das tiefste schwarz - Skoutz-Buchfieberkurve

Das tiefste Schwarz – knallharter Psychothriller von Simone Trojahn

Auch in diesem Jahr haben wieder viele Horror-Fans abgestimmt und vorgeschlagen und so für eine mit knapp 200 Titeln prall gefüllte Longlist Horror 2022 gesorgt. Damit waren für Skoutz-Juror Ralf Kor schlaflose Nächte Programm, denn wie sonst sollte er aus all den Schrecken und perfiden Gemeinheiten, zwischen Monstern, Aliens und Dämonen die Titel heraussuchen, die das Horror-Lesejahr 2021 repräsentieren? Irgendwie ist es geglückt und Ralfs Midlist Horror 2022 kann sich wahrlich sehen lassen.

Das tiefste Schwarz, ist ein im Oktober 2021 bei Redrum erschienener bitterböser Psycho-Thriller von Simone Trojahn, die mit diesem hochdramatischen Psychoduell gute Chancen auf den Horror-Skoutz hat.

 

Das tiefste Schwarz – biterböser Psychothriller von Simone Trojahn

Simone Trojahn ist für viele in der Skoutz-Redaktion die Horror-Queen schlechthin. Sie hat einen ganz eigenen Erzählstil, der unter die Haut und in die entlegenen Winkel unseres Geistes dringt und einen nicht mehr loslässt. Konsequent, hart und sehr sehr düster. Das tiefste Schwarz eben.

Seht selbst.

.

Um was geht es?

Das tiefste schwarz Simone Trojahn - Skoutz BuchvorstellungWas würdest du tun, wenn du Macht hättest? Gibt es einen schwarzen Winkel in deinem Herzen, der sie ausnutzen würde?

Bei einem Streifzug durch den Wald stößt die siebzehnjährige Außenseiterin Natalie auf den verurteilten Mörder Sam McIntosh, der nach seiner Flucht aus einem ortsnahen Gefängnis in einen alten Brunnen gestürzt ist. Er ist nur leicht verletzt, kann sich jedoch nicht selbst befreien. Dieses aufregende Geheimnis behält sie für sich. In den nächsten Wochen versorgt sie den gefährlichen Fremden und genießt das Machtgefühl, das damit einhergeht. Die naive und zugleich eiskalt berechnende Teenagerin wird zum Dreh- und Angelpunkt im Leben des hilflosen Sam, der alles tun würde, um endlich frei zu sein. Anfangs glaubt er, ein leichtes Spiel mit ihr zu haben, doch als er erkennt, dass er Natalie unterschätzt hat, hat ihn die Welle der durch sie entfesselten Gewalt bereits mitgerissen.

In Simone Trojahns neuem Psychothriller schafft das Schicksal eine tragische Verbindung zwischen zwei Menschen, deren einzige Gemeinsamkeit die Düsternis in ihrem Inneren ist. Es ist eine Geschichte über Abhängigkeit, Macht, Verzweiflung und das tiefste Schwarz in unseren Herzen. Bist du mutig genug, dich der Dunkelheit zu stellen?

.

Wie hat uns Das tiefste Schwarz gefallen?

Dass Simone Trojahn schreiben kann, hat sich mittlerweile wohl herumgesprochen. Und dass sie ihr Genre versteht, wohl auch. Aber das hier? Was für eine geile Idee. Vorneweg: Sam ist ein eiskalter Killer, ein Mann, den man leicht hassen kann. Aber in den Händen von Natalie entwickelt man doch Mitleid mit ihm. Und davon lebt die Geschichte, denn in dem sich entfesselnden Kampf um Macht und Kontrolle bleiben sich die Protagonisten nichts schuldig und fasziniert folgt man den beiden auf ihrer Jagd ins Dunkel. (fk)

Skoutz-Juror Ralf Kor meintDer Klappentext verspricht einen Strudel des Bösen. Erinnert an Kings „Sie“, jedoch mit einen finstereren Note. Ein schwarzer Spiegel, finster wie die Seele der Protas. Schön finster.

 

Wem verdanken wir Das tiefste Schwarz?

Simone Trojahn wurde im Süden Münchens geboren. In dieser Gegend wuchs sie auch auf und lebt dort bis heute zusammen mit ihrer Tochter und einem kleinen Hund. Bevor sie sich als Autorin selbstständig machte, arbeitete sie jahrelang im sozialen Bereich, wo sie viel mit Menschen und deren Problemen konfrontiert wurde, was ihr unter anderem zu immer neuen Inspirationen für ihre Bücher verhalf. Simone war von Anfang an eine Leseratte, doch im Alter von 11 Jahren las sie ihren ersten „richtigen“ Erwachsenenroman, „Stark/The Dark Half“ von Stephen King, der sie so restlos begeisterte, dass sie beschloss, selbst Schriftstellerin zu werden, um irgendwann einmal ähnlich spannende Geschichten erzählen zu können wie ihr großes Idol.

Es ist schon ein bisschen her, dass wir das letzte Mal Simone besucht haben, um mit ihr über den richtigen Einstieg in eine Geschichte, die Natur als Ausgleich und lieb bekommene Figuren zu plaudern. (weiterlesen). Wir hoffen aber sehr, dass es dieses Mal klappt. Weil Simone trotz ihrer abgründigen Geschichten eine sehr liebe Autorin ist.

.

Hinweis:

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann dadurch Bücher suchen sein. Denn so einfach entsteht eine aussagefähige Buchbewertung.

[Werbung] Ihr wollt mit auf die Zeitreise? Nur zu! Mehr Informationen bekommt ihr in den diversen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link von Amazon*.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.