Skoutz-Award: Die Midlist Anthologie 2019 von Stella Delaney

Der Skoutz-Award geht in die nächste Runde und darum ist hier die Midlist Anthologie 2019.

Unsere Vorjahres-Siegerin Stella Delaney hat sich mit großer Hingabe der anspruchsvollen Aufgabe gewidmet, aus über 200 Vorschlägen der Longlist Anthologie 2019 ihre Auswahl zu treffen. Bei Anthologien ist das ja besonders schwer, denn man muss die Teile, also die einzelnen Geschichten, ebenso werten, wie das Ganze. Wir waren schon beim Sichten sehr gespannt, wie Stella das lösen würde und ja … sie hat das wunderbar gemacht.

Jeder, der meint, Anthologien seien langweilig, nichts Gescheites, nur so eine Art literarisches Reste-Essen, wird mit dieser Liste definitiv eines besseren belehrt. Anthologien sind Gourmetstückchen, die man in kleinen Dosen verkosten kann und im Ganzen genießen. So wie eine Tafel Schokolade toll ist, aber so ein einzelnes Pralinchen eben auch. Und wenn ihr euch wundert, warum wir hier so viel vom Essen sprechen: Zwei Titel haben einen Gourmet-Hintergrund. In diesem Sinne – guten Appetit und viel Lesehunger.

Aber genug … Nominiert sind aus den Titeln der Longlist Anthologie 2019 folgende 9 Titel für die

Midlist Anthologie 2019
Auswahl von Stella Delaney

TITEL Hrsg/Autor Stella meint: 
Briefe aus dem Sturm

Margaret Kindermann Jul 18 SP Briefe? Wer schreibt denn heute noch Briefe? Na, unter anderem die Autorinnen und Autoren in diesem wirklich bezaubernd illustrierten Buch.

Eine Liebeserklärung an eine fast ausgestorbene Kommunikationsform – berührend, eindrücklich und wunderschön.

Das Fehlen des
Flüsterns im Wind
Miriam Schäfer Mrz 18 Acabus Die Autorin nimmt den Leser mit auf eine faszinierende Reise zwischen Dunkelheit und Licht, (Alb-)Traum und Wirklichkeit.

In ihrem ganz eigenen, unverwechselbaren Stil präsentiert sie 21 phantastische Geschichten zum Gruseln, Träumen und Nachdenken. Atmosphärisch, melancholisch und mit hohem Suchtfaktor – wie eine Tafel bittersüsse Schokolade.

Die Hilfskräfte –
Die wahren Herren des Dungeons

Stefan Cernohuby Mrz 18 Amrûn Ob Rollenspieler oder Computerzocker – haben wir uns nicht alle schon mal gefragt, was eigentlich in den gruseligen Verliesen passiert, wenn sich dort nicht gerade die Spielerfiguren durchkämpfen?

Nein? Sollten wir aber. Gut, dass diese Anthologie dem Ganzen auf den Grund geht – herrlich schräg und voller Humor.

Dunkle Begegnungen

Jana Oltersdorff Feb 18 SP/Qindie Einmal mehr beweist die Autorin ihr großes Talent, ihrem unverwechselbaren eigenen Stil treu zu bleiben und trotzdem immer wieder Neues zu zu erschaffen.

Jede der düsteren Geschichten ist anders und abwechslungsreich, mal dunkle Fantasy, mal urbaner Horror. Eine Begegnung mit diesem Buch lässt den Leser so schnell nicht mehr los.

Kolonien
Welt unter Dampf

André Skora und Marco Ansing (Hrsg) Okt 18 Amrûn Über den Kolonialismus wurde schon vieles gesagt und geschrieben, doch in der Kombination mit Steampunk entsteht eine ungewöhnliche und fesselnde Geschichtensammlung, die den Leser an exotische Orte entführt, aber gleichzeitig auch Probleme aufzeigt, die uns nur zu bekannt vorkommen.
Hoffnungsschimmer 
Facetten des Glücks
Alexander Grun Nov 18 SP Eine abwechslungsreiche und warmherzige Kollektion von 19 Geschichten rund um die wichtigen Themen Hoffnung, Glück, Verlust und Liebe.

Passend dazu wird der komplette Erlös der Anthologie wird an den Verein Herzenswünsche e.V. aus Münster gespendet.

Einfach rundherum ein Buch fürs Herz.

Mord im Spinat

Britta Voß Mrz 18 Größenwahnverlag Ja, Kurzkrimi-Sammlungen gibt es einige – aber diese sticht aus der Masse hervor wie … nun, wie ein Messer aus dem Karottenbeet.

Krimilektorin Britta Voss präsentiert eine appetitliche Mischung von Garten-Krimis, bei der jeder Krimifan zubeissen – ähm, zuschlagen solle.

Schnittergarn
Anthologie des Todes

Marc Hamacher Jun 18 Leserattenverlag Tod und Humor – wie passt das denn bitte zusammen? Na, ganz hervorragend, wie diese 22 Autoren beweisen.

Geschichte für Geschichte lernt man hier neue Facetten des Sensenmannes kennen – der plötzlich gar nicht mehr so bedrohlich wirkt. Ein schweres Thema in überraschend leichter Form – und unglaublich unterhaltsam.

Teegestöber

Julia Schwaminger Mrz 18 Chaospony Verlag 13 Geschichten in einem Buch von ungewöhnlichem (quadratischem) Format, die sich ganz hervorragend mit Teesorten vergleichen lassen: mal entspannend, mal anregend, mal außergewöhnlich und mal ganz vertraut, die eine süß, die andere leicht bitter – aber jede für sich gut.

Ideal an einem verregneten Nachmittag, mit Keksen und einer schönen Tasse Tee.

 

Hinweis:

Die Midlist Anthologie 2019 ist die persönliche Auswahl des Jurors, die seiner Meinung nach die herausragenden Titel in dem von ihm betrauten Genre zeigt und dieses in seiner Bandbreite repräsentiert. Titel, die nicht berücksichtigt wurden, sind daher nicht notwendig schlechter. Eine weitaus umfassendere aber eben ungefilterte Auswahl bietet die jeweilige Longlist. Auf der sind sämtliche Titel verzeichnet, die Skoutz für dieses Jahr vorgeschlagen wurden. Und damit sind sie auch eine gute Übersicht über das jeweilige Buchjahr, wie wir finden.

Viel Spaß beim Stöbern. 🙂

Vom 07.07. bis zum 28.07.2019 dürft ihr dann abstimmen, welche 3 Bücher es aus dieser Midlist auf die Shortlist Anthologie 2019 und damit in die nächste Runde schaffen (Weitere Einzelheiten zum Ablauf haben wir hier in diesem Artikel für euch zusammengestellt).

Wir werden euch in den nächsten Wochen sämtliche Titel aller Midlists vorstellen, um euch die Entscheidung zu erleichtern. Und natürlich werden wir auch die Autoren interviewen. Der Skoutz-Award lebt schließlich davon, dass jede Geschichte ihre faire Chance erhält. Ganz egal, ob sie von einem bekannten oder unbekannten Autor geschrieben oder von einem großen, kleinen oder keinem Verlag herausgegeben wurde.

Wir Skoutze sind sehr gespannt, wie ihr die Auswahl von Stella findet und freuen uns schon über Kommentare und Meinungen.

Ein Gedanke zu „Skoutz-Award: Die Midlist Anthologie 2019 von Stella Delaney

Schreibe einen Kommentar