Das Dimensionstor – SF/Fantasy-Anthologie von Nadine Muriel (Hrsg.)

“Das Dimensionstor – Ein Portal in fantastische Zeiten und Welten”, ist eine von Nadine Muriel bei Amrûn im Mai 2017 veröffentlichte Kurzgeschichtensammlung um die Abenteuer von Alltagsgegenständen mit Beiträgen namhafter Autoren, die definitiv einen Platz auf der Midlist Anthologie 2018 verdient hat. Wir sind gespannt, ob der Sprung durchs Dimensionstor auf die Shortlist des Skoutz-Award und damit ins Finale 2018 gelingt.

Um was geht’s in Das Dimensionstor?

Dem Wissenschaftler Prof. Dr. Groll gelingt es, von der Öffentlichkeit unbemerkt in seiner heimischen Garage ein Gerät zu bauen,welches ein Dimensionsportal öffnet. Fasziniert ergreift Max Groll einen Gegenstand nach dem anderen und schickt ihn durch das Tor, das zu fernen Orten, in andere Zeiten und sogar in phantastische fremde Welten führt …

18 Autoren erzählen in skurrilen, abenteuerlichen und aberwitzigen Geschichten, was diese Dinge in der jeweiligen Parallelwelt auslösen. Als göttliches Artefakt verehrt, als Auslöser von Katastrophen gefürchtet oder als Retter in großer Not willkommen …

Der Leser darf gespannt sein, welche Bedeutung unscheinbare Gegenstände aus unserem Alltag in anderen Welten erlangen.

Mit spannenden Kurzgeschichten von Gerd Scherm, T. S. Orgel, Vincent Voss, Ju Honisch, Melanie Vogltanz, Robert Friedrich von Cube, Manuela P. Forst, Thomas Heidemann, Brigitta Gronau, Marion Jaggi, Günther Kienle, Navina Kleemann, Al Rey, Nicola Sadelkow, Juliane Schiesel, Günther Wirtz. Herausgegeben von Nadine Muriel und Stefan Cernohuby.

Wie hat uns das Dimensionstor gefallen?

Wir stimmen unseren Anthologie-Interviewpartnern darin zu, dass den besonderen Reiz einer Anthologie ein originelles Thema ausmacht. Unter diesem Aspekt ist Das Dimensionstor ein ganz hervorragendes Beispiel. Schade nur, dass die Originalität sich so gar nicht im Titel ausdrückt, weshalb wir fürchten, das viele Leser dieses wundervolle Buch übersehen könnten. Dabei bekommt man eine unglaublich frisch zu lesende, hoch unterhaltsame Sammlung sämtlich origineller, skurriler, fantasievoller und mit viel Freude am Erzählen geschaffene Mischung toller Geschichten. Ein echter Geheimtipp.

Skoutz-Juror Thorsten Küper meint: Diese Kollektion überzeugt schon allein durch ihre Bandbreite und versammelt viele bekannte Stimmen der deutschsprachigen Fantastik.

Und auch Vorjahres-Juror André Skora hat dieses Buch auf seinem Blog rezensiert (weiterlesen).

Wem verdanken wir Das Dimensionstor?

Nadine Muriel lebt zurzeit in Heidelberg, wo sie Indologie, Soziologie und Germanistik studierte und jetzt als Autorin, Lektorin, Schreibcoach und Model tätig ist. Die schreibwütige Lebenskünstlerin hat bereits zahlreiche Texte veröffentlicht. Ihre bevorzugten Genres sind Horror, Phantastik, Märchen, Reiseliteratur und Lyrik. 2011 erschien ihr Debutroman “Die Gefährtin”. Ihre Gedichte wurden bereits vertont und ins Französische übersetzt.
In ihrer Freizeit genießt sie es, zu wandern und geocachen, Ausstellungen und Museen zu besuchen, historische Orte zu besichtigen, Musik zu hören oder sich einfach nur mit Freunden zu treffen.
Insbesondere ihre Reiseerlebnisse sind für Nadine Muriel ein reichhaltiger Fundus, aus dem sie immer wieder neue Ideen schöpft.

Das klingt so spannend, dass wir natürlich Nadine noch persönlich besuchen und zu ihrer Anthologie befragen werden.

Wer mag, kann das Buch entweder über unseren Affliate-Link bei Amazon oder überall sonst im Buchhandel näher untersuchen und ggf. auch beziehen.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

Schreibe einen Kommentar