zweiten Weltkrieg aufbringen mussten, deren Männer an der Front, in Lagern oder tot waren. Die Geschichte wird aus der Perspektive der 13-jährigen Janne erzählt – ihre kindlich naive Sicht verstärkt die Schrecken von Mord, Tod und Vergewaltigung noch. Cordula Gartmann erzählt sehr bewegend und emotional – wohl auch deshalb, weil sie sich selbst schon früh mit den Themen Krieg, Flucht und Vertreibung beschäftigte: Ihre Eltern erlebten als Kinder den Zweiten Weltkrieg und mussten flüchten. Dies prägte nicht nur die Eltern, sondern auch die Autorin selbst.
Störtebekers Piratin
(Amazon-Link*)
Kathrin Hanke Gmeiner 14. Jhdt.

Abenteuer-geschichte zur Zeit der Freibeuter

Mystisch, düster und unglaublich spannend erzählt Kathrin Hanke die Legende vor der Legende: Wie wurde Klaus Störtebeker zum Meister der Piraten? Störtebeker selbst tritt dabei aber nur in einer Nebenrolle auf. Vorrangig geht es um das Schicksal des Mädchens Ava, das ein dramatisches Schicksal hat und ein gefährliches Geheimnis mit sich trägt. Die Autorin mischt die Mythologie der nordischen Götter mit eine spannenden Abenteuergeschichte – eine aufregende Reise voller Gefahren, Entbehrungen und bewegender Momente. Eine sehr originelle Mischung!
Tod in der Speicherstadt
(Amazon-Link*)
Anja Marschall Emons 19. Jhdt.

Historischer Krimi im Hamburger Schmuggler-Milieu

Nicht nur spannend, sondern auch kurzweilig ist diese Verbrecherjagd durch die Hamburger Speicherstadt, zu einer Zeit, in der die Kriminalistik noch in den Kinderschuhen steckte. Der Roman wird aus zwei Perspektiven erzählt, am Ende fügen sich die Puzzleteile zu einem üpberraschenden Ergebnis. Dabei skizziert die Autorin treffend die reichen Kaufleute ebenso wie die Armen aus den Elendsvierteln. Der Roman ist exzellent recherchiert und biete viele interessante Einblicke in die Kriminalistik und die Hamburger Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Eine athentische Besonderheit: Jedes Kapitel beginnt mit einem Originalauszug aus den Hamburger Nachrichten von 1896.
Tyll
(Amazon-Link*)
Daniel Kehlmann RoRoRo 17. Jhdt.

Till Eulenspiegel,

Dreißigjähriger Krieg

Absolut ungewöhnlich und eine ganz neue Art von historischem Roman: Der Autor hat einen Narren in die Zeit des Dreißigjährigen Kriegs versetzt. Sprachgewaltig erzählt der Autor über eine legendäre Persönlichkeit und eine aus den Fugen geratene Welt: Inmitten aller historischen Figuren finden wir immer den Jongleur Tyll, einen seltsamen Mann, weise, geheimnisvoll und fast übernatürlich.

Ein tolles Buch, eine großartige Idee, sprachlich meisterhaft!

Die Gabe der Zeichnerin
(Amazon-Link*)
Martina Kempff Piper 1000 n. Chr.

Karl der Große

Dombau zu Aachen

Mit Leichtigkeit geschrieben, atmospärisch dicht und spannend – ein historischer Roman aus der Zeit Karls des Großen, der die Geschichte des Aachener Domes in einem völlig neuen Licht zeigt. Keiner weiß, wie es damals möglich war, ein solches Bauwerk zu erschaffen. Aber die Autorin rankt eine Legende um den 1200 Jahre alten Bau, die sich durchaus so hätte abspielen können: Der Dombauer bekam Hilfe aus dem Orient. Damit enthält der Roman eine wichtige Botschaft: Er zeigt am Beispiel einer jungen Muslima, wie der Kontakt und der Austausch zwischen den Kulturen zu einem der nachhaltigsten Erfolge der Geschichte werden kann.
Das Handelshaus
(Amazon-Link*)
Axel S. Meyer RoRoRo

05/19

16. Jhdt.

Eine historische Liebesgeschichte zur Hansezeit

Thema dieses Romans ist die historische Familie Loitz, die sich im Stettin des 15. und 16. Jahrhunderts von Fischhändlern zu einer bedeutenden Kaufmannsfamilie entwickelte, bis sie in Konkurs ging – besonders interessant ist der Fall des Handelshauses durch Machenschaften des Adels. Mitreißend und kurzweilig vereint der Autor interessante historische Details mit einer packenden Liebesgeschichte zweier rivalisierender Brüder. Ein extrem spannender Roman um Liebe, Gier und Verrat.
Das Brauhaus an der Isar
(Amazon-Link*)
Julia Freidank Rowohlt 19. Jhdt.

Familiensaga im Bierbrauer-Milieu

Ein ungewöhnliches Setting und eine starke Geschichte: Diese Familiensaga nimmt den Leser erst mit ins bayerische Landleben, und dann ins aufstrebende München mit seinen neuesten Erfindungen wie der elektrische Straßenbahn oder dem Wasserklosett. Zunächst lernt man die Künstlerstadt kennen, später die Arbeit in einer Brauerei – natürlich mit den zugehörigen Intrigen. Auch die politische und gesellschaftliche Situation Anfang des letzten Jahrhunderts beschreibt die Autorin scharfsinnig und mit viel Humor: Bigotterie, Engstirnigkeit, die Frömmler mit ihrer fragwürdigen Moral … Eine große Rolle spielt auch die Arbeiterbewegung und die Entwicklung eines neuen Frauenbildes. Witzig: Immer wieder tauchen historische Persönlichkeiten auf, wie Albert Einstein oder Richard Strauss.

 

Hinweis:

Die Midlist History 2020 ist die persönliche Auswahl des Jurors, die seiner Meinung nach die herausragenden Titel in dem von ihm betrauten Genre zeigt und dieses in seiner Bandbreite repräsentiert. Titel, die nicht berücksichtigt wurden, sind daher nicht notwendig schlechter. Eine weitaus umfassendere aber eben ungefilterte Auswahl bietet die jeweilige Longlist. Auf der sind sämtliche Titel verzeichnet, die Skoutz für dieses Jahr vorgeschlagen wurden. Und damit sind sie auch eine gute Übersicht über das jeweilige Buchjahr, wie wir finden. Lesenswert sind auch die Midlists der anderen Genres, die viele fachkundig kommentierte Leseempfehlungen unserer Jury enthalten.

Viel Spaß beim Stöbern. 🙂

Vom 16.08. bis zum 30.08.2020 dürft ihr dann abstimmen, welche 3 Bücher es aus dieser Midlist auf die Shortlist History 2020 und damit in die nächste Runde schaffen (Weitere Einzelheiten zum Ablauf haben wir hier in diesem Artikel für euch zusammengestellt).

Wir werden euch in den nächsten Wochen sämtliche Titel aller Midlists vorstellen, um euch die Entscheidung zu erleichtern. Und natürlich werden wir auch die Autoren interviewen. Der Skoutz-Award lebt schließlich davon, dass jede Geschichte ihre faire Chance erhält. Ganz egal, ob sie von einem bekannten oder unbekannten Autor geschrieben oder von einem großen, kleinen oder keinem Verlag herausgegeben wurde.

Wir Skoutze sind sehr gespannt, wie ihr die Auswahl von Anna findet und freuen uns schon über Kommentare und Meinungen.

Schreibe einen Kommentar