zu Besuch bei Kathrin Eß

Heute bin ich in Berlin und zu Besuch bei Autorin und Illustratorin Kathrin Eß. Viel konnte ich im vorherein nicht über die Ex-Weltenbummlerin finden, nur, dass sie ein kreativer Tausendsassa ist und gerne singt. Ich bin schon ziemlich gespannt darauf, was mich alles erwartet und ob mein Bestechungs-Körbchen zum Einsatz kommt. Viel Spaß!   zu[…]

Wiener Straße – skurrile Milieu-Studie von Sven Regener

Mit Wiener Straße, einem im September 2017 bei Galiani-Berlin verlegten Roman, hat Sven Regener anrührende und denoch oft urkomische Milieustudie über Berlin-Kreuzberg der 80er Jahre verfasst. Die gut beobachtete und warmherzig erzählte Geschichte hat Skoutz-Juror Oliver Kyr so gut gefallen, dass er sie aus knapp 200 Titeln der Longlist Contemporary in die Midlist Contemporary und[…]

Betrunkene Bäume – Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft von Ada Dorian

Betrunkene Bäume von Ada Dorian ist ein 280 Seiten starker, im Februar 2017 über Ullstein veröffentlichter Roman über die Kraft der Freundschaft und das Älterwerden. Und mit diesem poetischen Buch hat sie es auch geschafft, Skoutz-Juror Oliver Kyr zu überzeugen und so aus knapp 200 Titel der Longlist Contemporary einen der begehrten Plätze auf die[…]

Interview mit H.P. Lovecraft – ungewöhnliche “Fanfiction” von Christian Schwochert

“Interview mit H.P. Lovecraft” ist ein im September 2017 vom Autor über epubli selbst veröffentlichter Roman über ein fiktives Geschäft mit seinem Idol, H.P. Lovecraft. Und damit hat er es auch geschafft, Skoutz-Juror Oliver Kyr zu überzeugen und sich so aus knapp 200 Titel der Longlist Contemporary einen der begehrten Plätze auf die Midlist Contemporary[…]

Ich, Eleanor Oliphant – eine Liebeserklärung von Gail Honeyman

“Ich, Eleanor Oliphant” ist ein 530 Seiten starker, im April 2017 in Deutschland bei Bastei Entertainment erstveröffentlichter Roman der aus Glasgow stammenden Autorin Gail Honeyman. Mit ihrem Debüt ist ihr bereits ein großer Wurf gelungen, eine Liebeserklärung an das Leben mit einer der schrägsten Figuren aus dem Wettbewerb. Und damit hat er es auch geschafft,[…]

Hass macht mobil – Wichsvorlagen für Scheintote 2 von Jan Off u.a.

Hass macht mobil ist der 2. Teil der sehr ungewöhnlichen Buchreihe, die der preisgekrönte Poetry Slamer Jan Off zusammen mit 3 weiteren Kollegen zum Thema Gegenwarts-Hass geschrieben hat. Das im April 2017 im Unsichtbar-Verlag erschienene, 210 Seiten starke Buch vereint vier einander im Hass verbundene Geschichten, die jede für sich absolut lesenswert sind. So konnte[…]

Ganz schön knapp! Vier Rettungsgeschichten für Kinder von M. Schneider-Dominco

  “Ganz schön knapp! Vier Rettungsgeschichten für Kinder” ist – wie der Titel schon andeutet – ein Kinderbuch. Trotzdem – oder gerade deshalb – ist es ein sehr spezielles Buch, das völlig zu Recht von Skoutz-Juror Oliver Kyr aus knapp 200 Titeln der Longlist Contemporary in die Midlist Contemporary gewählt wurde. Es geht in Matthias[…]

Das Papiermädchen – Surreales von Guillaume Musso

“Das Papiermädchen” ist ein 500 Seiten starker, im November 2017 in Deutschland bei Piper erstveröffentlichter Roman des französischen Autors Guillaume Musso. Mit seiner Geschichte gelingt es Musso, einen Roadtrip quer durch alle Genres zu beschreiben, der durch seine ungewöhnliche Erzählweise besticht. Und damit hat er es auch geschafft, Skoutz-Juror Oliver Kyr zu überzeugen und sich[…]

Die Geduldigen – drei Kurzgeschichten von Kathrin Eß

Das im Dezember 2017 über neobooks verlegte “Die Geduldigen” ist definitiv das kürzeste Buch in der Midlist des Skoutz-Awards 2018. Auf unter 30 Seiten gelingt es Kathrin Eß jedoch, den Leser einzufangen. Drei ungewöhnliche Geschichten über die Geduld, die von Fabulierfreude und Unverbrauchtem zeugen und daher völlig zu Recht von Skoutz-Juror Oliver Kyr  aus knapp[…]

Briefe an die grüne Fee – Briefroman von Salih Jamal

“Briefe an die grüne Fee, über die Langeweile, das Begehren, die Liebe und den Teufel” ist ein ungewöhnliches Buch, das in seiner Aufmachung ebenso wie mit seinem Thema ins Auge sticht. Wer schreibt denn heute noch einen Briefroman? Salih Jamal jedenfalls hat es geschafft, mit seinem etwa 250 Seiten starken über BoD im Juli 2017[…]