Weil ich dich hasse – abgründiger Psychothriller von Simone Trojahn

Mit “Weil ich dich hasse” legt Simone Trojahn erneut ein Buch vor, das mit seinem fein austrierten Psycho-Horror, der in schonungslos klarer Sprache unausweichlich und gnadelos logisch in den Abgrund führt, eindrucksvoll beweist, warum sie zu den Besten ihres Fachs gehört.

Und daher ist das gut 500 Seiten umfassende, im August 2017 von der Autorin selbst verlegte Buch einer der Favoriten aus den knapp 200 Titeln der Longlist Horror von Vorjahres-Sieger Michael Merhi, der es in seine persönliche Auswahl für die Midlist Horror 2018 des Skoutz-Awards gepackt hat. Und das gehört sich auch so!

Weil ich dich hasse – Psychologisch ausgefeilter Rachethriller von Simone Trojahn

Um was geht es in Weil ich dich hasse?

Ist Rache eine Lösung oder stößt sie uns nur weiter in den Abgrund? Wie viel kann eine Seele ertragen, bevor sie zerbricht? Warst du schon mal ganz tief drinnen … in dir selbst?

Siebeneinhalb Jahre, nachdem er seine Mitschülerin brutal vergewaltigte und zum Sterben im kalten Schnee zurückließ, worauf diese ins Wachkoma fiel und seither nicht mehr zu sich kam, wird der vierundzwanzigjährige Manuel aus dem Gefängnis entlassen und kehrt zurück in sein Heimatdorf. Die Familie des Opfers ist inzwischen an ihrer aussichtslosen Lage zerbrochen und sinnt auf Rache. Doch wie sehr muss man hassen, um Dinge zu tun, die das eigene Vorstellungsvermögen sprengen? Wie würdest du handeln, wenn du an deinem Hass ersticken würdest und Rache die einzige Option wäre?

„Weil ich dich hasse“ ist nicht einfach ein Rache-Thriller, sondern eine Geschichte über die tiefsten Abgründe in uns allen. Wir alle haben diese Art von Hass in uns, doch die meisten werden das zum Glück nie erfahren, denn wo er beginnt, endet die Menschlichkeit und was dann noch übrig bleibt, ist so schwarz und hässlich, dass es uns blind machen würde …

 

Wie fanden wir Weil ich dich hasse?

Es ist kein Wunder, dass Simone Trojahn regelmäßig für den Horror-Skoutz nominiert wird. Sie ist, das muss man neidlos anerkennen, absolute Referenz im Bereich des deutschen Hardcore-Horrors. Auch dieses Buch belegt das eindeutig, denn wo andere Rache-Thriller genüsslich in Grausamkeit schwelgen, widmet sich Trojahn den Tätern und zeigt den Horror vor sich selbst auf, den inneren Widerstand, diesen Gelüsten nachzugeben, sich auf eine Stufe mit dem Täter zu stellen und das psychische Labyrinth, das es dabei zu durchschreiten gilt.

Skoutz-Juror Michael Merhi meint: Ein echter Trojahn. Wie keine zweite versteht sie, den Horror im Alltag aufzuzeigen und greifbar zu machen..

 

Wem verdanken wir Weil ich dich hasse?

Simone Trojahn lebt im Münchner Süden mit ihrer Tochter und einem kleinen Hund.
Bevor sie sich als Autorin selbstständig machte, arbeitete sie jahrelang im sozialen Bereich, wo sie viel mit Menschen und deren Problemen konfrontiert wurde, was ihr unter anderem zu immer neuen Inspirationen für ihre Bücher verhalf.

Ihr großes Idol ist Stephen King, dessen Interesse für menschliche Abgründe und das Verhalten ganz normaler Menschen in Extremsituationen sie teilt.

Jetzt würden wir natürlich gerne noch einmal ausführlicher mit Simone sprechen, über ihr faszinierendes Werk und die Art, wie sie den Horror aus den Schatten unserer Seelen freilegt.

Ihr seid schon neugierig geworden und wollt “Weil ich dich hasse” lesen? Dann holt euch das Buch bequem hier unter unserem Affiliate-Link bei Amazon.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

 

Schreibe einen Kommentar