Robin – High in the Sky – Liebesroman von Charlotte Taylor

In ihrem gefühlvollen Liebesroman “Robin – High in the Sky”, der im Juni 2018 von ihr selbst veröffentlicht wurde, entführt uns Charlotte Taylor in die kalifornische Metropole San Francisco. Auf 324 Seiten erzählt sie uns eine Geschichte über wahre Freundschaft, den Sinn des Lebens und – natürlich! – die eine große Liebe.

In dieses Feuerwerk an Emotionen verliebte sich auch unsere Chefromantikerin Heike Wanner und gab “Robin – High in the Sky” aus über 300 Titeln der Romance-Longlist 2019 einen Platz auf ihrer Midlist. So kann Robin nun weitere Höhen wie die Shortlist und vielleicht den Romance-Skoutz 2019 erreichen.

 

“Robin – High in the Sky” – eine Achterbahnfahrt der Gefühle von Charlotte Taylor

Die beiden landen unfreiwillig im gemeinsamen Exil in San Francisco und stellen fest: Gegensätze ziehen sich an.

Doch weil das Schicksal eigensinnige Pläne mit ihnen hat, müssen sie auf einem wilden Ritt um die halbe Welt erst zahlreiche Herausforderungen meistern, ehe sie erkennen, worauf es wirklich ankommt im Leben.

 

Wie fanden wir “Robin – High in the Sky”?

Eine unglaublich vielseitige Geschichte über zwei absolut gegensätzliche Menschen, die einander in einer schweren Zeit begegnen und Freunde werden. Charlotte Taylor trifft uns mit dieser Story mitten ins Herz. Man fiebert mit den Protagonisten mit, die immer wieder vom Schicksal vor neue Herausforderungen gestellt werden, was ihrer Freundschaft oft zusetzt. Mit ihrem fesselnden, aber auch frechen Schreibstil legt die Autorin uns die charmanten Protagonisten ans Herz und so wünscht man sich von Seite zu Seite mehr, dass die beiden endlich, nach all den Strapazen, nicht nur zur Ruhe, sondern auch ihr Glück finden.

Skoutz-Jurorin Heike Wanner meint: Ein Liebesroman, der unter die Haut geht. Romantisch, humorvoll und tiefgründig – Charlotte Taylor trifft mit dieser Story mitten ins Herz.

 

Wem verdanken wir “Robin – High in the Sky”?

Charlotte Taylor ist das Pseudonym der Frankfurter Autorin Carin Müller, wenn sie sich ganz der Liebe hingibt – ob voll schmetterlingszarter Innigkeit oder rauschhafter Leidenschaft.

Charlotte erblickte im Herbst 2014 das Licht der Welt, als man Carin aus verschiedenen Quellen nahelegte, ruhig mal einen Ausflug in Richtung horizontaler Literatur zu wagen. Das Experiment hat so gut funktioniert, dass daraus die erfolgreiche »Hot Chocolate«-Serie entstand. Doch da Prickeln ohne echtes Gefühl nur halb so schön ist, steht auch bei Charlotte immer die Geschichte im Mittelpunkt – und die kann bei aller vordergründiger Leichtigkeit auch gerne komplexer sein.

Charlotte teilt sich mit Carin im realen Leben nicht nur einen Ehemann und einen Hund, sondern auch nur einen Körper. Und dieser Wirtskörper – obwohl durchaus funktional – verfügt standardmäßig nur über zwei Hände, zehn Finger und einen Kopf. Da kann es durchaus eng werden bei der Manuskripterstellung.

Mehr spannende Details erfahrt ihr in in dem tollen Interview, das Kay mit Charlotte Taylor bereits führen durfte. (Weiterlesen)

Aber natürlich werden wir versuchen, sie in diesem Jahr wieder zu treffen und ihr neue Informationen zu entlocken.

 

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

[Werbung] Neugierig auf die Geschichte von Robin und Sky geworden? Mehr Informationen bekommt ihr in den diversen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link von Amazon.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.