Zu Besuch bei Miamo Zesi

Diesmal hab ich mir den Skoutz-Kauz geschnappt, um der lieben Miamo Zesi einige Fragen zu stellen. Bei Skoutz haben wir schon einige ihrer Bücher vorgestellt, doch die Person hinter den Büchern habe ich persönlich noch nicht kennengelernt. Um meine Neugier endlich stillen zu können, habe ich mich mit ihr verabredet. Mal sehen, was ich der vielseitigen Autorin, die ihre Leser mit gefühlvollen Liebesgeschichten und prickelnder Gay-Romance begeistert, so alles entlocken kann … Skoutzi und ich werden definitiv alles geben …

 

zu Besuch bei Miamo Zesi, die angefangen hat Bücher zu schreiben, um ihre Gedanken zu sortieren …

 

Wie würdest du dich in einem Wort beschreiben?

Zielstrebig

 

 

Beruf oder Berufung – was macht dir an deinem Job als Autor am meisten Spaß?

Die Freiheit zu haben, zu arbeiten wo und wann ich will, und ich liebe es in die Geschichten einzutauchen.

Kannst du dich so richtig tief in die Story einfühlen, so dass du alles um dich herum vergisst?

Ich sitze oft am Laptop und heule, was auf dem Campingplatz oder im Cafe immer sehr seltsam auf andere wirken kann. 🙂

*lach* Das kann ich mir gut vorstellen …

 

 

Wann hast du dein erstes Buch veröffentlicht und wie lange hast du daran geschrieben?

15.10.13

Wow, das kam wie aus der Pistole geschossen. Welches Buch war das?

Das Buch „Eine fremde Welt – Steven“. Ist im Moment nicht erhältlich, wird überarbeitet und kommt als Neuauflage in Kürze. Ich habe es damals in drei Wochen geschrieben und sämtliche Fehler gemacht, die es gibt.

 

 

Wie läuft ein typischer Tag als Autor bei dir ab? Immer gleiche Routine oder musst du immer wieder improvisieren?

Zuerst geht’s mit Hund an die frische Luft. Danach wenn möglich eine Einheit schreiben und danach Haushalt. Gegen Nachmittag setzte ich mich dann wieder hin und schreibe oft bis tief in die Nacht.

 

Das Jahr 2020 stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Wie sehr beeinflusst Corona deinen Schreiballtag? Was hat sich für dich als Autor durch die verschiedensten Maßnahmen geändert?

Ehrlich gesagt nichts.

Rein gar nichts?

Ich vermisse die Messen. Leipzig wäre so toll geworden und auch sicherlich die Buch Berlin. Am Alltag selber ändert sich für mich nichts

 

 

Kreativ oder doch eher regeltreu? Wie flexibel bist du beim Schreiben?

Kreativ.

Was bedeutet das genau?

Ich kann mich an einem Buch festbeißen, aber es kann auch sein dass ich an drei gleichzeitig schreibe. Je nach Laune.

 

 

Welches war dein erstes selbstgelesenes Buch? Und hast du es heute noch?

Ja. Das waren alle Bände von Dolly …

Enid Blyton – Kinderbuchklassiker. Hast du die Bücher noch?

Sie stehen noch immer alle im Regal.

 

Stell dir vor, du könntest eine beliebige Figur aus einem Buch zum Essen treffen. Wen würdest du treffen wollen (und warum) und über welche Themen würdet ihr sprechen?

Üble Frage … Ich hab so tolle Jungs. Stelle mir Gespräche mit ihnen klasse vor. Ich denke aber, dass ich mich gerne mit zwei Extremen unterhalten würde.

Und die wären?

Nils, der extrem devot ist, mit Dom-T, also Thade, allerdings würde ich mir, glaube ich, vor Angst in die Hose machen. 🙂

 

Auf welche Frage hattest du in letzter Zeit keine Antwort und hast du sie finden können?

Ob Taubstumme Menschen Fremdsprachen lernen können.

Hast du eine Antwort gefunden?

Ja, denn ich habe über Facebook Stefanie gefunden. Sie ist taubstumm und hat mir alle meine neugierigen Fragen beantwortet. Auch wenn einige anderer Meinung sind, ich recherchiere Themen und versuche immer, sie mit realen Menschen durchzusprechen, die mir dazu etwas erzählen können.

 

 

Wie oft schaust du täglich auf dein Handy?

Viel zu oft.

Wie wirkt sich das auf deinen Schreiballtag aus?

Na ja, es lenkt ab. Wenn ich allerdings tief ins Schreiben eintauche, dann stört es mich nicht und ich lasse das Handy liegen.

 

 

Was darf in deinem Kühlschrank niemals fehlen?

Schokolade

Verständlich. Ist die Sorte dabei egal oder hast du eine spezielle Präverenz?

Ich liebe weiße Schokolade oder alles mit Karamellgeschmack. Was ich nicht besonders mag und nur im Notfall esse, ist dunkle Schokolade ?

 

 

Für welche drei Dinge in deinem Leben bist du am dankbarsten?

Für meine gesunden Kinder, meinen Mann und das ich so tolle Leser habe, die es mir ermöglichen, dass ich mein Hobby zum Beruf machen durfte.

 

 

Zeitreisen – ein spannendes Mysterium. Bei welchem historischen Ereignis wärst du gern dabei gewesen und warum?

Die Zeit des Sonnenkönigs muss unglaublich interessant gewesen sein.  Keine Ahnung weshalb, aber Versailles in seiner Blütezeit zu erleben, wäre sicher reizvoll, gilt das?

Klar 🙂

Ansonsten hätte ich gerne die Mondladung miterlebt.

 

 

Über welches Thema könntest du eine 30-minütige Präsentation halten, ohne jede Vorbereitung?

Vergiss es.

Wie? 🙂

Ich kann nicht frei reden. Das fällt mir unendlich schwer. Deshalb vermutlich der Hang zu schreiben.

 

 

Was würdest du rückwirkend ändern, wenn du die Möglichkeit dazu hättest?

Ich hätte Englisch gelernt.

War das kein Unterrichtsfach?

Doch, aber leider habe ich in der Schule zu wenig dafür getan. Ich bin wieder in den Lernmodus eingestiegen, aber ich tue mir sehr schwer.

 

 

Was wünschst du dir für die Zukunft?

Dass die Muse mich nicht verlässt. Dass meine Leserinnen und Leser mir treu bleiben und weiterhin meine Bücher erwerben und dass Konrad den Skoutz-Award gewinnt. 😉

Wir drücken dir ganz fest die Daumen! Liebe Miamo Zesi, vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, mich und den Skoutz-Kauz zu treffen. Es war wirklich toll und ich hoffe, wir haben mal wieder das Vergnügen. Deinem Konrad wünschen wir für den weiteren Wettbewerb viel Erfolg.

 

Mehr über Miamo Zesi und ihre Bücher erfahrt ihr auf:

 

 

Skoutz-Lesetipp:

Auch Engel haben Lust … – humorvolle Gay-Romance von Miamo Zesi

Leopold wacht nach seinem neuerlichen Drogentrip nicht mit dem gewohnten Kater auf, sondern findet sich in einem neckischen, weißen Hemdchen und, wie er irritiert feststellen muss, ohne seine Boxershorts vor einem Gericht wieder — dem göttlichen, das über sein weiteres Schicksal in Paradies oder Fegefeuer befindet. Während Petrus ihn am liebsten sofort der Hölle zuweisen würde, erhält er von Gott eine Chance, die Waage zu seinen Gunsten auszurichten. Leopold, der das alles gar nicht lustig findet und hofft, aus diesem mehr als dämlichen Traum möglichst rasch zu erwachen, bekommt letztendlich zu hören, was seine Bewährungschance beinhaltet: Er soll die große Liebe finden — natürlich nicht für sich, sondern für einen gewissen Lord Morton. Der entpuppt sich zwar als wandelnde Katastrophe, weckt aber Gefühle, die den frischgebackenen Engel verwirren. Petrus, dem Leopold den respektlosen Spitznamen „Frettchen Stock-im-Arsch“ verpasst hat, macht dem Amor auf Probe jedoch klar: Ein Engel hat keine Lust …

Skoutz meint: Eine humorvolle und extrem charmante Story über einen Engel, der keiner sein will, und einen jungen Mann, der die Liebe nicht kennt. Miamo Zesi hat uns wieder einmal vollkommen überrascht. Nicht nur das Cover ist absolut umwerfend, sondern auch die Story. Lasst euch von frechen Dialogen und großen Gefühlen verzaubern und erlebt mit diesem Roman eine ganz neue Seite von Miamo Zesi. Klare Leseempfehlung! 

 

Hinweis:

Mit ihrer Gay-Romance “The endless love: Konrad” heizt Miamo Zesi ordentlich ein. Auf 292 Seiten erleben wir die ebenso leidenschaftliche wie turbulente Geschichte von Manfred und Konrad, die nicht nur spannend, sondern auch überaus erotisch ist. Drama, Gefühl und eine Menge BDSM – Miamo Zesi versteht ihre Leser zu fesseln.

Die heiße Love-Story hat unserer Erotik-Expertin Christine Troy so gut gefallen, dass sie “The endless love: Konrad” aus knapp 250 Titeln der Erotik-Longlist  direkt auf die Midlist gewählt hat. Damit ist Miamo Zesi eine der Anwärterinnen auf den Skoutz-Award 2020 in der Kategorie Erotik.

Mehr Informationen bekommt ihr wie immer in der ausführlichen Buchvorstellung. (Weiterlesen)

Ein Gedanke zu „Zu Besuch bei Miamo Zesi

  1. Miamo Zesi ist eine tolle Autorin. Ich liebe ihre Bücher.Es kommt oft vor das ich mit den Figuren im Roman mitleide das die eine oder ander Träne schon geflossen ist.Alle Romane sind empfehlenswert, fesselnd und toll.

Schreibe einen Kommentar