Vom Alltagsglück - Titus Müller, Skoutz-Award

Vom Alltagsglück – 52 Geschichten von Titus Müller

In Zeiten, in denen vieles immer schwerer und immer weniger selbstverständlich wird, ist „Alltagsglück“ ein Sehnsuchtswort. Und so ist die Anthologie von Titus Müller, die im Februar 2021 beim Brunnen Verlag erschienen ist, ein Buch, das diese Zeit braucht.

Das meint jedenfalls unser Juror Thiago Ruiz, der sie auf die Midlist Anthologie des Skoutz-Awards 2022 gesetzt hat, weshalb Titus Müllers Buch mit etwas Glück gute Chancen auf den Antho-Skoutz hat.

 

Vom Alltagsglück – 52 kleine Geschichten über große Gedanken von Titus Müller

Vom Alltagsglück – dem Glück, das in alltäglichen Szenen steckt, oft unbemerkt, bis es fehlt, und ebenso von dem Wunsch, dass Glück oder vielmehr Glücklichsein wieder ein Stück mehr Alltag wird. So oder so ein Buch, das zu lesen lohnt. Leicht zu genießen, sehr unterhaltsam, belebend, beschwingend und doch auch nachwirkend. Kurz und gut – eine gelungene Sammlung schöner Geschichten.

Seht selbst.

.

Um was geht es?

Am schönsten sind mitunter die kleinen Glücksmomente im Alltag, die Titus Müller auf wunderbare Weise in diesem Buch erzählt. Innehalten. Der Sonne das Gesicht zuwenden und dem Alltagsglück die Hand reichen. Den Segen des Augenblicks empfangen. Die Weite des Himmels atmen und die Größe des Schöpfers ahnen.

Lassen Sie sich berühren von diesen besonderen Kurzgeschichten von Titus Müller wie:

  • Neugierig auf das Leben bleiben
  • Das Geheimnis von Heimat
  • Ein Kuss nach sechzehn Jahren

Weil das Leben aus vielen All-Tagen besteht und das Glück oft im scheinbar kleinen Augenblick auftritt – lassen Sie sich einladen von Titus Müller: „Bleiben Sie neugierig auf das Leben!“ Für diese Neuausgabe seines Buchs Das kleine Buch vom Alltagsglück hat Titus Müller sieben neue Texte verfasst und die bestehenden behutsam überarbeitet.

„Wussten Sie, dass die Zeit im Garten langsamer vergeht als im Zimmer? Und dass man Probleme erst mal einweichen sollte?“ Nein? Dann lesen Sie dieses Buch.

.

Wie hat uns Vom Alltagsglück gefallen?

Es ist große Erzählkunst, wenn man die Schönheit im Banalen begreifbar, erlebbar und beim Lesen fühlbar macht. Zum Beispiel von dem beruhigenden Brummeln der Hummeln, selbst wenn man gerade in einem überfüllten Zug sitzt, dessen Klimaanlage ausgefallen ist. Das gelingt Titus Müller in seinem behutsam überarbeiteten und um einige Geschichten erweiterten Buch, das einen Bedarf stillt, der gefühlt in diesen Tagen stetig zunimmt. Das kleine Glück erkennen, dass sich mosaikartig zu einem großen verbindet, das zu bewahren sich lohnt, weil es uns bewusst macht, wie sich das Leben anfühlen sollte. Schön ist, dass die Geschichten mehr sind als glückvolle Momentaufnahmen, sondern eben auch zeigen, dass man Glück suchen, finden, ergreifen, halten und pflegen muss. In wunderschön poetisch, einfühlsamen Worten, mit viel Humor und feiner Selbstironie. (kn)

Skoutz-Juror Thiago meint: Ein wunderschön poetischer Beitrag mit positiven Geschichten, die unsere gebeutelte Seele dringend braucht. Ein Buch, das mir richtig gut getan hat..

 

Wem verdanken wir Vom Alltagsglück?

Titus Müller studierte in Berlin Literatur, Geschichtswissenschaften und Publizistik. 2002 veröffentlichte er, 24 Jahre jung, seinen ersten historischen Roman: »Der Kalligraph des Bischofs«. Es folgten weitere historische Romane wie »Die Todgeweihte« (2005). Titus Müller wurde mit dem C.S. Lewis-Preis und dem Sir Walter Scott-Preis ausgezeichnet und ist Mitglied im PEN. Für den Spionagethriller über einen Schlüsselmoment deutscher Geschichte, »Nachtauge«, wurde er als Histo-König des Jahres 2013 gekürt, »Berlin Feuerland« wurde mit dem Goldenen Homer als »bester historischer Gesellschaftsroman 2016« ausgezeichnet. Sein Roman »Die fremde Spionin« brachte ihn auf die SPIEGEL-Bestsellerliste und wurde auch von Geheimdienstinsidern gelobt.

Das ist ein Lebenslauf, der natürlich unser Interesse weckt und so hoffen wir sehr, dass es mit dem Interview klappt. Wir werden berichten.

.

Hinweis:

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann dadurch Bücher suchen sein. Denn so einfach entsteht eine aussagefähige Buchbewertung.

[Werbung] Ihr wollt auch ein bisschen Alltagsglück? Nur zu! Mehr Informationen bekommt ihr in den diversen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link von Amazon*.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.