Goldenes Gift - Skoutz Buchfieberkurve

Goldenes Gift – ein kulinarischer Krimi von Tom Hillenbrand

Chef-Redakteur Kay Noa hat sich sehr in ihre Zeit als Strafverteidiger zurückversetzt gefühlt, als sie die auf über 500 Titel angewachsene Longlist Crime auf der Suche nach ihren Favoriten durchforstet hat. Es ist beeindruckend, wie abwechslungsreich ein Mord in Motivation, Planung und Begehung sein kann. Und nicht minder spannend, wie unterschiedlich die Methoden und die Charaktere der Ermittler sind. Großes Kino – denn ganz ehrlich, die meisten könnte man auch gut verfilmen.

Eines davon ist Tom Hillenbrands 7. Fall, den er den Gourmetdetektiv Xavier Kieffer lösen lässt. So verführerisch süß und verlockend wie in „Goldenes Gift“ hat Honig noch nie zum Tode geführt, und so hat das im November 2021 bei Kiepenheuer & Witsch verlegte Buch gute Chancen auf den Crime-Skoutz.

Seht selbst.

 

Goldenes Gift – Ein krimineller Leckerbissen von Tom Hillenbrand

Goldenes Gift - Tom Hillenbrand - Midlist Skoutz-AwardSumm Bienchen summ … wer bringt die Leute um?
Ja – wenn ein Sternekoch auf Ermittlungstour geht, rechnet man nicht unbedingt mit einem Fall im Imkermilieu – aber die Lektüre lohnt …

.

Um was geht es in „Goldenes Gift“?

Komm, süßer Tod.

Als ein Imker zu Tode kommt und dessen Bienenstöcke verschwinden, beginnt der Luxemburger Koch Xavier Kieffer zu recherchieren.

Hat der Tod mit dem weltweiten Geschäft mit dem Honig zu tun? Der ehemalige Sternekoch Xavier Kieffer lässt von einem Imker speziellen Honig aus der Luxemburger Unterstadt für sein Restaurant produzieren. Als der Mann plötzlich stirbt und seine Bienenstöcke nicht mehr aufzufinden sind, geht Kieffer der Sache nach.

Gemeinsam mit seiner Freundin, der Gastrokritikerin Valérie Gabin, findet er sich schnell im Mittelpunkt eines gigantischen Skandals wieder, der um den halben Globus reicht und sowohl die Reinheit des Honigs als auch das Überleben der Bienen gefährdet. Können sie verhindern, dass der Weltmarkt mit gepanschtem Honig geflutet wird? Können sie ihren Widersachern das Handwerk legen, bevor es zu spät ist?

Wie hat uns „Goldenes Gift“ gefallen?

Ich mag Xavier Kieffer und habe mich gefreut, dass ich das Buch rezensieren durfte. Ich wurde nicht enttäuscht. Mit sicherem Gespür beißt sich der exzentrische Xavier in seinem neuesten Fall fest und entdeckt auf der Spur des verschwundenen Honigs Ungeheures. Und das hat mir besonders gut gefallen: Clever aufgebaut. lernt man in der dabei auf jeder Seite unterhaltsamen Lektüre so einiges über die Lebensmittelkriminalität, über globale Vernetzungen und die Gefahren von industrieller Fertigung für unser Ökosystem. Ich drücke Tom Hillenbrand die Daumen für den weiteren Wettbewerb (fk)

Jurorin Kay meint: Spannende Geschichte aus der Lebensmittelszene und mit starkem gesellschaftskrtischen Bezug. Trotz wegen des Realitätsbezugs schwer verdaulichen Inhalts sehr appetitlich zubereitet und eine klare Leseempfehlung von meiner Seite!

.

Wem verdanken wir „Goldenes Gift“?

Tom Hillenbrand, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Redakteur bei SPIEGEL-Online. Seine Sachbücher und Romane – darunter die Thriller »Hologrammatica«, »Qube« und »Montecrypto« – haben sich bereits hunderttausende Male verkauft, sind in mehrere Sprachen übersetzt, wurden vielfach ausgezeichnet und stehen regelmäßig auf der den Bestsellerlisten.

Wir bemühen uns um ein Interview!

Mehr Info:

In unserer Buchsuche erfahrt ihr zudem, ob das Buch zu euch passt.

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. So seht ihr auf einen Blick, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.
Natürlich gibt es dort auch noch andere Bücher, Rezensionen und vieles mehr.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es bei uns natürlich auch bewerten, damit  unsere Buchsuche weiter wächst.

[Werbung]  Mehr Informationen wie Leseproben etc. gibt es über unseren Affiliate-Link bei Amazon*, wo ihr das Buch auch direkt beziehen könnt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.