Quantenträume - Jing Bartz - MLSF 2021

Quantenträume – Erzählungen über KI aus China von Jing Bartz

Vorjahres-Finalist Dominik A. Meier hat einen Blick in die Zukunft gewagt und sich in Rekordzeit durch die Galaxien und Zeiten gebeamt. Zurückgekommen ist er mit prächtigen Büchern, die er in der gut bestückten Longlist gefunden hat. Ob mit Aliens, fremden Welten, bahnbrechenden Technologien, endlosen Weiten im All oder beklemmenden Gänge in einem Raumschiff sind – diese Bücher aus der Midlist Science Fiction 2021 tragen euch zu den Sternen.

Eines dieser Bücher ist “Quantenträume”, eine sehr lesenswerte Anthologie mit Geschichten aus China über künstliche Intelligenz und wie man sie sich dort erträumt. Wir sind sehr gespannt, wie dieses faszinierende Buch, das Heyen im September 2020 auf Deutsch veröffentlicht hat, bei euch ankommt.

Doch seht selbst …

.

Quantenträume – Erzählungen aus China über Künstliche Intelligenz, herausgegeben von Jing Bartz

“Quantenträume” ist eine faszinierende Sammlung von Kurzgeschichten chinesischer Autoren, wie sie sich eine Zukunft mit  künstlicher Intelligenz vorstellen. Eine spannende Reise in die Welt der Fantasien und Möglichkeiten, die uns nicht nur Künstliche Intelligenz sondern auch China und seine Menschen näherbringt.

.

Um was geht’s?

Quantenträume - Jing BartzEine Sprachwissenschaftlerin wird mitten in der Nacht angerufen. Die neueste Entwicklung auf dem Spielzeugmarkt, ein Plüsch-Seehund mit KI, hat offenbar eine eigene, für Menschen unverständliche Sprache entwickelt … Ein König liebt nichts so sehr, wie neuen Geschichten zu lauschen. Doch irgendwann hat er alles gehört, was es zu erzählen gibt – und so lässt er kurzerhand einen Geschichtenroboter bauen …

Das Spektrum an Ideen, die fünfzehn der berühmtesten chinesischen Science-Fiction-Autorinnen und -Autoren in diesem Sammelband ausbreiten, zeigt auf beeindruckende Weise, wie einfallsreich und innovativ man sich in China mit dem Thema Künstliche Intelligenz auseinandersetzt.

.

Wie hat uns “Quantenträume” gefallen?

Wir können der Herausgeberin Jing Bartz nur zu dieser fulminanten Auswahl gratulieren. Es handelt sich um wissenschaftlich motivierte Geschichten, die ich überwiegend unter Hard SF führen würde. Die Geschichten sind sehr vielseitig und machen Lust, sich mehr mit der chinesischen SF-Szene zu befassen – auch und gerade, weil man in den Geschichten durchaus die andere Kultur im Hintergrund bemerkt.

Wir bekommen Alternativen zu vielen Themen, die wir auch schon bearbeitet haben, alle eben mit Künstlicher Intelligenz, z.B. Toy Story, 1001 Nacht, den Turmbau zu Babel, dem Filmklassiker Delikatessen und dem Scheitern der Heiligen. Die Wechselbeziehungen zwischen Mensch und Maschine und wie sie sich gestalten, sind so voller Fabulierlust, so bunt und vielseitig, dass ich wirklich jede einzelne genossen habe. Wer Lust auf frische Ideen hat, ist bei Quantenträume gut aufgehoben (kn).

Dominiks Eindruck:
Romane aus anderen Kulturkreisen sind immer unglaublich spannend, vor allem wenn sie wie in Quantenträume nicht nur eine, sondern gleich fünfzehn innovative Kurzgeschichten zu einem Thema wie KI beinhalten. Wer neue Blickwinkel sucht, ist hier bestens bedient!
.

Wem verdanken wir das Buch?

Dr. Jing Bartz, die Herausgeberin, hat jahrelang das Buchinformationszentrum Peking der Frankfurter Buchmesse geleitet. Jetzt arbeitet sie als Kulturmanagerin und Publizistin in Hamburg und Peking. Mit Quantenträume hat sie eine Anthologie zusammengestellt, die Kenntnis der chinesischen SF-Szene mit einem sicheren Gespür für den europäischen Lesegeschmack verbindet.

Wir freuen uns sehr darauf, mit Frau Dr. Bartz zu sprechen und werden euch von unserem Interview berichten.

.

Mehr Info

In unserer Buchsuche erfahrt ihr zudem, ob das Buch zu euch passt.

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. So seht ihr auf einen Blick, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.
Natürlich gibt es dort auch noch andere Bücher, Rezensionen und vieles mehr.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es bei uns natürlich auch bewerten, damit  unsere Buchsuche weiter wächst.

[Werbung]  Mehr Informationen wie Leseproben etc. gibt es über unseren Affiliate-Link bei Amazon*, wo ihr das Buch auch direkt beziehen könnt.

Schreibe einen Kommentar