Skoutz-Award: Midlist History von Andreas Otter

Der Skoutz-Award geht in die nächste Runde und darum ist hier die Midlist History 2019.

Unser Vorjahres-Finalist Andreas Otter hat mit akribischer Detailgenauigkeit aus über 200 Titeln, die auf der Longlist History 2019 vorgeschlagen wurden, seine Auswahl getroffen. Herausgekommen ist eine wundervolle Zeitreise von den Anfängen der Menschheit bis in unsere jüngere Vergangenheit, voller Geschichten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie alle aber zeichnet die Lust am Erzählen aus.

Wir sind sehr gespannt, wer uns aus dieser Liste in den weiteren Wettbewerb begleiten wird, und was ihr zu diesen Titeln sagt. Aber jetzt wollen wir euch nicht länger auf die Folter spannen …

Nominiert sind aus den Titeln der Longlist History 2019 folgende 9 Titel für die

Midlist History 2019
Auswahl von Andreas Otter

TITEL Autor Verlag Epoche Oliver meint

Ljuba

Julia Lalena Stöcken dp Kupfer­Zeit Es geht zurück bis ins 5. Jahrtausend vor unserer Zeit: Das Mädchen Ljuba nimmt in Gefangenschaft viel Leid auf sich, um sich und ihre Schwester zu befreien.

Stöcken erschuf einen faszinierenden Einblick in eine längst vergangene Zeit.

Die Toten von Vindibona

Alex Wagner SP Röm. Reich
2. Jhdt n. Chr.
Diese Reise ins römische Reich enthält alles, was das Leserherz möchte: Liebe, Verrat, Geheimnisse und letztendlich für Krimifans die Aufklärung heimtückischer Morde.

Sehr gut recherchiert wird das römische Wien detailliert zum Leben erweckt.

Für Kreuz und Krone

Christine Ambrosius SP 12. Jhdt. Ein klassisch mittelalterlicher Roman, der alles enthält, wenn man sich für den Orient und die Kreuzzüge interessiert.

Der junge Benedikt wird vom sarazenischen Feind gefangengenommen und landet im Sultanspalast. Es scheint kein Entrinnen zu geben …

Bote des Feuers

Richard Dübell Bastei
Entertain­ment
14. Jhdt. Kaum eine Ära hat Europa so verstört wie die Pest im 14. Jahrhundert.

Dübells Roman entführt uns in diese dunkle Zeit, deren Gesellschaft durch Aberglauben, Unwissenheit und die Allmacht der Kirche geprägt war. Er erzählt auch von einer unmöglichen Liebe zwischen einer Adligen und einem Juden, der sich nirgends sicher fühlen konnte.

Der Spielmann

Oliver Pötzsch List 15. Jhdt. Pötzsch‘ Reise ins Mittelalter ist ein Pageturner. Farbenfroh und wortgewandt führt er uns in die dunkle Welt der Magie und in das faszinierende Reich der Gaukler.

Für History-Leser wahrlich ein Muss des vergangenen Jahres.

Klosterkind

Anna Castranovo SP 17. Jhdt./
Gegenwart
Diese mitreißende Klostergeschichte, die uns bis ins 17. Jahrhundert führt, handelt von dem Mädchen Filomena, die einem Geheimnis auf der Spur ist, das womöglich auch ihre eigenen Fragen beantworten kann.

Dass diese Geschichte auf wahren Begebenheiten beruht, macht sie umso faszinierender.

Der Tätowierer von Auschwitz

Heather Morris Piper WK II Selbst am schrecklichsten Ort der Welt, dem manifestierten „Bösen“, Auschwitz, muss es Liebe, Hoffnung und Zusammenhalt geben.

Das beweisen der Tätowierer Lale sowie die Inhaftierte Gita in ihrer wahren Geschichte.

Ein wunderbares Plädoyer für Menschlichkeit, ergreifend und beklemmend.

Das Schicksal der Drachen­töchter

Andrew Williams Tinte und Feder WK II Schrecklich, verstörend und für europäische Leser womöglich eine unbekannte Nische:

Die „Trostfrauen“ waren koreanische Frauen während der japanischen Besetzung, die durch die Hölle gingen.

Anna erfährt in dieser Geschichte, dass auch ihre Familie in dieses Stück Zeitgeschichte verwoben war.

Der Gott jenes Sommers

 

Ralf Rothmann Suhrkamp Nach­kriegs­zeit 1945, Kriegsende: Hunderttausende Menschen flüchten. Doch wie sehen es Kinderaugen? Welche Fragen haben sie, wie werden sie verstehen, was all die Jahre zuvor passiert ist?

Rothmanns Roman ist ein wunderbarer Einblick in den Irrsinn des Krieges aus Sicht eines Mädchens, das die abartigen Auswirkungen der Taten Erwachsener am wenigsten begreifen kann.

Hinweis:

Die Midlist History 2019 ist die persönliche Auswahl des Jurors, die seiner Meinung nach die herausragenden Titel in dem von ihm betrauten Genre zeigt und dieses in seiner Bandbreite repräsentiert. Titel, die nicht berücksichtigt wurden, sind daher nicht notwendig schlechter. Eine weitaus umfassendere aber eben ungefilterte Auswahl bietet die jeweilige Longlist. Auf der sind sämtliche Titel verzeichnet, die Skoutz für dieses Jahr vorgeschlagen wurden. Und damit sind sie auch eine gute Übersicht über das jeweilige Buchjahr, wie wir finden.

Viel Spaß beim Stöbern. 🙂

Vom 07.07. bis zum 21.07.2018 dürft ihr abstimmen, welche 3 Bücher es aus dieser Midlist auf die Shortlist History 2019 und damit in die nächste Runde schaffen (Weitere Einzelheiten zum Ablauf haben wir hier in diesem Artikel für euch zusammengestellt).

Wir werden euch in den nächsten Wochen sämtliche Titel aller Midlists vorgestellen, um euch die Entscheidung zu erleichtern. Und natürlich werden wir auch die Autoren interviewen. Der Skoutz-Award lebt schließlich davon, dass jede Geschichte ihre faire Chance erhält. Ganz egal, ob sie von einem bekannten oder unbekannten Autor geschrieben oder von einem großen, kleinen oder keinem Verlag herausgegeben wurde.

Wir Skoutze sind sehr gespannt, wie ihr die Auswahl von Andreas findet und freuen uns über Kommentare und Meinungen.

Schreibe einen Kommentar