Stargazer: Das letzte Artefakt – der neue Sci-Fi-Bestseller von Ivan Ertlov

Bestseller-Autor Ivan Ertlov ist bekannt dafür, seine Leser in fremde, futuristische Welten zu entführen und mit rasante Abenteuern voller Witz und Fantasie zu begeistern. Auch in diesem Roman hat er wieder alle Register gezogen und lässt kein Auge trocken. 320 Seiten Unterhaltung pur, die einen einmal angefangen, nicht mehr loslässt. Kein Wunder also, dass wir uns sein neuestes Werk “Stargazer: Das letzte Artefakt nicht entgehen lassen konnten und es euch nun vorstellen wollen.

Aber lest selbst …

.

Stargazer: Das letzte Artefakt – die neue Space Opera von Bestseller-Autor Ivan Ertlov

Nach der brachial-humorvollen Avatar-Reihe und den Space-Krimis der Goliath Chronik folgt mit diesem Buch nun eine rasante Space-Opera.
Sense of Wonder, galaxieweite Abenteuer und bizarre Begegnungen. Nicht nur für Kenner & Genießer von HEAVY METAL: F.A.K.K.², Titan A.E., LEXX: The Dark Zone, sondern ein besonderes Lesevergnügen für alle Freunde außergewöhnlicher Science Fiction.

Um was geht’s in “Stargazer: Das letzte Artefakt”?

2000 Jahre sind vergangen, seit die vereinten raumfahrenden Völker unseres Spiralarmes ihre ultimative Nemesis in einem heldenhaften Abwehrkampf besiegen konnten. Eine aggressive, skrupellose Spezies breitete sich immer weiter aus, vernichtete ganze Zivilisationen. Erst ein aus Verzweiflung geborener Genozid, die totale Vernichtung ihres Heimatsystems und aller größeren Kolonien, konnte die verhassten Aggressoren stoppen.
Frank Gazer ist einer ihrer Nachfahren – doch er hat kein Interesse, der Menschheit & Erde nachzuweinen oder den Verlust einstiger Macht zu betrauern. Er ist ein Prospektor, mit Leib und Seele. Während der kalte Krieg zwischen zwei konkurrierenden Sternenreichen immer schneller eskaliert, macht er sich auf den Weg zu einem lukrativ erscheinenden Kometen. Doch der Irrläufer beherbergt ein Geheimnis, das nicht nur Franks Schicksal, sondern auch jenes von tausenden Welten besiegeln kann …

 

Wie fanden wir “Stargazer: Das letzte Artefakt”?

Skoutz meint: Schnallt euch an, denn dieses Buch wird euch umhauen. Wie schon in seinen anderen Werken überzeugt Ivan Ertlov wieder mit einem gut durchdachten und überaus komplexen Weltensystem, das seine Leser auf ein rasantes Abenteuer entführt. Doch nicht nur der Ideenreichtum beim Setting macht aus diesem Roman einen wahren Page-Turner. Auch die spannungsgeladene Handlung voller kleiner satirischer Spitzen und die außergewöhnlichen Figuren sorgen dafür, dass man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen will. Während man zu Beginn noch die einzelnen Charaktere begleitet, fügen sich die einzelnen Handlungsstränge im Verlauf immer weiter zusammen, sodass bald ein Gesamtbild entsteht, das einen in Atem hält. Wortgewandt baut Ertlov immer wieder Überraschungen ein. Ob epische Schlachten oder andere große Herausforderungen – der einzigartige Humor des Autors blitzt immer wieder hindurch. Der geniale Mix aus Action, Abenteuer und Humor lässt kein Auge trocken und begeistert von der ersten bis zur letzten Seite. 

Von uns gibt es zu dieser tollen Space Opera auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung. Wir möchten mehr davon und warten nun sehnsüchtig auf die Fortsetzung!

Doch nicht nur uns hat das Buch gefallen. Die Leserstimmen unserer skoutzigen Blogger werden folgen.

.

Wem verdanken wir “Stargazer: Das letzte Artefakt”?

Ertlov, Ivan: Ein 1978 in Prag (damalige CSSR) als “Johann Ertl” geborenes Unikat, das höchstwahrscheinlich der Spezies Homo Sapiens angehört.

 

Du möchtest mehr über fremde Welten erfahren? Mehr Informationen bekommst du in einem der vielen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link bei Amazon*.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

Schreibe einen Kommentar