Der Puppenmacher von Canburg – traumhafte Märchensammlung von Frank W. Haubold

Wie in jedem Jahr war auch in diesem die Konkurrenz auf der Longlist Fantasy. Unsere Juryfee Jenny Völker hat daraus 12 Titel aus den über 300 Bewerbern ausgewählt und eine ganz und gar fantastische Midlist Fantasy 2022 zusammengezaubert, auf der fantastische Welten, magische Geschichten, zauberhafte Abenteuer und paranormale Figuren gleichermaßen vertreten sind und stellvertretend für alle das fantastische Buchjahr repräsentieren.

Der Puppenmacher von Canburg, ein von Autor Frank W. Haubold im März 2021 über die Edition Lacerta herausgegebenes Buch mit einer kleinen, aber feinen Sammlung märchenhafter Geschichten, dürfte sicherlich Publikum und Jury gleichermaßen verzaubern und präsentiert sich damit als starker Kandidat für den Fantasy-Skoutz 2022!

.

Der Puppenmacher von Canburg – ungewöhnliche Märchensammlung von Frank W. Haubold

Märchen dürfen natürlich auf keiner Fantasy-Liste fehlen. Letztlich sind sie ja der Urstoff, aus dem sich jedwede Geschichte historisch entwickelt hat. Jenny Töpfer hat für ihre Midlist die Märchensammlung von Frank W. Haubold ausgewählt, die einerseits ganz klassische Märchenthemen aufgreift, andererseits aber aus neuen Blickwinkel heraus erzählt. Ein spannendes Erzählexperiment, das wir sehr gerne gelesen haben.

Seht selbst.

.

Der Puppenmacher von Canburg - Frank W. Haubold, Skoutz-AwardUm was geht es?

In diesem Erzählungsband präsentiert Frank W. Haubold moderne Märchen jenseits der ausgetretenen Genre-Pfade.

Seine Geschichten handeln von Zauberern, Seeungeheuern, künstlichen Menschen und verführerischen Untoten, von Einsamkeit und Verlust, aber auch von Liebe, Vertrauen und Hoffnung.

.

Wie hat uns der Puppenmacher von Canburg gefallen?

Märchen sind einfach immer etwas Besonderes. Sie berühren jenen Teil in unseren Herzen, in denen wir – egal, wie alt wir inzwischen geworden sind – wieder wie Kinder fühlen. Frank W. Haubold, ein Könner seiner Zunft, hat hier eine im besten Wortsinne traumhafte Sammlung moderner Märchen vorgelegt, die sich wie echte Märchen lesen und nicht etwa eine Romanadaption bekannter Stoffe sind. Märchenwelten in unerwarteter Umgebung mit großen, universellen und doch ganz neu erzählten Stoffen, die ich sehr gerne gelesen habe und sicherlich noch ein weiteres Mal (vor)lesen möchte. Besonders gefallen hat mir die Titelgeschichte, die mich wirklich berührt hat. (kn)

Skoutz-Jurorin Jenny Völker meint: Die klassische Erzählweise der abwechslungsreichen Märchen hat mir gut gefallen. Jeder, der Märchen mag, kommt hier voll auf seine Kosten.

[Werbung] Neugierig geworden? Das war unser Plan! Mehr Informationen bekommt ihr in den diversen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link von Amazon*.

.

Wem verdanken wir den Puppenmacher von Canburg?

Frank W. Haubold wurde 1955 in Frankenberg (Sachsen) geboren. Nach dem Abitur studierte er Informatik und Biophysik in Dresden und Berlin (Promotion 1989). Seit 1989 schreibt er Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten unterschiedlicher Genres (Science Fiction, Mystery-Thriller, Gegenwart).

Einige seiner Romane und Geschichten wurden für Literaturpreise nominiert und belegten vordere Plätze bei den jeweiligen Wettbewerben. 2012 gewann er den Kurd-Laßwitz-Preis für die beste deutschsprachige SF-Erzählung. 2008 gewann er den Deutschen Science Fiction Preis in beiden Kategorien (Bester Roman mit „Die Schatten des Mars“ und Beste Kurzgeschichte mit „Heimkehr“). Einige seiner Erzählungen wurden mittlerweile übersetzt und erschienen u. a. in Russland, Irland, Italien und den USA.

Frank W. Haubold hat also sicherlich eine Menge zu erzählen, und so freuen wir uns schon auf ein Interview. Wir waren zwar vor ein paar Jahren schon bei Frank zu Besuch, und haben mit ihm über Ideenreichtum, Autorenbands und Lust und Frust beim Schreiben geplaudert (weiterlesen). Aber sicherlich fällt uns auch dieses Mal wieder genug ein, von dem wir euch berichten können.

.

Hinweis:

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein. So einfach entsteht eine aussagefähige Buchbewertung.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.