Crazy Boys – Total scha(r)f auf dich – Gay-Erotik von Tommy Herzsprung

 Crazy Boys von Tommy Herzsprung in J.M. Cornermans Midlist Erotik für den Skoutz-Award 2018 ist auf den ersten Blick ein bisschen Quote. Männer sind in der Erotikautoren-Riege schließlich nicht gerade dicht gesät. Aber bei einem zweiten Blick stellt man (und frau!) schnell fest, dass dieses Buch in jedem Fall den Sprung aus über 200 Titeln der Longlist auf die Midlist Erotik geschafft hätte.

Der knapp 400 Seiten umfassende, vom Autor im Dezember 2017 selbst verlegte Roman ist eine äußerst gelungene Mischung aus heißen Typen, schrulligen Charakteren, skurrilen Szenen und … klar: jeder Menge Leidenschaft. Kein Wunder, dass es von der Shortlist geradewegs in die Finalrunde ging. Und nun sehen wir, ob auf der Gala am 12.10.2018 der begehrte Erotik-Skoutz 2018 an dieses Buch geht..

 

Um was geht es in Crazy Boys?

Ich hätte wissen müssen, dass ein Musikcasting, bei dem es die »Goldene Bratwurst« zu gewinnen gibt, in die Hose geht. Mir hätte klar sein müssen, dass man die Bandauswahl nicht einer rappenden Fleischereifachverkäuferin überlassen sollte. Und ich hätte auch ahnen können, dass die skurrilen Fetischfotos, zu denen ich mich hatte überreden lassen, nach hinten losgehen.
Aber was wäre das Leben, ohne dass man etwas wagt? Hätte ich diesen verrückten Wettbewerb nicht auf die Beine gestellt, hätte ich auch Cord, den sexy Hafenarbeiter, niemals kennen und lieben gelernt. Und wir hätten auch nie … Aber das glaubt mir sowieso niemand, ohne dass er es gelesen hat.

 

Wie fanden wir Crazy Boys?

Heiß… Lustig … Heiß … Spannend … Heiß … für’s Herz. Ja, so geht es einem, wenn er unverhofft, in ein Herzsprung-Buch geschubst wird. Im vorliegenden Fall folgten wir dem hinreißenden Jamie in eine Liverpool-Story, die – man glaubt es kaum – tatsächlich ohne Millionäre auskommt und zeigt, dass auch Loser und Freaks spannende und lesenswerte Geschichten erleben. Jawohl! Wir jedenfalls haben uns königlich amüsiert, mit den Schafen gefiebert und uns über ein Buch gefreut, dass zwar nicht unser Leben auf den Kopf gestellt hat, uns aber glücklich zurückgelassen hat. Wer Tommy Herzsprung noch nicht kennt, sollte ihn sich merken!

Erotik-Jurorin J.M. Cornerman meint: Das fand ich super, weil es Gay ist und es zeigt, dass auch hier Erotik möglich ist. Und das Wortspiel im Titel ist für sich eine Nominierung wert.

Einen wirklich cool aufgemachten Trailer zum Buch gibt es hier bei Youtube.

Skoutz-Erotik-Redakteurin Bell schreibt:

Ich habe den Autor kennengelernt, und irgendwie war er echt offenherzig und humorvoll. Und da dachte ich mir – Bell, warum nicht? Lies doch mal ein Gay-Buch! Ist halt mal etwas Anderes.
Gesagt, getan. Ich hab’s gelesen. Bitte beachten, mein erstes Gay-Buch!  “Crazy Boys – Total scha(r)f auf dich.”

Und was soll ich sagen? Wow, das Buch ist ein feuchter Traum für jeden. Ein grandioser Schreibstil, flüssig und nicht stockend, hervorragend recherchiert und auf den Punkt gebracht. Das Cover ist crazy, passt aber perfekt zum Buch und zum Autor. Ich habe mich in dem Buch verloren und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Wahrscheinlich weil die Story sehr realistisch und nicht an den Haaren herbeigezogen ist. Ich finde, es ist ein Meisterwerk im Genre Gay-Erotik und aus guten Gründen nominiert für den Skoutz Award 2018.

Bells Fazit: Sexy sinnlich erotisch! Tommy weiß, wie er den Lesern und Leserinnen Kopfkino und feuchte Träume bescheren kann. Klasse: Er hat auch Lebensweisheiten und -begegnungen exzellent verpackt im Buch.

 

Wem verdanken wir Crazy Boys?

Tommy Herzsprung lebt mit seinem Mann und seinem Hund in Baden-Württemberg. Er hat Medien- und Kommunikationswissenschaft studiert und arbeitet als selbstständiger Redakteur für Print und Fernsehen. Er liebt es, über Flohmärkte zu bummeln, zu 80er-Jahre-Hits zu tanzen, im Garten zu werkeln und sich in spannenden und erotischen Geschichten zu verlieren.

Das reicht uns natürlich nicht und daher werden wir uns mit Hundeleckerlis bewaffnen und Tommy besuchen, um noch etwas mehr über ihn und seine Bücher zu erfahren.

 

Für alle, die wir jetzt schon überzeugen können, gibt es das Buch über unseren Affiliate-Link hier auf Amazon.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen und seht so auf einen Blick, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.