Zwischen Leid und Leidenschaft – BDSM Erotik von A.C. Black

In J.M. Cornermans Midlist für den Skoutz-Award 2018 in der Kategorie Erotik findet sich auch “Zwischen Leid und Leidenschaft” von A.C. Black. Die etwa 120 Seiten starke Novelle aus der Welt des BDSM ist der 3. Band, der inzwischen auf 7 Bände angewachsenen Erotik-Reihe, die jedoch auch alle für sich genossen werden können.

Diese im Stil wie eine sehr sinnliche und erotische Daily Soap aufgebaute Serie hat Suchtpotential und bedient ihre Leser inzwischen mit 7 Bänden. Da verwundert es nicht, dass dieses Buch aus über 200 Bewerbern der Longlist Erotik 2018 in die Midlist Erotik 2018 geholt wurde. Doch seht am besten selbst:

 

Zwischen Leid und Leidenschaft – explizite BDSM-Erotik von A.C. Black

Um was geht’s in “Zwischen Leid und Leidenschaft”?

Die schöne aber schüchterne Studentin Shannen ist ihrem Damian vom ersten Augenblick an verfallen und sie spürt, dass auch er für sie viel empfindet. Nun endlich lüftet sich das dramatische Geheimnis, das zwischen ihnen steht.
Doch auch die Wahrheit über Sophie macht die Beziehung zwischen den beiden nicht einfacher…
Dann kommt zudem noch Damians ganz besonderer Freund ins Spiel, der Shannen in ein neues Gefühlschaos stürzt.
Aber auch ihre Rivalin Angelina hat noch längst nicht aufgegeben und sorgt für zusätzlichen Unfrieden …

 

Wie fanden wir “Zwischen Leid und Leidenschaft”?

Ein spannendes Experiment ist dieses Buch in mehr als einer Hinsicht, denn mit einem Cast, der einer Vorabend-Serie Konkurrenz machen könnte, ist für das Genre ungewöhnlich viel Ver- und Entwicklungspotential vorhanden. Das erlaubt jede Menge Plottwists, die den Leser nicht nur dem nächsten Band der Serie, sondern auch der nächsten Szene entgegenfiebern lassen. Und natürlich unendlich viel, von A.C. Black genussvoll aufbereitetes sinnliches Potential, das auch die dunklen Seiten der Erotik zeigt.

Skoutz-Jurorin J.M. Cornerman meint: Die dunkle Seite der Erotik muss auch vertreten sein. Das gehört dazu und wird von diesem Buch in jedem Aspekt bestätigt..

Wem verdanken wir “Zwischen Leid und Leidenschaft”?

A.C. Black ist der Künstlername einer jungen, deutschen Autorin. In ihren Geschichten erzählt sie in eindrucksvollen Bildern die Phantasien ihrer Protagonisten und berührt mit tiefgründigen und durchdringenden Liebesszenen. Ihre Inspiration zum Schreiben holt sie sich am Klavier, mit der Musik von Bach, Mozart, Schubert und Chopin, aber auch beim Musikhören, Lesen, Zeichnen, Kochen, beim Träumen und Blick in den Sternenhimmel.

 

Weil uns diese Information natürlich wie immer nicht genügt, werden wir versuchen, A.C. Black alsbald zum Interview zu bitten und euch näher vorzustellen.

Wer mehr über das Buch wissen will, bekommt hier über unseren Affiliate-Link auf Amazon weitere Informationen.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen und seht so auf einen Blick, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

Schreibe einen Kommentar