Von der Notwendigkeit, den Weltraum zu ordnen – Anthologie von Pippa Goldschmidt

 

Pippa Goldschmidt ist mit “Von der Notwendigkeit, den Weltraum zu ordnen” ein ganz besonderes Buch gelungen, das kleine Geschichten zu großen Themen anrührend und mitreißend präsentiert.  Der Contemporary-Juror unserer Jury, Salih Jamal jedenfalls war begeistert. So begeistert, dass er das im März 2018 im Culturebooks Verlag veröffentlichte Buch aus über 200 Titeln der Longlist Contemporary direkt in seine Midlist Contemporary 2019 gewählt hat.

.

Von der Notwendigkeit, den Weltraum zu ordnen – Geistreiche Geschichten von Pippa Goldschmidt

Um was geht es in Von der Notwendigkeit, den Weltraum zu ordnen?

Bertolt Brecht schreibt sein Stück Leben des Galileo nach den Bombenangriffen auf Hiroshima im USA-Exil neu und gerät vor den Ausschuss für unamerikanische Umtriebe. Albert Einstein versucht, mit dem Verlust seines ersten Kindes zurechtzukommen. Auf einer einsamen Forschungsstation am Südpol leidet ein Wissenschaftler an Liebeskummer. Eine Studentin beginnt eine Affäre mit ihrem verheirateten Professor, und schon bald muss sie die Grundlagen der Astrophysik am eigenen Leib erfahren. Ein sprachgesteuerter Lift nimmt eine Anweisung etwas zu genau …

Goldschmidts geistreiche, zugängliche und berührende Erzählungen bieten faszinierende Einsichten in die menschliche Natur. Ihre Bandbreite ist so weit wie der Himmel. Sie erzählt vom jüdischen Überleben nach dem Zweiten Weltkrieg, der Rolle von Frauen in der Forschung, von menschlichen Beziehungen, Sex und der immer aktuellen Suche nach Erkenntnis. Von der surrealen Miniatur bis zur epischen realistischen Erzählung, von historisch bis utopisch zeigt sich Pippa Goldschmidt als versierte, unterhaltsame Autorin, der es gelingt, mit jeder Geschichte neu zu überraschen und zu faszinieren.

.

Wie hat uns Von der Notwendigkeit, den Weltraum zu ordnen gefallen? 

Pippa Goldschmidts Erzählungen wurden in den Feuilletons regelrecht gehypt. Ich vermochte beim Lesen nicht zu verstehen, was an diesen Geschichten so herausragend sein soll. Aber gerade, weil die Geschichten zu so großen Themen wie Vergangenheitsbewältigung, Identität und Gesellschaft in kleinen Geschichten so plastisch und lebendig, so gefühlvoll und mitfühlbar behandelt werden, kommt man nicht nur den in ihnen verborgenen Fragen, sondern auch den Antworten der Autorin, die nicht nur Wissenschaftlerin, sondern eben auch Herzensmensch ist, näher. Die Kunst liegt hier im Einfachen.

Salih Jamal meint:  Kurzgeschichten. Nicht mit überladener Poesie, aber mit nüchterner Wahrheit und doch satirisch, skurril, surreal oder widersprüchlich. Ich habe schon lange nichts Vergleichbares gelesen.
Die Geschichten handeln alle von der Wissenschaft, aber sie sind eben keine Shortstories im herkömmlichen Sinn. Es gibt Wendungen, die mir am Ende der Geschichte einen ganz anderen Blick verschafft haben, als den ich glaubte gehabt zu haben. Pippa, erklär mir die Welt und das Universum! Ich würde so gerne einmal mit Dir nur ein kleines bisschen betrunken sein und wirres Zeug reden, das hinterher für mich einen Sinn ergibt. Mit Helene Hegemann würde einfach gerne nur so einen Trinken.

.

Wem verdanken wir Von der Notwendigkeit, den Weltraum zu ordnen

.

Mehr Info zu Wir bleiben, wenn wir gehen

[Werbung]  Mehr Informationen wie Leseproben etc. gibt es über unseren Affiliate-Link bei Amazon, wo ihr das Buch auch direkt beziehen könnt.

In unserer Buchsuche erfahrt ihr zudem, ob das Buch zu euch passt. Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. So seht ihr auf einen Blick, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein. Natürlich gibt es dort auch noch andere Bücher, Rezensionen und vieles mehr.
Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es bei uns natürlich auch bewerten, damit  unsere Buchsuche weiter wächst.

Schreibe einen Kommentar