Mord auf dem Eis – Historischer Krimi von Beate Maly

Chef-Redakteur Kay Noa hat sich sehr in ihre Zeit als Strafverteidiger zurückversetzt gefühlt, als sie die auf über 500 Titel angewachsene Longlist Crime auf der Suche nach ihren Favoriten durchforstet hat. Es ist beeindruckend, wie abwechslungsreich ein Mord in Motivation, Planung und Begehung sein kann. Und nicht minder spannend, wie unterschiedlich die Methoden und die Charaktere der Ermittler sind. Großes Kino – denn ganz ehrlich, die meisten könnte man auch gut verfilmen. Die Midlist Crime kann sich jedenfalls sehen lassen.

Mord auf dem Eis – ist ein stimmungsvoller Krimi im wundervollen Flair des Jugendstil-Wiens. Das routinierte Ermittlerteam Ernestine Kirsch und Anton Böck ermittelt in seinem 6. Fall, bei dem es eiskalt zugeht. Wortwörtlich. Der im Oktober 2021 im Emons-Verlag veröffentlichte Fall führt die beiden aufs Glatteis … und ins Rennen um den Crime-Skoutz

Seht selbst.

 

Mord auf dem Eis – Krimiabenteuer im Wien der 1920er Jahre

Beate Maly versteht sich aufs Zeitreisen! Mit ihrer Feder erwacht der Wiener Jugendstil zu neuem Leben, mit Schmäh und diesem ganz einmaligen Lebensgefühl. Auch, wenn die Zeiten auch damals mörderisch waren und so mancher spannenden Geschichte Raum geben.

Seht selbt:

.

Um was geht es in „Mord auf dem Eis“?

Mord auf dem Eis - Beate Maly - Midlist Skoutz-AwardEin wunderbarer Schmökerkrimi aus dem verschneiten Wien der 20er Jahre.

Winter 1924: Während die Stadt im Schnee versinkt, verbringen Ernestine und Anton viel Zeit im Wiener Eislaufverein und vergnügen sich beim beliebten Rundtanz. Doch die winterliche Idylle wird jäh zerstört, als eine junge Eiskunstläuferin ermordet wird.

Ernestines und Antons detektivisches Gespür ist gefragt, und die beiden stürzen sich in einen neuen Fall, der erschütternder nicht sein könnte.

.

Wie hat uns „Mord auf dem Eis“ gefallen?

Mord auf dem Eis führt den Leser auch im übertragenen Sinne manches Mal aufs Glatteis, aber auf sehr charmante Art und so dreht man willig mit dem längst aus den Vorgängerbänden lieb gewonnenen Ermittlerpaar seine Pirouetten und genießt auf der Jagd nach einem wirklich fiesen Mörder vor allem den Zauber des verschneiten Wiens von vor 100 Jahren! (fk)

Jurorin Kay meint: Wiener Jugendstil und mittendrin ein Mord. Ein spannender, wendungsreich erzählter Krimi mit viel Flair und Zeitreisecharme. Sehr, sehr unterhaltsam

.

Wem verdanken wir „Mord auf dem Eis“?

Beate Maly, geboren und aufgewachsen in Wien, arbeitete zunächst als Kindergärtnerin und in der Frühförderung, bevor sie mit dem Schreiben begann. Neben Geschichten für Kinder und pädagogischen Fachbüchern hat sie inzwischen mehrere historische Romane und Krimis geschrieben.

Wir waren letztes Jahr schon bei Beate und haben uns mit ihr ganz wunderbar über schwierige Perspektiven, wichtige Wahrheiten und natürlich gute Bücher unterhalten (weiterlesen)

Mehr Info:

In unserer Buchsuche erfahrt ihr zudem, ob das Buch zu euch passt.

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. So seht ihr auf einen Blick, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.
Natürlich gibt es dort auch noch andere Bücher, Rezensionen und vieles mehr.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es bei uns natürlich auch bewerten, damit  unsere Buchsuche weiter wächst.

[Werbung]  Mehr Informationen wie Leseproben etc. gibt es über unseren Affiliate-Link bei Amazon*, wo ihr das Buch auch direkt beziehen könnt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.