Der Choral der Hölle - Andre Milewski - Skoutz-Buchfieberkurve

Der Choral der Hölle – Historischer Katastrophenbericht von André Milewski

Chef-Historikerin und Vorjahressiegerin Astrid Töpfner hat sich auf eine literarische Zeitreise begeben, indem sie die knapp 200 Titel umfassende Longlist History auf der Suche nach ihren Favoriten durchforstet hat. Von den Anfängen der Zeit bis in die allerjüngste Vergangenheit war der Bogen gespannt und unendlich viele Geschichten zur Geschichte zu erzählen und zu lesen. Die Midlist History ist jedenfalls unterhaltsamer Geschichtsunterricht der besonderen Art.

Der Choral der Hölle – Als Ende des 19. Jahrhunderts der Krakatau auf Java ausbrach, war wirklich die Hölle los. Und genauso packend beschreibt André Milweski in seinem im Mai 2021 selbst herausgegebenen genauesten recherchierten Roman anhand der Schicksale einiger fiktiver Figuren auch, was das bedeutet haben muss. So gut, dass er damit auch auf der Midlist gelandet ist und ein heißer Kandidat für den History-Skoutz.

 

Der Choral der Hölle – André Milewskis packender Roman vor der größten Katastrophe des letzten Jahrhunderts

Katastrophenromane sind irgendwie immer etwas besonderes. Speziell historische Katastrophenromane, deren Geschichte so um ein vielfaches bedrohlicher ist, als das, was man sich beim Schreiben „nur so“ ausdenkt. André Milewski hat sich den Ausbruch des Krakatau auf Java vorgenommen – und damit eine der schlimmsten Katastrophen aller Zeiten.

Seht selbt:

.

Um was geht es in „Der Choral der Hölle“?

Der Choral der Hölle - Andre Milweski - Skoutz BuchvorstellungIm Jahr 1883 will Leonhard Mahler im weit entfernten Java sein Glück finden – wie viele andere Europäer sucht er den schnellen Reichtum. Leonhards Onkel lebt bereits in der niederländischen Kolonie, doch er ist nicht der ehrbare Geschäftsmann, für den sein Neffe ihn hält …

Dagegen versucht Femke, die Tochter eines niederländischen Kolonialbeamten, fortzukommen von diesem Ort und löst dabei einen Skandal in der Gesellschaft von Javas Hauptstadt Batavia aus. Und dann ist da noch Bimo, ein junger javanischer Taschendieb, der davon träumt, irgendwie nach Europa zu gelangen.

Doch all ihre Pläne, Wünsche und Hoffnungen rücken plötzlich in den Hintergrund, als eine Katastrophe über sie und ihre Welt hereinbricht. Jetzt geht es nun nur noch um eines: überleben!Eine packende Geschichte, vor dem Hintergrund der größten Naturkatastrophe des letzten Jahrtausends. Ein Roman über ein Ereignis, das die Welt veränderte.
.

Wie hat uns „Der Choral der Hölle“ gefallen?

Wer exotische Schauplätze mag, sollte das Buch lesen. Wer sich für die Geschichte des Kolonalismus interessiert, sollte das Buch lesen. Oder für Katastrophen und die Frage, wie Menschen unter solchen Extremsituationen reagieren. André Milewski ist ein wunderschöner Roman gelungen, der Spannung, Infotainment, große Gefühle und beste Unterhaltung auf 350 prall gefüllten Seiten bietet und eine uneingeschränkte Leseempfehlung verdient. (kn)

Jurorin Astrid meint: Der Ausbruch des Krakatau, eine der größten Naturkatastrophen der jüngeren Geschichte. Ein Ereignis, das mich immer schon fasziniert hat, wie könnte ich also nicht zu dem Buch greifen? Und André Milewski hat mich nicht enttäuscht – die Story bietet Spannung pur, menschliche Schicksale, bildhafte Darstellungen, und das alles vor dem Setting Indonesiens, damals noch eine niederländische Kolonie. Gänsehaut und Lesehighlight!

.

Wem verdanken wir „Der Choral der Hölle“?

André Milewski kam auf Umwegen zum Schriftstellerberuf. Nach dem Schulabschluss und einer handwerklichen Ausbildung zog es ihn zur Marine. Von dort wechselte er nach acht Jahren in die freie Wirtschaft, wo er eine Tätigkeit als Einkaufsleiter übernahm. Erst 2010, mit der Erfindung seines Helden Max Falkenburg, begann seine Karriere als Autor. Mit seiner Geheimakte-Reihe schuf er sich schnell eine treue Fangemeinde. Aber auch seine Heather Bishop-Serie oder Titel wie Elfenbeinkrieg erfreuen sich großer Beliebtheit unter den Lesern. André Milewski lebt und schreibt in Schleswig-Holstein/Deutschland.

Wir hatten André Milewkis Bücher schon öfter auf unserer Longlist und freuen uns, dass er nun auf der Midlist steht. Natürlich werden wir versuchen, auch ihn noch ausführlich zu seinen Geschichten und künftigen Schreibplänen zu befragen.

Mehr Info:

In unserer Buchsuche erfahrt ihr zudem, ob das Buch zu euch passt.

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. So seht ihr auf einen Blick, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.
Natürlich gibt es dort auch noch andere Bücher, Rezensionen und vieles mehr.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es bei uns natürlich auch bewerten, damit  unsere Buchsuche weiter wächst.

[Werbung]  Mehr Informationen wie Leseproben etc. gibt es über unseren Affiliate-Link bei Amazon*, wo ihr das Buch auch direkt beziehen könnt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.