We proudly present – Die Skoutz-Award Jury 2019 (Teil 2)

Noch sind die Wahllokale geöffnet, noch habt ihr Zeit, eure Favoriten vorzuschlagen, bevor unsere werte Jury mit der Arbeite beginnen kann. Nachdem ihr letzte Woche bereits einen Teil unserer Jury kennenlernen durftet, wollen wir euch heute die noch unbekannten Juroren präsentieren. Und damit ihr nicht nur die Person, sondern auch einen Einblick in deren literarisches Wirken bekommt, gibt es unser Skoutz-Buchregal #73 als Jury-Special.

Und jetzt: Trommelwirbel …

 

Anthologie-Juror Skoutz Award 2019: Stella Delaney

Wir freuen uns sehr, dass wir für die Kategorie Anthologie die letztjährige Gewinnerin Stella Delaney gewinnen konnten. Mit ihrer ungewöhnlichen Geschichtensammlung Staub und Regenbogensplitter: 13 dunkelbunte Geschichten”, in der sie über die dunklen Facetten des Lebens und all seine Farben schreibt, hat sie die Leser begeistert und den Sieg davongetragen. Natürlich sind wir schon sehr gespannt, welche Titel die liebe Stella ins Rennen schickt. Es wird mit Sicherheit sehr spannend.

Mehr über die lebenslustige Katzenfreundin Stella könnt ihr auch in unserem Interview erfahren, das wir letztes Jahr mit ihm führen dürften. (Weiterlesen)

 

 

Das Leuchten am Rande des Abgrunds – Ein ungewöhnlicher Mix aus bitter-süßer Romanze und düster-poetischer Dystopie von Stella Delaney

Eine Stadt, die sich in trügerischer Sicherheit wiegt.
Ein Konzern, der seine wahren Absichten verschleiert.
Zwei Außenseiter, die nichts mehr zu verlieren haben.
Und nur sieben Tage, um die Wahrheit herauszufinden.

Seit Sam von seiner Freundin verlassen wurde und kurz darauf seiner Ersatzfamilie – einer Widerstandsgruppe – den Rücken gekehrt hat, verläuft sein Leben einsam und eintönig. Doch das ändert sich, als er einer geheimnisvollen Fremden das Leben rettet und sie bei sich aufnimmt.
Alexis liebt Geschichten, weigert sich, über ihre Vergangenheit zu sprechen und zeigt Anzeichen einer mysteriösen Krankheit. Um ihretwillen nimmt Sam wieder Kontakt zu alten Bekannten auf und erfährt dabei, dass eine Katastrophe bevorsteht, die unzählige Menschenleben kosten könnte. Zögernd willigt er ein zu helfen und entwickelt einen riskanten Plan, der ihn schon bald mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Während die Zeit unbarmherzig verrinnt, muss Sam erkennen, dass er nichts und niemandem wirklich trauen kann – am allerwenigsten sich selbst.

Skoutz meint: Tiefgründig, spannend, gesellschaftskritisch und voller Gefühl. Mit ihrem bewegenden Endzeitszenario zeigt sie einmal mehr, wie geschickt sie mit Worten umgehen kann. “Das Leuchten am Ende des Abgrunds” geht einem unter die Haut, regt zum Nachdenken an und lässt einen auch nachdem man die letzte Seite gelesen hat nicht los. Ein intensiver Lesegenuss, der Spannung geschickt mit leisen, bitter-süßen Zwischentönen verbindet. Man möchte es nicht mehr aus der Hand legen.

 

Erotik-Juror Skoutz-Award 2019: Tommy Herzsprung

Auch im Erotik-Bereich bekleidet der letztjährige Gewinner Tommy Herzsprung das Amt des Jurors. Mit “Crazy Boys – Total scha(r)f auf dich” konnte er sowohl die Jury als auch die Leser überzeugen und holte sich die Trophäe.

Wir freuen uns sehr, dass der charmante und lebenslustige Autor unser Team verstärkt und sind schon sehr auf die Auswahl an erotischen Büchern gespannt, die er uns für die Midlist 2019 präsentieren wird. Mehr über Tommys Schreiballtag, aber auch viele spannende Facts über ihn als Person, findet ihr in dem tollen Interview, welches wir letztes Jahr mit ihm führen durften. (Weiterlesen)

Wie er selbst schreibt und mit welchen Geschichten er die Leser begeistert, könnt ihr unter anderem in seinem neusten Roman entdecken.

 

Forever – Solange wir uns halten – spannende Gay-Romance von Tommy Herzsprung

»Mit Entscheidungen verhält es sich wie mit Tattoos. Einmal getroffen, wirst du sie nie wieder los. Nicht die guten, aber vor allem nicht die schlechten. Sie verfolgen dich ein Leben lang.«

Ausgerechnet während eines One-Night-Stands ereilt Brian die Nachricht, dass seine Mutter gestorben ist. Er hatte sie längst aus seinem Leben gestrichen, doch ihr Tod reißt alte Wunden auf. Als er überstürzt von New York nach Kopenhagen reist, um mit der Vergangenheit abzuschließen, stellt sich ihm der ehemalige Rocker Leif in den Weg. Der ebenso finstere wie anziehende Typ hat Furchtbares erlebt und hält andere auf Abstand. Doch als die beiden sich näherkommen, spüren sie, dass ihre Gefühle füreinander stärker sind als ihre Angst, ein weiteres Mal verletzt zu werden …

Skoutz meint: Eine unglaublich intensive Liebesgeschichte zweier Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten und deren Herzen dennoch irgendwie im Gleichklang schlagen. Wer “nur” einen Liebesroman erwartet, wird sich wundern, denn der liebe Tommy trifft mit diesem Roman mitten ins Schwarze. Spannende Wendungen, Wirrungen und gaaanz viel Gefühl. Die vielseitigen und authentischen Charaktere überzeugen ebenso wie die abwechslungsreiche Handlung. Dieses Buch wird euch in seinen Bann ziehen und begeistern. Ein absoluter Page-Turner.

 

 

Crime-Juror Skoutz-Award 2019: Roxann Hill

Mit der charmanten Roxann Hill konnten wir eine Crime-Expertin für die Skoutz-Jury 2019 gewinnen, die mit ihren Romanen auch international begeistert. Mit ihrem spannenden Ermittler-Krimi Dunkel Land konnte sie sowohl Jury als auch Leser begeistern und schaffte es in Finale.

Doch sie überzeugt nicht nur mit ihrem Gespür für spannende Kriminalfälle. Auch Fantasy und Romance gehören zum Repertoire der vielseitig talentierten Autorin und wir sind schon sehr gespannt, welche tollen Titel sie uns auf der Midlist 2019 präsentieren wird.

Leider hat es noch nicht mit einem Interview geklappt, aber wir sind dran und werden euch sicher bald mehr über Roxann Hill erzählen können. In der Zwischenzeit wollen wir euch noch einmal ihren Shortlist-Titel “Dunkelland” in neuer Optik präsentieren.

 

 

Dunkelland – ein spannender Thriller zum Miträtseln von Roxann Hill 

Vergiss nie: Ich töte dich.

Der renommierte Profiler Dr. Carl von Wuthenow wird von der Berliner Staatsanwaltschaft um Unterstützung bei den Ermittlungen in einem politisch besonders brisanten Mordfall gebeten: Ein minderjähriger Stricher wurde bestialisch getötet, seine Leiche auf einem Bauplatz entsorgt. Der junge Mann stammte aus dem arabischen Raum, und die Spuren des Täters weisen in die rechte Szene.
Carl von Wuthenow willigt ein. Was er aber verschweigt: Sein Kurzzeitgedächtnis ist stark beeinträchtigt, seitdem er vor einigen Monaten angeschossen wurde. Um sich dennoch auf die Jagd nach dem Mörder begeben zu können, bittet er die arbeitslose Literaturwissenschaftlerin Verena Hofer, ihn zu begleiten.
Ihre Recherchen führen sie tief in einen undurchsichtigen Strudel aus Niedertracht, Gewalt, Hass und Mord. In dieser Welt hat ein Menschenleben keinen Wert. Auch ihres nicht – wie sie sehr bald feststellen. Doch da ist es bereits zu spät…

Skoutz meint: Und wieder hat Roxann Hill ein Top-Ermittler-Duo erschaffen und begeistert damit ihre Leser. Sie sind so unterschiedlich und ergänzen sich dennoch so genial. Aber auch die Handlung hat es in sich, rasant, actionreich und sehr unterhaltsam gleitet man nur so durch die Seiten. Spannung pur von der ersten bis zur letzten Seite – und das offene Ende macht Hoffnung auf weitere Fälle der beiden. Wir sind gespannt!

 

 

Humor-Juror Skoutz-Award 2019: Caroline Brinkmann

Auch im Bereich Humor konnten wir die Titel-Inhaberin Caroline Brinkmann für die Jury gewinnen. Mit ihrem Dirks-Diary-Roman Ein Einhorn für alle Fälle hat sie im letzten Jahr die Leser und Juroren begeistert und den Sieg davon getragen.

Doch die lustige Autorin überzeugt nicht nur mit humorvollen Geschichten, sondern beweist mit ihrer Dystopie-Dilogie auch ein Händchen für die Fantastik. Wir freuen uns riesig, dass sie das tolle Jury-Team bereichert und uns hilft, für euch eine bunte Mischung zu finden.

Mehr über Caroline als Autorin, aber auch einige private Einblicke findet ihr in dem absolut lesenswerten Interview, das wir letztes Jahr mit ihr führen durften. (Weiterlesen)

 

Die Vereinten (Rain & Lark 2) – fesselnde Dystopie von Caroline Brinkmann

Sie ist Rain. Der Regen. Der Neuanfang. Er ist Lark. Der Verräter. Das Ende.
Gemeinsam werden sie dem Land Hope Frieden bringen – oder seinen Untergang besiegeln.

Rain und Lark haben während der Rebellion schwere Verluste erlitten, doch der Kampf um die Vorherrschaft in Hope ist noch nicht vorbei. Ein Kampf, bei dem sie auf unterschiedlichen Seiten stehen. Und ausgerechnet Lark, der sie damals an die Spines verraten hat, ist der Einzige, dem Rain jetzt trauen kann. Aber wird er wirklich hinter ihr stehen, wenn es darauf ankommt?

Skoutz meint: Im Finalteil der Dilogie zeigt Caroline Brinkmann noch einmal ihr Können. Sie begeistert von der ersten Seite an und hält bis zum Schluss die Spannung hoch. Immer wieder versteht sie es, ihre Leser mit unerwarteten Wendungen zu überraschen – vor allem das geniale Ende. Acuh wenn die Dilogie mit diesem Band abgeschlossen ist, so hoffen wir dennoch, dass es vielleicht doch noch weitergehen könnte, denn Rain und Lark haben uns begeistert und wir wollen definitiv mehr. Ihr sucht ein spannendes Buch voller Action und Gefühl, dann solltet ihr euch definitiv diese Reihe ansehen. Großes Kino!

 

Science-Fiction-Juror Skoutz-Award 2019: Markus Cremer

Und auch für das Genre Science-Fiction konnten wir einen Finalisten des Skoutz-Awards 2018 gewinnen. Markus Cremer, der mit seinem Steampunk-Roman Archibald Leach und die Monstrositäten des Marquis de Mortemarte” sowohl Jury als auch Leser begeistert hat, wird in diesem Jahr für uns wählen und wir sind uns sicher, es wird eine interessante Mischung geben.

Wir sind jedenfalls überglücklich, dass der charmante Autor (er ist auch gar nicht so gefährlich, wie er auf dem Bild wirkt) unser Team unterstützt und freuen uns auf seine Auswahl.

Wenn ihr neugierig seid, wie der Science-Fiction-Juror schreibt und was er sonst noch so zu erzählen hat, sollte unbedingt in das Interview reinlesen, das wir mit ihm geführt haben. (Weiterlesen)

 

 

Archibald Leach und die Monstrositäten des Marquis de Mortemarte – Steampunk von Markus Cremer

Jeder exzentrische Held braucht eine starke Frau an seiner Seite … mit geladenem Schusseisen und ohne Skrupel!
Der eigensinnige Archibald Leach und die waffenvernarrte Tüftlerin Sarah Goldberg werden in die Machenschaften des skrupellosen Marquis de Mortemarte hineingezogen. Der Schurke verwendet Okkultismus, Voodookult und Ätherkraft, um die Welt mit seinen Monstrositäten ins Chaos zu stürzen.

Mit Hilfe skurriler Verbündeter, dubioser Artefakte und Erfindungsgeist versuchen die Abenteurer den drohenden Krieg zu verhindern. Dabei führt ihr Weg sie über vier Kontinente und die eigenen Grenzen hinaus.

Skoutz meint: Schon der Klappentext lässt ahnen, dass die Geschichte selbst eher klassischen Zuschnitts ist. Es gilt, einem so verrückten wie skrupellosen Wissenschaftler Einhalt zu gebieten. Das Besondere an dem Buch ist sein Detailreichtum, die Reise in diesem Abenteuerroman führt die Protagonisten auf den Spuren der großen Entdecker des 19. Jahrhunderts quer durch die Welt, angereichert mit einer Fülle von liebevollen Zitaten aus der Literatur dieser Epoche und jenem dampfig-verrückten Flair, das Steampunk so beliebt macht. Die leichte Ironie zwischen den Zeilen lässt einen schmunzeln, gerade dann, wenn die Protagonisten sich höchst gekonnt selbst im Weg stehen, was sie durchweg sympathisch macht.

 

 

Cover-Juror Skoutz-Award 2019: IlluBine

Last but not least möchten wir euch noch unsere zauberhafte Cover-Jurorin Sabine Sauter vorstellen. IlluBine, die seit Jahren Bücher mit ihren wundervollen Illustrationen verschönert, hat sich bereit erklärt, uns zu helfen und die diesjährige Cover-Auswahl zu treffen.

Mit dem unglaublich hübschen Cover, das sie für “Die kleine Nixe und die Kräuterhexen” von Sannah Hinrichs gestaltet hat, konnte sie sowohl die Jury als auch die Leser überzeugen und zog ins Finale des Skoutz-Awards 2018 ein.

Wer mehr über sie und ihre Arbeit, sowie weitere von ihr gestaltete Cover erfahren möchte, sollte direkt bei IlluBine auf ihrer Homepage vorbeischauen. Es lohnt sich! Ein Interview mit ihr wird in Kürze folgen.

 

Für Lilo von Finsterburg – Zaubern verboten! (1). Der total geniale Rückwärts-Trick” hat sie sowohl das Cover als auch die wundervollen Illustrationen im Buch gestaltet. Schaut doch mal rein und lasst euch begeistern. Uns konnte das farbenfrohe und witzige Titelbild überzeugen und wir sind schon neugierig, was sich für eine tolle Geschichte dahinter verbirgt.

 

 

 

 

 

 

Damit endet nun auch der zweite Teil unseres Jury-Specials. Wir freuen uns jetzt schon auf die Arbeit mit dem tollen Jury-Team und sind gespannt, wen sie uns in diesem Jahr präsentieren werden.  Ihr könnt gespannt sein – es bleibt spannend!

Wer es tatsächlich geschafft hat, erfahrt ihr wieder zur Leipziger Buchmesse. Dieses Jahr wird die Bekanntgabe am 30,03.2019 erstmals virtuell präsentiert – in einem Second Live Event. Mehr dazu in Kürze.

Bleibt #skoutzig!

 

Schreibe einen Kommentar