Zu Besuch bei Peggy Weber-Gehrke

Heute habe ich mir den Skoutz geschnappt und wir sind unterwegs zu Peggy Weber-Gehrke. Die von ihr herausgegebene Anthologie Singularitätsebenen“ konnte unseren Juror überzeugen und so steht der Titel auf der Midlist Anthologie. Wir sind schon sehr gespannt auf Peggy und wie ihre Antworten auf unsere Fragen sind. Wir freuen uns schon sehr auf Peggy und da, wir sind schon angekommen. 

Heike zu Besuch bei Peggy Weber-Gehrke die bei Süßigkeiten schwer nein sagen kann

Hallo liebe Peggy, wir möchten uns ganz herzlich bedanken, dass du heute für uns Zeit hast und uns unsere Fragen beantworten möchtest. Wir freuen uns schon sehr auf das Gespräch und sind sehr gespannt. Lass uns einfach anfangen, OK?

Wenn du ein Tier wärst, wärst du ein …? (Und warum?)

Löwe.

OK, warum?

Es ist mein Sternzeichen und tatsächlich mein Lieblingstier. Mich beeindruckte schon immer die Stärke der Löwin als Beutejägerin und heimliche Herrin des Rudels.

Ja das stimmt, ich mag Löwen auch sehr.

.

Womit kann man dich im Alltag glücklich machen?

Süßigkeiten aller Art, ganz besonders Eiscreme.

Oh, das ist auch eine ganz große Schwäche bei mir 😀 

.

Wir alle haben Wünsche, für uns, für die Welt. Was sind deine und was tust du, damit deine Wünsche in Erfüllung gehen?

Dass alle Menschen den Zugang zu gesundem Essen haben.

Oh ja, das wäre so toll!

Ich baue in meinem Bio-Garten so viel Gemüse an wie nur möglich und spende es für die Tafeln.

Das ist aber sehr toll von dir. Ich habe schon Sachspenden weitergegeben, wie warme Kleidung und so. Aber lass uns jetzt einmal über Bücher reden 

.

Welches Buch hat dich am meisten geprägt?

Alles von Edgar Allan Poe und E.T.A. Hoffmann.

Ja die Bücher von beiden mag ich total. Wir haben von beiden auch einige auf unserer Skoutz-Classics Liste. Etwa  Der Untergang des Hauses Usher von Poe oder Nussknacker und Mausekönig von E.T.A. Hoffmann. Und wenn wir schon bei Klassikern sind …

Bleiben wir noch kurz beim Buchregal: Welcher Klassiker liegt allen Vorsätzen zum Trotz immer noch auf deinem SuB? Und welches Buch ist hätte deiner Meinung nach deutlich mehr Leser verdient und warum?

Einige Bände von und über Platon.

Oh, die hab ich auch nicht gelesen. 

Ich nehme mir jedes Jahr auf’s Neue vor, damit anzufangen. Welches Buch hätte mehr Leser verdient, hm, ich denke, es ist das Deutsche Science Fiction Jahr. Ein jedes Jahr hervorragend aufgestelltes Sachwerk für unser Genre. Sollten alle haben.

Ich bin im Genre sozusagen „Neuling“ aber ich habe schon unzählige Bücher gelesen, diese kenne ich gar nicht. Ich schau mir die auf jeden Fall an. Und lass uns jetzt ein wenig übers Schreiben reden, OK?

.

Themen finden ist oft einfacher als aus den vielen Ideen, die richtige Auswahl zu treffen. Wie entscheidest du, welches Projekt du als nächstes verwirklichst?

Als Herausgeberin und Mitinhaberin unseres Verlages orientiere ich mich lediglich daran, was mir gefällt. Wozu ich Lust habe.

Finde ich eine gute Idee. 

.

Wo stehst du beim Schreiben einer Szene? Bist du eher der aufmerksame Beobachter und Dirigent oder mittendrin in allen Höhen und Tiefen mit Blut, Schweiß und Tränen?

Ich habe bisher ja relativ wenig geschrieben, und wenn dann nur Kurzgeschichten, ungefähr 30. Die meisten unter Pseudonymen. Wenn ich schreibe, dann bin ich voll dabei, da bin ich mittendrin und beobachte mich selber, als wäre ich die Protagonistin.

Also Mittendrin und voll dabei. 

.

Welche Szenen fallen dir dabei beim Schreiben am schwersten und wie meisterst du sie trotzdem?

Stille Szenen, wo wenig aktive Handlung aber viel Emotion rübergebracht werden müssen. Ich krame dann stundenlang in Erinnerungen, bis ich etwas in mir entdecke.

Ja ich kann mir vorstellen, dass das nicht so einfach ist. Eine Frage habe ich  noch: 

.

Was ist dir beim Schreiben deiner Geschichten am wichtigsten, worauf achtest du besonders?

Flüssiger Stil. Die Geschichte muss sozusagen von selber laufen.

Ja ich kann dir aus der Sicht als Leser absolut Recht geben!

Jetzt hätte ich noch etwas persönlichere Fragen an dich: 

.

Es heißt, jeder Künstler muss auch ein bisschen wahnsinnig sein. Was ist dein Schuss „Wahnsinn“?

Ich führe gerne laut Selbstgespräche. Ich kann mich dabei sogar laut mit mir selber streiten.

Ui, den Schuss Wahnsinn habe ich mit dir gemeinsam 😀

.

Beschreibe dein aktuelles Buch in 3 Sätzen

Im September gebe ich einen weiteren Erzählband mit Science Fiction Stories heraus. Er trägt den Titel „Dimension Null“ und erscheint in der Edition Ueberlicht, die ich allein führe und betreibe. Da freue ich mich schon wieder drauf.

Toll! Hab ich mir direkt aufgeschrieben und bin gespannt drauf. Vergiss nicht, uns dann Bescheid zu geben, wir stellen die Bücher unserer Skoutze gerne vor!

.

Was würdest du noch gerne lernen und wozu?

Meine Kenntnisse in der Gebärdensprache intensivieren und die Brailleschrift erlernen.

Brailleschrift ist bei mir auch ein Thema, was ich angehen will.

.

Welcher Moment im Leben hat dich besonders geprägt?

Die Kindheit. Ich bin mit 4 Schwestern aufgewachsen.

Ui – ich habe 2 Schwestern und 2 Brüder. Es war toll, so aufzuwachsen, auch wenn die Geschwister einem dann doch auch mal auf die Nerven gegangen sind. Aber es stimmt, es prägt total. 

.

Was sollen deine letzten Worte sein?

War’s das? Na, und?

.

Und mit welchen Worten soll dieses Interview enden?

Liebe Mit-Literaten, egal wie hoch die Wellen auch schlagen – bleibt an Bord und haltet euren Kurs! Danke an alle, die uns kennen und uns unterstützen.

Liebe Peggy, WOW die Zeit ist so verflogen und es war ein unglaublich angenehmes Gespräch mit dir. Hab vielen lieben Dank dafür, auch für deine Zeit. Wir wünschen dir alles Gute für den weiteren Verlauf des Wettbewerbs und freuen uns schon, bald noch viel von zu dir zu hören und zu lesen!

 

Mehr über Peggy Weber-Gehrke  erfahrt ihr hier:

Peggy Weber-Gehrke auf Facebook*

 

Skoutz – Lesetipp:

Helios Koloss Collection of New Science Fiction Storie – herausgegeben von Peggy Weber-Gehrke 

Durch Raum und Zeit, über Brücken in die ferne Zukunft oder in phantastische Visionen entführen die Autoren dieser Geschichten ihre Leser.

In der Erzählung Exmatrikulationen führt der Autor den Leser in eine düstere Zukunftswelt. Im Mittelpunkt stehen mysteriöse Ereignisse in einer Universitätsstadt und die alte Frage: Darf Wissenschaft, was sie kann? Diese Erzählung findet sich neben zehn anderen Sci-Fi-Beiträgen in der Anthologie.

Die Bandbreite erstreckt sich auf Themen wie

  • Eugenik und Interstellarreisen (so in der Titel gebenden Geschichte Helios Koloss),
  • die abenteuerliche Beziehung zwischen einem Kriegsveteranen und einem Roboter (Von Rot zu Blau),
  • die Erschaffung einer modernen Eva in einer neuen Welt (Geboren als Wer),
  • ungeahnte Konsequenzen des aus Raumschiff Enterprise bekannten Teleportierens (Samuel Lacér),
  • die Rückkehr von Menschen in ein verändertes Sonnensystem (Als die Sonne erlosch),
  • der Einbruch der Kriminalität in eine vermeintlich friedfertige und abgesicherte Gesellschaft (1US) und
  • das plötzliche Erscheinen eines Automaten, der Schulkinder zum Missfallen der Behörden mit unheimlichen Heftromanen versorgt (Der Automat).
  • Ferner erhalten Menschen auf Jupitermonden in diplomatischen Verwicklungen Hilfe von unerwarteter Seite (Das Gleichgewicht der Städte), und
  • ein Orwellscher Großer Bruder tyrannisiert als „Vater“ Menschen und Androiden gleichermaßen (AT: blind point area).
  • In „Der Weg des Fischers“ sieht sich der Titelheld auf einem unwirtlich gewordenen Planeten nach dem Tod seiner Frau mit existenziellen Problemen konfrontiert.

Mit: Achim Stößer, Ronja Lukas, Ulf Fildebrandt, Fenja Harbke, Frank G. Gerigk, Tom Kanitz, Thomas Zaugg, Maximilia Wust, Susann Obando Amendt, Schlomo Gross, Michael Johannes B. Lange

Skoutz meint: Spannende Fragen, die hier von einem sehenswerten Ensemble bekannter, sehr bekannter und noch nicht bekannter Namen der Science Fiction beantwortet werden. Alle sehr verschieden, aber irgendwie zukunftsweisend und erstaunlich oft auch nachwirkend. So vergehen dann auch interstellare Reisen wie im Flug.  (kn)

 

[Werbung] Wenn ihr (wie erhofft) neugierig geworden seid, könnt ihr euch über das Buch über unseren Affiliate-Link auf Amazon* informieren, hineinlesen oder das Buch auch gleich kaufen. Und natürlich könnt ihr es dann auch in der Skoutz-Buchsuche vorstellen. 5 Klicks statt 5 Sterne, die allen weiterhelfen (hier).

.

Hinweis:

Peggy Weber-Gehrke wurde von Skoutz-Juror Thiago Ruiz  als Herausgeberin von Singularitätsebenen für die Midlist Anthologie des Skoutz-Awards 2022 nominiert. Wer sich dieses im besten Wortsinne zukunftsweisende Werk noch vor seiner Abstimmung für die Shortlist 2022 ansehen möchte, kann das hier tun, denn natürlich haben wir uns das Buch genau angesehen und hier vorgestellt.

Wir drücken ihr auf jeden Fall alles Gute für den weiteren Verlauf des Wettbewerbs.

 

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.