Biomechanomicon

Biomechanomicon: Lovecraft in Space – Düstere Anthologie von Detlef Klewer

.
Schwer zu sagen, woran es liegt, dass Lovecraft den Skoutzen so gut gefällt. Auch in diesem Jahr jedenfalls hat es eine Lovecraft Hommage in die Midlist geschafft. Mit dem etwas schwer auszusprechenden Titel “Biomechanomicon” ging Detlef Klwer  mit über 200 Titeln aus der Longlist Anthologie ins Rennen um die Plätze auf der Midlist Anthologie 2020 unserer Vorjahresgewinnerin Miriam Schäfer.
Wir sind sehr gespannt, wie sich Lovecraft im weiteren Wettbewerb schlagen wird. Daher drücken wir dem im Juli 2019 be p.machinery erschienenen Titel und seinen Autoren die Daumen … äh … Tentakel … für den Anthologie-Skoutz 2020.

Wir haben uns für euch das Buch einmal genauer angesehen.

.

Biomechanomicon: Lovecraft in Space – Düstere Science Fiction-Anthologie von Detlef Klewer

Lovecrafts faszination ist ungebrochen. Obwohl seine Bücher nie wirklich das Herz des breiten Publikums erreichen konnten, hat er das Horrorfach nicht weniger geprägt als Poe oder Stoker. Wie seine, sich um Wahn und düstere Prophezeiungen drehenden Geschichten die Autoren dieser ungewöhnlichen Anthologie inspirieren konnten, ist für sich allein schon spannend. Und das Resultat erst recht!

.

Um was geht’s in Biomechanomicon?

In den unendlichen Weiten des Universums lauert das Grauen … Mächtige Wesen aus anderen Dimensionen bedrohen die Galaxien und ihre Bewohner … Um dieser Gefahr zu begegnen, werden Mutige zu gewagten Unternehmen ausgeschickt, um den Gegner aufzuspüren und der Bedrohung zu begegnen … Androiden, Cyborgs, kybernetische Einheiten, Hybride oder kampfbereite Menschen treffen während ihrer Missionen in den Tiefen des Weltalls auf Lovecrafts alte Götter oder andere Horrorgeschöpfe seines Pantheons. Ihre spannenden Geschichten füllen die Seiten der Chronik des interplanetarischen Schreckens – das “Biomechanomicon”.

.

Wie hat uns Biomechanicon gefallen?

Lovecraft ist unsterblich! Und wenn man diese These konsequent zu Ende denkt, dann muss das Necromonicon auch in der Zukunft noch funktionieren. Dann eben in der Neuauflage, als Biomechanomicon. Ein genialer Einfall und großartige Geschichten, die in den Weiten des Alls und der klaustrophobischen Enge der Raumschiffe spielen, in denen uralte, den Menschen nicht unbedingt wohlgesonnene Gottheiten auf fremden Welten lauern und Tentakel sich ihren Weg durch die Kabelkanäle suchen …

Ein Buch voll toller Einfälle und Zitate, dessen Lektüre wir nicht nur Kennern ans Herz, den Reader oder das Buchregal legen wollen.

Jury-Mitglied Miriam Schäfer meint: Dem Sog der Alten Götter kann man sich kaum entziehen. Der Brückenschlag zwischen Science Fiction und Lovecrafts klassischem Horror ist hier rundum gelungen. Ich war begeistert, auf bekannte Namen und Personen zu stoßen und genauso, mich von den Wendungen und modernen Facetten der Geschichten mitreißen zu lassen. Eine spannende Anthologie!

.

Wem verdanken wir das Biomechanomicon?

Detlef Klewer ist Fans der dunklen Phantastik schon lange ein Begriff und in der Szene sehr bekannt. Wenn er nicht gerade selbst schreibt oder eben ungewöhnliche Anthologien herausgibt, tobt er sich kreativ als Illustrator, Coverdesigner und Comiczeichner aus. Sowohl als Autor von Horrorgeschichten als auch als Illustrator hat er schon Preise gewonnen.

Wir freuen uns darauf, mit Detef Klewer, der gerne düstere Geschichten aus fernen Zeiten erzählt, bald schon mal zu besuchen. Mal sehen, was er uns dann über Lovecraft, Horror und die Herausforderungen und Abenteuer in diesen Tagen erzählen kann.

.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

[Werbung] Wenn ihr jetzt wie von uns beabsichtigt neugierig geworden seid, könnt ihr über unseren Affiliate-Link* bei Amazon die Leseprobe ansehen und natürlich das Buch auch kaufen.

Schreibe einen Kommentar