Vakuum - Philipp P. Peterson - MLSF 2021

Vakuum – Apokalyptische SF von Philipp P. Peterson

Vorjahres-Finalist Dominik A. Meier hat einen Blick in die Zukunft gewagt und sich in Rekordzeit durch die Galaxien und Zeiten gebeamt. Zurückgekommen ist er mit prächtigen Büchern, die er in der gut bestückten Longlist gefunden hat. Ob mit Aliens, fremden Welten, bahnbrechenden Technologien, endlosen Weiten im All oder beklemmenden Gänacge in einem Raumschiff sind – diese Bücher aus der Midlist Science Fiction 2021 tragen euch zu den Sternen.

Keineswegs ins „Vakuum” begab sich Philipp P. Peterson mit seiner gleichnamigen Apokalypse, die im September 2020 bei Fischer Tor erschienen ist. Spannung pur zwischen den Zeilen und bei der Frage, wie weit das Buch im Rennen um den SF-Skoutz kommen wird.

Doch seht selbst …

.

Vakuum – wuchtige Apokalypse von Philipp P. Peterson

Apokalypsen fühlen sich in diesen Tagen irgendwie richtig an.
Was vielleicht auch daran liegt, dass Philipp P. Peterson da ein wirklich ungewöhnliches Szenario eingefallen ist, dass er auch noch fulminant in Szene setzt. Spannend, rasant und an manchen Stellen nachdenklich.

.

Um was geht’s?

Die Physikerin Susan Boyle überwacht im antarktischen Winter ein Neutrino-Teleskop. Sie empfängt ein starkes Signal aus der Richtung eines nahen Sternhaufens, kann aber nichts Außergewöhnliches erkennen. Bis nach und nach immer mehr Sterne am Himmel verschwinden.

Der Astronaut Colin Curtis bereitet sich im Mondorbit auf seine Landung vor. Aber das Manöver wird abgebrochen, als eine Astronomin seiner Crew ein außerirdisches Raumschiff entdeckt, das sich mit großer Geschwindigkeit unserem Sonnensystem nähert.

Es schickt eine Funkbotschaft an die Menschheit, die nur aus physikalischen Formeln besteht, bevor es – offensichtlich auf der Flucht – davonrast. Nach und nach wird klar: Aus den Tiefen des Raums kommt etwas auf uns zu. Etwas so Gewaltiges, dass es die Erde in ihren Grundfesten erschüttern wird.

.

Wie hat uns „Vakuum“ gefallen?

Ein wahrhaft apokalyptisches Szenario, von dem ich so noch nicht gelesen habe, zieht einen sofort in die Geschichte, die mit 3 Handlungssträngen aufmerksam gelesen werden will. Wie ins Vakuum eben. 🙂 Die Story ist wirklich spannend und auch wenn ich physikalisch nicht alles nachvollziehen konnte, fliegt man nur so durch die Zeilen. Katastrophen und Künstliche Intelligenz mit all ihren Vor- und Nachteilen, die Anforderungen an die Gesellschaft und was das mit ihr macht – das sind Szenen und Themen die wir aus der Gegenwart kommend natürlich mit besonderem Interesse betrachten. Und wenn dann noch die Figuren des Buchs ihre Entwicklung und an deren Ende ihren Frieden machen, auch und gerade weil sie nicht die strahlenden Helden sind, dann ist das Buch gut.  (kn).

Dominiks Eindruck:
Kaum ein Name ist mit der deutschsprachigen Science Fiction so sehr verbunden wie Phillip P. Peterson – und Vakuum zeigt mustergültig, wieso. Hochspannung pur, ein packendes Szenario und eine Geschichte, die immer wieder mit unvorhergesehenen Wendungen überrascht!
.

Wem verdanken wir das Buch?

Phillip P. Peterson arbeitete als Ingenieur an zukünftigen Trägerraketenkonzepten und im Management von Satellitenprogrammen. Neben wissenschaftlichen Veröffentlichungen schrieb er für einen Raumfahrtfachverlag.  Trotz seines technischen Hintergrunds stehen bei Petersons Belletristik-Büchern die Charaktere und die Spannung im Vordergrund. Zu seinen literarischen Vorbildern gehören die Hard-SF-Autoren Stephen Baxter, Arthur C. Clarke und Larry Niven.

Wir haben natürlich schon viel von dem Autor gehört und sind sehr gespannt, ihn jetzt endlich auch einmal persönlich kennenzulernen. Wir werden berichten.

.

Mehr Info

In unserer Buchsuche erfahrt ihr zudem, ob das Buch zu euch passt.

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. So seht ihr auf einen Blick, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.
Natürlich gibt es dort auch noch andere Bücher, Rezensionen und vieles mehr.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es bei uns natürlich auch bewerten, damit  unsere Buchsuche weiter wächst.

[Werbung]  Mehr Informationen wie Leseproben etc. gibt es über unseren Affiliate-Link bei Amazon*, wo ihr das Buch auch direkt beziehen könnt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.