FaRK Trek Episode 1 – Das Erwachen der Legenden von Sandra Baumgärtner (Hrsg.)

“Horror Legionen”, ist eine bei Amrûn im November 2017 veröffentlichte Sammlung der Herausgeber Markus Korb und Tobias Bachmann, deren Name Programm ist. Dunkle Kurzgeschichten von bekannten Autoren des Genres, die bereits im 3. Band zusammengetragen wurden, bringen den Leser zum (Alp)Träumen und haben definitiv einen Platz auf der Midlist Anthologie 2018 verdient. Wir sind gespannt, ob die Horrorlegionen bis zur Shortlist des Skoutz-Award und damit ins Finale 2018 durchmarschieren.

Um was geht’s in FaRK Trek?

Sommer 2017 – ein Meteor zieht über den Nachthimmel und zerbricht in unzählige Splitter. Diese Splitter verteilen sich über ganz Deutschland und setzen eine ganze Kette von Ereignissen in Gang. Verschwunden geglaubte Wesen aus Sagen und Legenden erwachen aus langem Schlaf, kehren zurück ans Tageslicht oder tauchen plötzlich an den verschiedensten Orten auf. Lange haben sich diese Wesen vor den Menschen verborgen, doch die Meteoriten-Splitter locken sie aus ihren Verstecken. Zudem verspürt jedes Wesen, das mit einem dieser Splitter in Berührung kommt, den unwiderstehlichen Ruf, dem es folgen muss, ob es will oder nicht.
Währenddessen sind am Erlebnisort Reden im Saarland die Vorbereitungen für die FaRK in vollem Gange. Dass wenige Wochen vor der FaRK ein großer Gesteinsbrocken aus dem All auf dem Gelände niedergeht, sorgt bereits für viel Aufregung. Doch niemand ahnt, dass dieser Gesteinsbrocken zahlreiche Fabelwesen und Sagengestalten zur FaRK lockt, alle mit einem Splitter des Meteors im Gepäck und jedes einzelne mit seinem ganz eigenen Grund für die Reise.
22 Phantastik-Autoren beschreiben die Reise von Loreley und Wolpertinger, Rübezahl, Nachtmahr, Basilisk und vielen weiteren Gestalten der Sagenwelt. Sei dabei, wenn Legenden erwachen und zum ersten Mal seit Ewigkeiten auf Menschen treffen. Finde heraus, ob all die phantastischen Wesen am Ende das finden, wonach sie gesucht haben.

 

Wie hat uns FaRK Trek gefallen?

Eine gelungene Anthologie braucht zwei Zutaten. Eine gute Ausgangsidee und gut gelaunte Autoren, die etwas aus dem Thema machen. Unter dieser Prämisse ist FaRK Trek wirklich eine geniale Anthologie geworden, die nicht nur mit einem Staraufgebot von Großmeistern und Newcomern besticht, sondern auch mit wundervollen Geschichten, die einer der schönsten und atmosphärisch dichtesten Szene-Treffs ein literarisches Denkmal setzt. Eine Leseempfehlung von der Skoutz-Redaktion

Skoutz-Juror Thorsten Küper meint: Das Buch zur Convention im Saarland. Die Idee an sich überzeugt bereits, das Staraufgebot tut sein übriges. Eine faszinierende Sammlung mit einem Grundkonzept, das ich einfach fabelhaft finde.

 

Wem verdanken wir FaRK Trek?

Sandra Baumgärtner lebt und arbeitet mit zwei Vampiren und einem römischen Statthalter in Trier. Schon früh hat sie sich mit allerlei Fantasiegestalten umgeben und versuchte, die Abenteuer ihrer imaginären Freunde aufzuschreiben. So bekritzelte sie Fotoalben mit kryptischen Zeichen (die keiner zu deuten wusste), schrieb Geheimbotschaften an Nachbarskinder (die die Notizen nicht entschlüsseln konnten), kommunizierte mit Geistern (die außer ihr selbst keiner sah) und über tote Briefkästen (die so tot waren, dass sie niemand fand). Sie reiste in ferne und ganz ferne Länder, stieß auf noch seltsamere Gestalten, als die ihrer Kindheit, und führte darüber fleißig Tagebuch. Mittlerweile betreibt sie diese Schreiberei professionell und man kann das Geschriebene angeblich sogar lesen. Langeweile gibt es bei Sandra Baumgärtner nicht. Dazu hat sie noch zu viele Ideen in ihren toten Briefkästen.

Das macht uns natürlich neugierig und so werden wir ganz bestimmt mal in Trier vorbeischauen und Sandra heim… äh besuchen und mit ihr die Inhalte diverser Briefkästen durchstöbern.

 

Wer mag, kann das Buch entweder über unseren Affliate-Link bei Amazon oder überall sonst im Buchhandel näher untersuchen und ggf. auch beziehen.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

Schreibe einen Kommentar