Terminplanung für den Buchrelease

S4S: Terminplanung für den Buch-Release

Terminplanung

Viele gute Geschichten beginnen damit, dass der Held zur falschen Zeit am falschen Ort erscheint. Doch das ist sicher keine Marketing-Geschichte. Oder jedenfalls keine mit Happy-End. Wenn man heute ein Buch auf den sehr, sehr hart umkämpften Buchmarkt bringt, muss man gefühlt tausend Dinge berücksichtigen.
.

  • Dass es sinnvoller ist, am Monatsanfang zu erscheinen, wenn die Leser noch Geld haben, ist logisch.
  • Dass der Tag des WM-Endspiels für eine Werbekampagne womöglich nicht optimal gewählt ist, auch.
  • Wie sieht es mit der Release-Planung der Konkurrenz aus,
  • Welche der internen Termine bei Amazon (z.B. Wechsel im Prime-Angebot) muss man beachten (und wie bekommt man sie heraus?)
  • Wann erscheinen die Verlagsvorschauen?
  • Umgekehrt: Wann sind Tage, die man als Aufhänger für die eigene Kampagne nutzen kann, z.B. einen passenden Thementag?

Hat man daran gedacht, wie lange die Datenbanken brauchen, um ein neu eingestelltes Buch richtig zu verknüpfen, und den entsprechenden Vorlauf berücksichtigt? Und ist der Donnerstag oder der Sonntag der bessere Tag für die Veröffentlichung?

Wir können darauf nur antworten: Es kommt darauf an. Und kontern dann mit Gegenfragen:

Wie bekannt ist der Autor, wie groß die Fanbase des konkreten Buchs? Ein fünfter Band einer beliebten und sehnlich erwarteten Serie verhält sich anders als das Debüt eines hoffnungsvollen Nachwuchsautors. Welches Genre hat das Buch, ist es ein Genre, in dem von den Lesern schnell konsumiert und dann auch wieder vergessen wird, oder eines, in dem Buchbeziehungen sich erst langsam entwickeln?

Und gilt das alles noch in Zeiten von Corona?

Know-how gepaart mit Flexibilität

Gemeinsam werden wir den bestmöglichen Release-Termin für unser Buch ermitteln und erarbeiten, wie wir den Schritt in die Öffentlichkeit mit den richtigen Marketing-Maßnahmen punktgenau unterstützen können. Denn, wenn z.B. Randale in Stuttgart oder der Brand einer Kirche in Paris die Leute spontan vor die Bildschirme treiben, sollte man die geplante Releaseparty vielleicht verschieben.

Trotzdem gibt es aber ein paar Dinge, die man in jedem Fall vorbereiten kann und soll. Und damit das nicht schief ghet, haben wir hier die

ultimative Release-Checkliste

die man natürlich noch auf den Kalender anpassen muss (siehe oben). Aber sie ist eine gute Orientierung, wie die Planung funktioniert …

.

   Terminplanung Stufe 1

6-2 Monate vor dem Release-Termin solltet ihr mit der Ankündigung des Buchs beginnen. Wie viel vorher hängt von der Zeit zwischen Fertigstellung und Release, eurem Budget und eurer Geduld ab. Und vom Genre, den Verkaufskanälen und einigen Faktoren mehr.

Ob 2, 4 oder 6 Monate vor Release mit dem Buchmarketing begonnen werden sollte, ist eine Frage, an der sich die Geister scheiden. Es gibt gute Gründe für jede Auffassung und ebenso schlechte. Wir klären das daher immer erst im Einzelgespräch mit unseren Kunden und einigen uns darauf, dass das eine individuelle Entscheidung ist.

1. Hinweise auf das Buch

Thema, Titel, Cover – das sind so die ersten Lebenszeichen, mit denen Autoren das Interesse ihrer Leser wecken wollen. So oder so sollte man frühzeitig beginnen.

Ein gutes Cover weckt mit starken visuellen Reizen Neugier und hat zudem einen hohen Wiederkennungswert, wenn dann die Veröffentlichung da ist. Doch auch Diskussionen mit der Fanbase zum Thema, zu Details aus dem Buch wie gemeinsame Namenssuchen und ähnlichem, helfen nicht nur das Buch frühzeitig bekannt zu machen, sondern auch, dass Leser es “adoptieren”, durch ihren Beitrag zu “ihrem Buch” machen.

Es hilft natürlich, wenn man dann den konkreten Veröffentlichungstermin schon kennt. Oder ungefähr (“Anfang Juli”) wenigstens. Auch ein Autorenbild ist eine gute Möglichkeit, nebenbei gleich etwas für die eigene Autorenmarke zu tun.

Startet diese Aktionen nicht nur auf euren Homepages, sondern nutzt eure Social Media Accounts. Speziell bei ansprechendem Bildmaterial habt ihr gute Chancen, dass das weitergeteilt und von noch mehr Menschen gesehen wird.

Mittel der Wahl: Cover-Release (z.B. in Form eines mehrtägigen Events, das jeden Tag mehr vom Cover enthüllt) oder eines interaktiven Puzzles. Themendiskussionen und Umfragen zu Buchdetails.

Hinweis: Wenn ihr externe Werbung schalten wollt, solltet ihr euch frühzeitig um Werbeplätze bemühen. Welche Medien sind geeignet, welche werden von euren Wunschlesern gelesen, welches Budget steht zur Verfügung, etc. Gute Medien sind gefragt, da muss man erfahrungsgemäß frühzeitig buchen.

.

Terminplanung Stufe 2

Nachdem ihr die erste Stufe mit allgemeinen Informationen erfolgreich absolviert hat, geht es in die zweite Stufe. Werdet konkreter. Schildert die Arbeit am Buch. Das ist Storytelling.

Das heißt, in euren Newslettern solltet ihr allmählich auf euer neues Werk hinweisen. Vielleicht mit Hintergrundinfos? Wie ihr auf die Idee zu dem Buch gekommen seid, warum ihr unbedingt diese eine Geschichte schreiben wollt, wie und worüber ihr recherchiert … teilt die Freude an gelungenen Szenen mit euren Fans. Und vergesst nicht das Cover für die Wiederkennung und ggf. dem Link zur Vorbestellung (falls ihr euch dafür entscheiden solltet).
Wer keinen Newsletter nutzt, kann das natürlich auch (oder zusätzlich) über seine Social Media Kanäle berichten.

Mittel der Wahl: Redet über euer Buch – diskutiert mit den Fans Details. lasst euch Tipps zur Recherche geben … was euch einfällt und was zum Buch passt.

Hinweis: Plant mit entsprechendem Vorlauf, an welchen anderen Veranstaltungen ihr mit eurem Buch teilnehmen möchtet. Buch-Messen, Buch-Clubs, Einladungen zu Diskussionsrunden, Blogger-Touren und andere Möglichkeiten dienen der Sichtbarkeit eures Buchs, haben aber einen langen Vorlauf.
.

Terminplanung Stufe 3

Wenn ihr allmählich in die heiße Phase kommt, aktiviert ihr eure Hardcore-Fans, eure treusten Leser. Lasst ihnen exklusives Bildmaterial mit eurem Cover zukommen. Speziell und nur für die Fans zum Teilen über ihre Kanäle.Keine reine Werbeposts, sondern schön aufgemachte Bilder mit Sprüchen, die zum Buch und zu eurem Wunschleser passen.

Bemüht euch stets darum, auch Blogger und Buchmagazine auf euer Buch hinzuweisen. So erfahren einfach noch mehr Menschen von eurem Buch. Jetzt zahlt es sich aus, ob ihr in Blogger Relations investiert hat.

Für die weniger persönlichen Beziehungen sind schöne Zitatkarten nach wie vor ein gutes Mittel. Achtet auf ein “gutes Zitat”. Eines, das sprachlich elegant ist, das Neugierde weckt, aber dessen Situation in zwei Sätzen erfasst werden kann. Die Schrift sollte gut lesbar sein und das Bild einen Wiedererkennungswert auch in Bezug auf euer Cover.

Fotografiert euch selbst beim Schreiben, Überarbeiten, macht persönliche Bilder mit euren Schnipselkarten … Das natürliche Biotop solcher Karten ist natürlich neben eurer Homepage vor allem Instagram, ggf. auch noch Facebook. Idealerweise habt ihr euch vorher schon Gedanken für die richtigen Keywords gemacht, die ihr für euer Buchmarketing nutzen solltet.

Für die Erstellung solcher Bilder gibt es reichlich. Immer wieder empfohlen wird hier zum Beispiel Canva.

.

Terminplanung Stufe 4

Im Rahmen eurer Möglichkeiten sollten inzwischen schon alle potentiellen Leser von der bevorstehenden Neuerscheinung erfahren haben. Um die Vorfreude (und damit die Kaufbereitschaft) noch weiter zu steigern, kann man nun Vorab-Exemplare verlosen, die zugleich sicherstellen, dass zum Release relativ schnell Rezensionen erscheinen.

Kleine Gewinnspiele mit ein paar zum Thema des Buchs passenden Goodies erhöhen nochmal die Erwarungshaltung eurer Leser. Das muss nicht teuer sein. Exklusive Leseproben zum Beispiel genügen bereits, wenn ihr das charmant verpackt. Durch die Interaktion, die Gewinnspiele in den sozialen Netzwerken hervorrufen, erhaltet ihr für euer Buch mehr Sichtbarkeit.

Arbeitet an verschiedenen keywordoptimierten Texten, mit denen ihr zum Release auf euer Buch aufmerksam machen wollt. Google reagiert auf andere Signale als Amazon oder Facebook – aber überall soll euer Buch gefunden werden.

Haltet die Spannung mit neuem Material hoch. Macht vielleicht einen kleinen Countdown? Macht dazu auffällige Bildkarten, die in den Sozialen Netzwerken einfach deutlich besser die Nachricht transportieren wie Textinformationen.
.

Buch Launch-OptimierungStufe 5 – Der Releasetag

Der Release-Tag selbst sollte von euch auf allen Kanälen (Homepage, Newsletter, Social Media) beworben werden. Aktualisiert eure Header und zeigt stolz das neue Buch!

Sagt, dass euer Buch da ist, weist (falls ihr das macht) auf Einführungspreise hin. Versucht eure Fanbase dazu zu motivieren, euer Buch zu teilen. Hilfreich sind hier Release-Partys, wo z.B. auf einer Facebook-Veranstaltung exklusiv ein paar Exemplare verlost werden und ihr Schnispel teilt, individualisierte Namenskarten mit dem Cover oder auch eine kleine Lesung, auch hier muss eure Release-Offensive zum Buch, zum Genre und zu eurer Autorenmarke passen.

.

S4S Publishing RezensionsmarketingTerminplan Stufe 6

Auch wenn das Buch da ist, dürft ihr nicht locker lassen. Berichtet weiterhin, dass das Buch da ist, postet erste Bewertungen, am besten optisch ansprechend aufbereitet … Empfehlungsmarketing ist nach wie vor außerordentlich zugkräftig!

Macht zum Beispiel einen Trailer mit den ersten Bewertungen, den Zitaten, die im Vorfeld am beliebtesten waren und ein paar weiteren Impressionen, die zeigen, wie spannend und einzigartig dieses Buch ist, das man unbedingt haben muss!

Mit einem auf dem Markt befindlichen Buch bieten sich auch Partner-Aktionen mit anderen Autoren eures Genres an. Sammelposts und Buchboxen zum Thema sind Mittel, die erfahrungsgemäß viel Aufmerksamkeit generieren.

Und weil ihr ja langfristig erfolgreich sein wollt, solltet ihr euch noch ein Presse-Kit zusammenstellen. Wie ihr das am besten macht, erzählen wir euch in einem gesonderten Beitrag.

 

Und das Ergebnis der Terminplanung?

Viel zu tun!
Ja! Keine Frage, Buchmarketing ist in jeder Phase, vor, bei und nach der Veröffentlichung ein Knochenjob und die Terminplanung nur die Spitze des Eisbergs. Aber es lohnt sich!

Natürlich helfen wir von S4S euch gerne in jeder Phase der Releaseplanung und organisieren das auch auf Wunsch. Wir besprechen mit euch strategisch geeignete Werbemöglichkeiten, planen eure Termine, organisieren Vorableser und Rezensenten, führen Gewinnspiele durch und vieles mehr.

Interesse?

Dann lasst euch einfach unverbindlich beraten, wie wir euch bei eurer Terminplanung helfen können! Eine E-Mail genügt an

“werbung (@) Skoutz.de”.

Wir reagieren umgehend.

Schreibe einen Kommentar