Anarchie Déco – Dunkel-Golden Twenties von J.C. Vogt

Chef-Historikerin und Vorjahressiegerin Astrid Töpfner hat sich auf eine literarische Zeitreise begeben, indem sie die knapp 200 Titel umfassende Longlist History auf der Suche nach ihren Favoriten durchforstet hat. Von den Anfängen der Zeit bis in die allerjüngste Vergangenheit war der Bogen gespannt und unendlich viele Geschichten zur Geschichte zu erzählen und zu lesen. Die Midlist History ist jedenfalls unterhaltsamer Geschichtsunterricht der besonderen Art.

Anarchie Déco – Der Titel mit dem Wortspiel ist Programm und das bedient J.C. Vogt auf mitreißende Weise, denn atmosphärisch dicht beschwört sie das pulsierende Berlin der 1920er Jahre und schickt die Leserschaft des im August 2021 bei Fischer Tor erschienenen Buchs auf eine magische Zeitreise. Und auf die Midlist History.

 

Anarchie Déco – Golden Twenties Zeitreise von J.C. Vogt

Historische Fantasy im Kielwasser großer Vorbilder – Babylon Berlin meets Rowling und die Unterwelt eines Neil Gaiman. Das ist ein reizvoller Ansatz und sicherlich ein mutiges Konzept angesichts so großer Namen. Anarchie Deco – Eine Geschichte, die Erwartungen weckt …

Seht selbt:

.

Anarchie Déco - Judith C. Vogt - BuchvorstellungUm was geht es?

Babylon Berlin mit Magie: ein historischer Fantasy-Roman aus der Weimarer Republik.

Das Leben im Berlin der Zwanzigerjahre gleicht einem Tanz auf dem Vulkan. Zumal sich die Magie auf der Straße und im Nachtleben breitmacht. Eine Frau verschwindet und taucht wenig später als Steinstatue wieder auf. Nazis machen mit einem aus dem Nichts beschworenen Adler Jagd auf politische Gegner, und selbst das Varieté fügt den ohnehin schon abgefahrenen Nummern ein paar übernatürliche hinzu. Sogar der Reichstag berät über die Möglichkeit einer Wiederbewaffnung mit magischen Mitteln.

Die junge Physikerin Nike Wehner arbeitet nicht nur wissenschaftlich daran, das neue Phänomen zu verstehen, sondern hilft auch der Berliner Polizei bei der Aufklärung magischer Verbrechen. Zur Seite stehen ihr der Bildhauer Sandor Černý und der kurz vor der Pension stehende Kommissar Seidel. Zusammen bilden sie die erste Spezialeinheit einer neuen Magiepolizei.

.

Wie hat uns „Anarchie Déco“ gefallen?

Ein Buch, für das man in Stimmung sein muss. Die unendlich vielen Anleihen, die Zitate, der Wunsch Genres zu sprengen – das verlangt auch viel beim Lesen. Aber es lohnt! Man bekommt recherche- und detailverliebte Einblicke in eine der spannendsten Epochen des letzten Jahrhunderts, als Kunst, Naturwissenschaft, Architektur, Politik, Gesellschaft und mit ihr die Menschen wie trunken zwischen Extremen taumelten und sich täglich neu erfanden … vielleicht auch mit Magie?
Das ist eine gute Idee, die dann anhand eines Kriminalfalls entwickelt wird, der allerdings zwischen diesen Details nicht mehr wirklich zu überraschen vermag. Von daher würde ich das Buch historisch Interessierten wärmstens empfehlen (die fantastischen Elemente betonen das Zeitkolorit wirklich toll!), erfahrene Krimifans hingegen dürften sich unterfordert fühlen. (jtf)

Jurorin Astrid meint: Der Roman lässt nicht nur das Berlin der dekadenten Zwanziger auferstehen, sondern mischt unter seine gewaltige Themenpalette auch noch einen Schuss Magie. Historische Urban Fantasy, kein Genremix, zu dem ich häufig greife, aber hier hat er mich mit seiner Originalität zu 100% überzeugt.

.

Wem verdanken wir „Anarchie Déco“?

Judith Vogt wohnt in Aachen und brennt für die drei großen F: Fantastik, Fechten, Feminismus. Manchmal allein, manchmal mit Co-Autor Christian Vogt schreibt sie Fantasy- und Science-Fiction-Romane, mit Lena Richter podcastet sie beim „Genderswapped Podcast“ zum Pen&Paper-Rollenspiel. Sie übersetzt, lektoriert und schreibt Rollenspiele und journalistische Texte und ist Mit-Herausgeberin des SF/F-Zines „Queer*Welten“.

Wir haben die bewundernswert aktive Autorin bereits einmal besucht, und mit ihr über Lakritz, neue Wege für Geschichten, morgendliches Prokrastinieren und die Liebe zu Büchern geplaudert. Doch das soll uns nicht hindern, nach einer Wiederholung zu verlangen.

Mehr Info:

In unserer Buchsuche erfahrt ihr zudem, ob das Buch zu euch passt.

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. So seht ihr auf einen Blick, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.
Natürlich gibt es dort auch noch andere Bücher, Rezensionen und vieles mehr.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es bei uns natürlich auch bewerten, damit  unsere Buchsuche weiter wächst.

[Werbung]  Mehr Informationen wie Leseproben etc. gibt es über unseren Affiliate-Link bei Amazon*, wo ihr das Buch auch direkt beziehen könnt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.