Wundersame Haustiere - Midlist Anthologie 2022 Skoutz Award

Wundersame Haustiere und wie man sie überlebt – Stefan Cernohuby u. Henry Bienak (Hrsg)

So traurig das Artensterben in der realen Welt ist – um die fantastische Fauna braucht man sich keine Sorgen zu machen. Diesen Eindruck jedenfalls vermittelt die im April 2021 beim Lindwurm Verlag herausgegebene Anthologie von Stefan Cernohuby und Henry Bienak, die 16 Autoren erzählen lassen, wie man wundersame Haustiere am besten behandelt und überlebt.

Diesen Ratgeber der besonderen Art hielt Juror Thiago Ruiz für wichtig genug, um ihn auf die Midlist Anthologie des Skoutz-Awards 2022 zu setzen, weshalb dieser Tierpark nun gute Chancen auf den Antho-Skoutz hat.

 

Wundersame Haustiere und wie man sie überlebt

Von wundersamen Haustieren erfährt man hier. Die Nähe zu den phantastischen Tierwesen ist augenfällig, wird aber dem Buch nicht gerecht, denn die Geschichten haben – bis auf die Freude am Ersinnen ausgefallener Wesen – wenig miteinander gemein. Stefan Cernohuby und Henry Bienek gewähren einen fantastischen Blick auf wundersame Haustiere, die man lieben, fürchten oder einfach nur literarisch genießen sollte.

Seht selbst.

.

Um was geht es?

Wundersame Haustiere und wie man sie überlebtFantastisch, merkwürdig und nicht ganz ungefährlich ist das Leben mit einem wundersamen Haustier.

In 16 Geschichten erzählen uns die Geschichtenweber von den Haustieren unserer Träume und Albträume, ihren Besitzern und deren Leben miteinander. Chaos ist vorprogrammiert – da macht es keinen Unterschied, ob sie auf unserer Welt in unserer Zeit gehalten werden oder in einer anderen Galaxie, Jahrhunderte in der Zukunft.

In einer kleinen Taschendimension findet der, der einen Eingang entdeckt, ein Areal mit einer riesigen Auswahl an Tieren. Der feurige Salamander in seinem sandig-steinigen Gehege gehört zu den kleineren Bewohnern dieser Tierhandlung. Mit seinen großen Augen sieht er so freundlich und niedlich aus. Doch ist er der richtige tierische Begleiter für den Farmer mit strohgedecktem Haus? Vielleicht eignet sich einer der unscheinbaren Sittiche mit seltsamen Kräften oder der verschmuste Höllenhund mit Beschützerinstinkt besser?

Eine fantastische Anthologie mit Geschichten von:

  • Gerd Scherm
  • Damaris McColgan
  • Kassandra Schwämmle u. Stefan Cernohuby
  • Yann Krehl
  • Rainer Wüst
  • Agga Kastell
  • Ronja Scherz
  • Agnes Sint
  • Julia Heuer
  • Klaus Lichtenegger
  • Nadine Muriel
  • Christina Bittner
  • Barbara Petersmann
  • Anke Höhl-Kayser
  • Alisha Pilenko

.

Wie haben uns die Wundersamen Haustiere gefallen?

Eingebettet in die Rahmengeschichte um den übermüdeten Geschäftsmann Martin, präsentieren uns Stefan Cernohuby und Erich Bienek mit viel Fabulierspaß Pflege- und Warnhinweise zum Umgang mit besonderen Haustieren. Von lustig über spannend bis richtiggehend gruselig wird ein breiter Bogen quer durch die fantastische Fauna gespannt, bei dem wirklich jeder sein Seelentierchen finden kann. Die Geschichten sind so vielfältig, dass sicher für jeden was dabei ist. So geht das Konzept dieser mit viel Gespür und Liebe zum Genre zusammengestellten Anthologie voll auf und bietet in appetitlichen Häppchen tierischen Lesespaß. (kn)

Skoutz-Juror Thiago meint: Der Titel verspricht eine Hommage, aber eigentlich ist es viel mehr, denn die einzelnen Beiträge sind so vielfältig, bunt und fantasievoll, dass sie den Vergleich mit berühmten Vorbildern gar nicht brauchen – oder jedenfalls nicht scheuen müssen..

 

Wem verdanken wir „Wundersame Haustiere und wie man sie überlebt“?

Das Darmstädter Urgestein Henry Bienek fing schon in der 5. Klasse mit dem Schreiben an, ließ es dann aber aus Zeitgründen wieder sein. Getrieben von zu vielen anderen Hobbys (drei Chöre, unzählige Filme, Serien und Bücher, diverse Pen & Paper-Rollenspielrunden) schafft er es nur selten selbst an die Tastatur, um auch mal wieder etwas zu schreiben. In der Regel arbeitet er an düsterer Phantastik oder Humorvollem, versucht sich aber gelegentlich und bei ansprechenden Themen auch in anderen Sujets.

Stefan Cernohuby, der Skoutz längst bestens bekannt ist, schreibt schon seit vielen Jahren kurze und lange Erzählungen in verschiedenen Genres. Neben seinen literarischen Aktivitäten war und ist er für unterschiedliche Medien als (Chef-)Redakteur tätig. Zahlreiche seiner Kurzgeschichten und Gedichte sind in unterschiedlichen Werken veröffentlicht worden.

Wenn sie nicht zuvor von ihren Haustieren verspeist werden, wollen wir die beiden natürlich nochmals zu diesem Buch und ihren weiteren Projekten befragen.

Hinweis:

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann dadurch Bücher suchen sein. Denn so einfach entsteht eine aussagefähige Buchbewertung.

[Werbung] Ihr wollt auch ein bisschen märchenhaft verzaubert werden? Nur zu! Mehr Informationen bekommt ihr in den diversen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link von Amazon*.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.