Engel, Elfen und Ganoven - Frank Friedrichs

Engel, Elfen und Ganoven – mit Frank Friedrichs auf einer weihnachtlichen Spurensuche

Anthologien sind eigentlich die perfekte Lektüre für unsere kurzlebige Zeit. Darum freut es uns auch sehr, dass in diesem Jahr besonders viele Kurzgeschichtensammlungen gemeldet wurden. Das Besondere an einer Anthologie ist die Zusammenstellung. Das verbindende Element, das die Einzelbeiträge zu einem Ganzen macht. Juror Sascha Eichelberg und sein Helferteam haben sich akribisch durch eine wirklich lange Longlist gewühlt und eine sehr abwechslungsreiche Midlist komponiert.

Engel, Elfen und Ganoven ist eine Anthologie mit 12 Geschichten von Frank Friedrichs, die im Oktober 2020 beim DichtFest Verlag erschienen ist. Geschichten, die dem Weihnachtswunder auf der Spur sind und damit einen weiteren ungewöhnlichen Beitrag ins Rennen um den Skoutz-Award schicken, das durchaus Jury und Publikum bezaubern können dürfte …

Seht selbst!

.

Engel, Elfen und Ganoven – 12 Geschichten rund um den Mythos Weihnachten von Frank Friedrichs

Feiertags-Anthologien sind beliebt. Muttertag, Valentine, Halloween und natürlich Weihnachten. Literarische Adventskalender für die besinnlichen Tage haben wir jedes Jahr in der Longlist. Das Buch von Frank Friedrichs ist auf charmante Weise anders, denn hier erzählt ein Weihnachts-Fan von Weihnachten, von seinem Zauber, seiner Magie, die uns alle – auch wenn wir stöhnen – doch im Herz berührt …

.

Um was geht’s in Engel, Elfen und Ganoven?

Engel, Elfen und Ganoven Frank Friedrichs CoverDieser Band versammelt zwölf Geschichten aus den letzten 25 Jahren, die alle frisch überarbeitet sind und die Weihnachtszeit aus allen möglichen Blickwinkeln beleuchten: Israel zur Zeit von Jesu Geburt, Myra zur Zeit des Bischofs Nikolaus, das Krakau des 18. Jahrhunderts, Deutschland und Griechenland in der heutigen Zeit sowie eine ferne Zukunft – irgendwo im Weltall.
Legenden und Alltagsgeschichten, Humor und Besinnlichkeit, spirituelle Gedanken und Bauernschläue mischen sich zu einem bunten Teller aus liebenswerten Texten, die Lust darauf machen, Weihnachten ganz neu zu erleben: wie es früher einmal war, wie es irgendwann einmal sein wird, wie es heute immer wieder sein könnte.

Weihnachtliche Geschichten
von damals und heute,
von Kindern und Erwachsenen,
von fernen Ländern und daheim –
und natürlich von Engeln, Elfen und Ganoven …

Wunderbar zum Vorlesen,
zum Selberlesen und
zum gemeinsamen Lesen.

.

Wie hat uns Engel, Elfen und Ganoven gefallen?

Wenn ein Weihnachts-Fan ein Weihnachtsbuch von einem anderen Weihnachts-Fan liest, könnte man von Befangenheit sprechen. Das Buch ist wundervoll, voll von kleinen und großen Weihnachtswundern. Es führt zurück auf das Weihnachten war, ist und sein soll. Es macht Spaß, sich mit diesen Kurzgeschichten auf das Fest einzustimmen, jede ist auf ihre Weise ein kleines Geschenk, wenn in für die Dauer einer Geschichte zur Ruhe kommt. Besinnlich ist, wenn man sich auf das Wesentliche besinnt und das ist Frank Friedrichs ganz hervorragend gelungen. Engel, Elfen und Ganoven ist ein Buch, das man meiner Meinung nach zu Weihnachten lesen muss und zu jeder anderen Zeit gut lesen kann. (kn)

Sascha meint dazu:

Obwohl Frank eigentlich eher als Autor von Cosy Krimis bekannt ist, konnte er uns überraschenderweise mit diesem weihnachtlichen Sammelband in den Bann ziehen. Einfach zauberhaft und besinnlich!

.

Wem verdanken wir das Buch?

1969 wurde Frank Friedrichs in Hamburg geboren und ist bis zu seinem 38. Lebensjahr nicht weit von dort weggekommen. Seine Kindheit und Jugend hat er zwar streng genommen in Schleswig-Holstein verlebt – aber nur einen Steinwurf von der Hamburger Stadtgrenze entfernt. Wenn er so gut hätte werfen können. Mit 25 zog es ihn dann wieder in die Großstadt – um lange zu studieren (Germanistik, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft, ein bisschen Psychologie, Alte Geschichte und Archäologie), ein Vokalensemble zu gründen, als Journalist und Arzthelfer zu arbeiten und den Mann fürs Leben kennenzulernen.

2007 hat er dann endlich seinen Bestimmungsort gefunden: ein winziges Dorf in Mecklenburg. Und weiß seitdem, dass die Hamburger nicht einmal erahnen können, wie viel Himmel es um sie herum gibt …

Wir freuen uns schon sehr darauf, Frank Friedrichs in seinem Mecklenburger Dorf zu besuchen, das auch bei seinen Krimis Pate steht, um mit ihm über den Himmel, die Engel dort, das Landleben und die Elfen und seine Dorfkrimis und ihre Ganoven zu sprechen.

Mehr Info

In unserer Buchsuche erfahrt ihr zudem, ob das Buch zu euch passt.

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. So seht ihr auf einen Blick, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.
Natürlich gibt es dort auch noch andere Bücher, Rezensionen und vieles mehr.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es bei uns natürlich auch bewerten, damit  unsere Buchsuche weiter wächst.

[Werbung]  Mehr Informationen wie Leseproben etc. gibt es über unseren Affiliate-Link bei Amazon*, wo ihr das Buch auch direkt beziehen könnt.

 

Schreibe einen Kommentar