Die Knochennadel - Shortlist Crime 2021 - Skoutz-Award

Die Knochennadel – Packender Ermittlerthriller von Andreas Gruber


Unsere Vorjahres-Siegerin Catherine Shepherd hat sich mit detektivischen Eifer der Aufgabe gewidmet, aus über 350 Vorschlägen der Longlist Crime die Verdächtigen für den Crime-Skoutz zu ermitteln. Einer davon ist die Knochennadel  von Midlist-Dauermieter Andreas Gruber, der es auch in diesem Jahr wieder mit seinem im September 2020 bei Goldmann erschienenen nun schon dritten Thriller um den Wiener Ermittler Peter Hogart, dabei ist.

Tatsächlich konnte sich das Buch dann gegen seine Midlist-Konkurrenz behaupten und wurde von Publikum und Jury auf die Shortlist 2021 des Skoutz-Awards gewählt, Damit bestehen natürlich allerbeste Chancen auf den Skoutz-Award 2021, doch das entscheidet sich erst in der Finalrunde.

 

Die Knochennadel – packende Mörderjagd von Andreas Gruber

Die Knochennadel - Andreas GruberEigentlich wollte der Wiener Privatdetektiv Peter Hogart nur einen Kurzurlaub in Paris verbringen.
Doch dann verschwinden bei einer exklusiven Auktion in der Opéra Garnier plötzlich seine Freundin, die Kunsthistorikerin Elisabeth, sowie eine mittelalterliche Knochennadel – ein nahezu unbezahlbarer Kunstgegenstand. Wenig später werden zwei Antiquitätenhändler grausam ermordet, und für Hogart beginnt eine fieberhafte Jagd.
Denn diese Morde sind nur der Anfang, und Hogart bleibt wenig Zeit, Elisabeths Leben zu retten und das Rätsel um die geheimnisvolle Knochennadel zu lösen …

.

Wie hat uns die Knochennadel gefallen?

Auch der 3. Fall von Peter Hogart ist ein echter Gruber. Kaum losgelesen ist man auch schon mittendrin in Paris, in der Kunstszene und einem sehr komplexen Fall. Der wird auf zwei sich nur allmählich annähernden Handlungssträngen erzählt und gibt nicht nur Hogart eine ganze Weile Rätsel auf. Blutig ist die Spurensuche, schwarzhumorig, gallig in den Dialogen und mit der Ermittlerhilfe in Gestalt von Hogarts Nichte Tatjana kommt auch zusätzlich frischer Wind dazu. Wer Paris mag, gerne miträtselt, Geheimnisse attraktiv findet oder auf Action steht, ist auf jeden Fall mit der Knochennadel gut beraten. (kn)

Catherine meint dazu:
Auf dem Cover des dritten Bandes aus der Peter Hogart Reihe des deutschen Thriller Autors Andreas Gruber prangt eine furchteinflößende mittelalterliche Knochennadel. Nichts für schwache Nerven ist auch der spannende Inhalt der Story um das Verschwinden der Knochennadel, die den Leser bis zur letzten Seite um den Atem bringt.

.

[Werbung]  Mehr Informationen wie Leseproben etc. gibt es über unseren Affiliate-Link bei Amazon, wo ihr das Buch auch direkt beziehen könnt.

.

Wem verdanken wir die Knochennadel?

Banner Andreas GruberDer waschechte Wiener Andreas Gruber lebt heute als freier Autor mit seiner Familie und fünf Katzen in Grillenberg in Niederösterreich. Seine Bücher wurden u.a. für den Friedrich-Glauser-Krimi Preis nominiert, mit der Herzogenrather-Handschelle, dem Skoutz-Award, dem Leo-Perutz-Krimi-Preis, dreimal mit dem Vincent Preis und dreimal mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet.
Constantin Film hat 2019 im Auftrag von SAT.1 Maarten S. Sneijders 1. Fall »Todesfrist« mit Josefine Preuß und Raymond Thiry verfilmt. Der zweite Teil „Todesurteil“ ist bereits abgedreht.

Umso mehr freut uns, dass wir mit Andreas Gruber mal wieder plaudern durften. Herausgekommen ist ein wunderbares Gespräch über die Zeitlosigkeit von Legosteinen, dem Rezept für den uniquen Protagonisten, Kindheitsträume und natürlich Bücher. (Lest selbst)

.

Mehr Info

In unserer Buchsuche erfahrt ihr zudem, ob das Buch zu euch passt.

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. So seht ihr auf einen Blick, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.
Natürlich gibt es dort auch noch andere Bücher, Rezensionen und vieles mehr.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es bei uns natürlich auch bewerten, damit  unsere Buchsuche weiter wächst.

 

Schreibe einen Kommentar