Skoutz-Award: Midlist Contemporary 2019 von Salih Jamal

Der Skoutz-Award geht in die nächste Runde und darum ist hier die Midlist Contemporary 2019.

Unser Vorjahressieger Salih Jamal sich mit seiner grünen Fee beraten und aus über 200 Titeln, die auf der Longlist Contemporary 2019 vorgeschlagen wurden, seine Auswahl getroffen. Da in dieser Kategorie nur 9 Titel weiterkommen, ist es natürlich bitter, zu wissen, dass man viele ebenso tolle Bücher zurücklassen muss. Contemporary ist schon vom Konzept her eine schwer zu fassende Kategorie, weil irgendwie alles irgendwie dazugehört. Von daher ist bereits die Auswahl aus der schillernden Masse wundervoller, tragischer, komischer, bekannter und unbekannter Geschichten, eine Kunst für sich.

Wie erwartet hat Salih diese Aufgabe mit Bravour und ganz viel Herzblut gemeistert. Seinen Bericht über seine Reise durch die Longlist Contemporary hat er uns hier zur Verfügung gestellt – und auch das ist schon eine Geschichte, die nominiert gehört (weiterlesen).

Nominiert sind aus den Titeln der Longlist Contemporary 2019 folgende 10 Titel für die

.

Midlist Contempary 2019
Auswahl von Salih Jamal

TITEL AUTOR VERLAG Salihs Eindruck
Töchter

Lucy Fricke Feb Rowohlt Ein Buch mit einem wunderbaren leichten Erzählstil, der ein ernstes Thema mit bösem, schwarzen Humor wiedergibt: Martha soll ihren sterbenskranken Vater in die Schweiz fahren, damit er die dort legale Sterbehilfe in Anspruch nehmen kann. Begleitet wird sie von ihrer Freundin. Sie landen am Lago Maggiore.

Lucy Fricke haut beinahe minütlich einen raus und man weiß dabei nicht, ob man den Kloß im Hals vor Lachen ausspucken oder herunterwürgen möchte. Ein Buch wie ein Road Movie. Eines der Besten aus 2018.

Der rote Swimmingpool

Natalie Buchholz Mai Hanser, Berlin Coming of Age. So liebevoll und sympathisch erzählt. Adam, der Ich-Erzähler muss sich mit der Liebe auseinandersetzten. Zuerst mit der seiner Eltern, die zerbricht, und dann mit einer eigenen, die ihn lehrt, Verantwortung zu übernehmen. Ich habe selten ein Buch gelesen, bei dem mir die Protagonisten, also Adam und seine Mutter, so sehr ans Herz gewachsen sind. Ich hab mich sogar ein bisschen in Adams Mutter verliebt.

Genau wie im Roman von Lucy Fricke wird auch hier mit einer Leichtigkeit erzählt, die den Leser ins Träumen und doch zum Nachdenken bringt. Das Buch ist ein Sommerdieb.

Junger Mann

Wolf Haas Sep Hoffmann & Campe „Er ist ein bisschen zu dick und ein bisschen zu jung für sie. Sie ist ein bisschen zu schön und ein bisschen zu verheiratet für ihn. Aber sonst läuft es perfekt.“

Muss man noch mehr sagen? Ich liebe die Österreicher!
Es ist so herrlich zu lesen wie sich ein zu dicker Junge aus Liebe zu einer unerreichbaren Frau bemüht, sich aller Lächerlichkeit stellt und versucht mit Coolness sich selbst und seine Angebetete zu gewinnen. Wir haben uns schließlich alle irgendwann einmal, trotz bester Planung und trotz allem, was wir von den wirklich coolen Leuten abgeschaut haben, zum Kasper gemacht. Diese Hilflosigkeit gepaart mit unerschütterlichem Selbstvertrauen lässt unseren Held durch die Adoleszenz schlittern, stolpern und auch fliegen.

Bungalow

Helene Hegemann Aug Hanser, Berlin Soziale Abgründe und zerstörerische Romantik. Helene Hegemann beschreibt den Klassenunterschied aus Sicht eines heranwachsenden Mädchens.
Charlie träumt davon, der Unterschicht zu entfliehen.Ich mag Hegemanns Sprache. Kraftvoll und ungeschönt – nein: dreckig und wahrhaftig. Auch wenn es weh tut. Misanthropisch und unendlich gut!
Wir können alles sein

Johanna Kramer Okt Nova MD (SP) Sprachgewalt vor schottischer Kulisse. Dazu schöne Kohlezeichnungen.

Johanna Kramer beschreibt mit sehr viel Sensibilität und mit wunderschönen Worten die Liebe. Tiefgründig und voller Poesie, die nicht kitschig ist. Fern der glitschigen Straßen der Trivialliteratur ist „Wir könnten alles sein“ ein Juwel, und ich bin sicher, dass Johanna Kramer noch eine der ganz Großen wird !!! (<= 3 Ausrufezeichen).

Von der Notwendigkeit, den Weltraum zu ordnen

Pippa Goldschmidt Mrz Culturebooks Kurzgeschichten. Nicht mit überladener Poesie, aber mit nüchterner Wahrheit und doch satirisch, skurril, surreal oder widersprüchlich. Ich habe schon lange nichts Vergleichbares gelesen.
Die Geschichten handeln alle von der Wissenschaft, aber sie sind eben keine Shortstories im herkömmlichen Sinn. Es gibt Wendungen, die mir am Ende der Geschichte einen ganz anderen Blick verschafft haben, als den ich glaubte gehabt zu haben.Pippa, erklär mir die Welt und das Universum! Ich würde so gerne einmal mit Dir nur ein kleines bisschen betrunken sein und wirres Zeug reden, das hinterher für mich einen Sinn ergibt. Mit Helene Hegemann würde einfach gerne nur so einen Trinken.

Dunkelgrün fast schwarz

Mareike Fallwickl Mrz Frankfurter Verlagsanstalt Dem Darling der Literaturszene den Platz auf der Midlist zu verwehren wäre ungerecht. Denn das Buch ist GROSSARTIG in allem!

Mareike Fallwickl traut sich was. Sie gibt dem geschrieben Wort eine weitere Dimension. Ein Gefühl. Eines aus oder für Farbe. Dieses dann kombiniert mit der Schönheit ihrer Sprache löst in mir das Stendhal-Syndrom aus. Eine Reizüberflutung, beinahe wie ein Trip. Dazu dann noch ein guter Blick auf den Sex. Was für ein Buch!

Wir bleiben,
wenn wir gehen
Janne Schmidt Nov BoD (SP) Zuerst dachte ich ein wenig an „Lucian“ von Isabel Abedi und auch an „Tote Mädchen lügen nicht“ von Jay Asher.

Aber ich wurde schnell eines Besseren belehrt: Dieses Buch ist rotziger. Die Geschichte ist eine andere. Ein Spannungsbogen zieht sich auf, und man will wissen, wie es weiter geht. Dazu dann die Charaktere. Die sind ganz großes Kino. Alles verpackt in Teenage-Love.
Wunderbar.

Der Vogelgott

Susanne Röckel Mrz Jung & Jung Edgar Allan Poe muss nachts, als sie es schrieb, hinter ihr im dunklen Zimmer, das nur von Schein ihres Laptops und ihren angstmachenden Gedanken erleuchtet gewesen ist, auf und ab gegangen sein.

Ein Geschichte wie ein dunkler Sog. Als ich es las, griff mir die Bedrohlichkeit mit kalten Fingern an den Hals.Es war ein schauriges Vergnügen, die Geschichte eines Mannes zu lesen, der etwas erweckt hat, dem er und seine Kinder nicht mehr entrinnen können.Mehr wird nicht verraten. So schön, dass es noch solche Bücher gibt. Prädikat: Hammer!

Flugfedern

 

Simone Regina Adams Aug Klopfer & Meyer „Er stellte sich vor, dass dies alles Lebenslinien waren, jeder Mensch hatte in dem Muster seine eigene, kürzere oder längere, gerade oder gewundene Lebenslinie, und sie begegneten sich auf unterschiedlichste Weise. Die Zeit lag als unsichtbare Linie auf dem Boden, und jeder Mensch hatte eine solche Linie, einen Faden, dem er folgte, ohne es zu wissen.“

Ein Jahreshighlight! Eine Geschichte, wie durch Watte erzählt, mit soviel Weisheit über das Leben und damit zwangläufig über das,was uns zum Leben treibt: die Liebe. Die sehnende, die unerreichte und auch die erfüllte.

Eine Novelle in poetischer und ganz feiner Sprache. Diese kleine, süße Melancholie die mich beim Lesen angefasst hat …  Danke!

Hinweis:

Die Midlist Contemporary 2019 ist die persönliche Auswahl des Jurors, die seiner Meinung nach die herausragenden Titel in dem von ihm betrauten Genre zeigt und dieses in seiner Bandbreite repräsentiert. Titel, die nicht berücksichtigt wurden, sind daher nicht notwendig schlechter. Eine weitaus umfassendere aber eben ungefilterte Auswahl bietet die jeweilige Longlist. Auf der sind sämtliche Titel verzeichnet, die Skoutz für dieses Jahr vorgeschlagen wurden. Und damit sind sie auch eine gute Übersicht über das jeweilige Buchjahr, wie wir finden.

Viel Spaß beim Stöbern. 🙂

Vom 07.07. bis zum 21.07.2018 dürft ihr abstimmen, welche 3 Bücher es aus dieser Midlist auf die Shortlist Contemporary 2019 und damit in die nächste Runde schaffen (Weitere Einzelheiten zum Ablauf haben wir hier in diesem Artikel für euch zusammengestellt).

Wir werden euch in den nächsten Wochen sämtliche Titel aller Midlists vorgestellen, um euch die Entscheidung zu erleichtern. Und natürlich werden wir auch die Autoren interviewen. Der Skoutz-Award lebt schließlich davon, dass jede Geschichte ihre faire Chance erhält. Ganz egal, ob sie von einem bekannten oder unbekannten Autor geschrieben oder von einem großen, kleinen oder keinem Verlag herausgegeben wurde.

Wir Skoutze sind sehr gespannt, wie ihr die Auswahl von Salih findet und freuen uns über Kommentare und Meinungen.

Schreibe einen Kommentar