Ellas verrückt-verrutschtes Leben – Kinderbuch von Miriam Mann

Stell dir vor, du kannst einfach so die Zeit zurückdrehen, oder, wie in diesem Fall, einfach zurückrutschen? Was würdest du als Erstes tun? Für Ella aus Miriam Manns Kinderbuchauftakt “Ellas verrückt-verrutschtes Leben“, das im Oktober 2020 bei Boje erschienen ist, ist diese Frage schnell beantwortet. Und so erleben wir auf 182 Seite, was sie alles tut, um ihrem Schicksal als zukünftiges Landei in den einsamen Weiten Norddeutschlands zu entkommen. Allerdings bleibt ihr Handeln nicht ohne Konsequenzen. Neugierig machen sich Ella und Freundin Dodo auf die Suche nach Antworten. Ob es ihnen gelingen wird, den Geheimnissen des Hofs auf die Spur zu kommen?

Aber lest selbst …

.

Ellas verrückt-verrutschtes Leben – spannendes und geheimnisvolles Zeitreise-Abenteuer voll Magie

Nachdem sie mit ihrem Papa, ihrer Stiefmama und deren Tochter, die zufällig auch noch Ellas beste Freundin ist, von der Stadt aufs Land ziehen muss, wünscht sie sich nichts sehnlicher, als die Party ihres Schwarms Toni in München zu besuchen. Dummerwiese hat die Rutscherei einige Nebenwirkungen, weshalb ihr Vorhaben nicht ohne Folgen bleibt …

Um was geht’s in “Ellas verrückt-verrutschtes Leben”?

Ella ist unzufrieden. Seit dem Umzug aufs Land ist ihr Leben total öde. Doch als ein paar Gänse sie die alte Rutsche im Garten hinunterjagen, ändert sich alles. Offenbar ist Ella eine halbe Stunde in der Zeit zurückgesprungen! Das ist ja fantastisch, denkt sie sich, und rutscht, was das Zeug hält. Bis sie bemerkt, wie sich immer mehr Dinge verändern. Als aus einem Hund ein Pferd wird und dann sogar Tiere verschwinden, beschließt Ella, dass sie dem Geheimnis der Rutsche auf den Grund gehen muss.

 

Wie fanden wir “Ellas verrückt-verrutschtes Leben”?

Helena, die Tochter unserer Redakteurin Martina, war neugierig auf dieses Buch und hat es gemeinsam mit ihrer Mama gelesen. Wie es den beiden gefallen hat, verraten sie euch am besten selbst …

Martinas Bücherkessel SkoutzMartinas Bücherkessel meint: Bei Geschichten sind meine Tochter und ich uns einig: Unterhalten müssen sie!

Da eine von Helenas besten Freundinnen auch Ella heißt, sind wir besonders neugierig gewesen, was uns in diesem Abenteuer erwartet. Und um es schon einmal vorweg zu nehmen, wir hatten sehr viel Spaß.

Sprachlich ist das Buch gut umgesetzt. Sowohl erfahrene als auch junge Leser werden angesprochen. Die detailreichen Beschreibungen lassen Bilder vor dem inneren Auge entstehen, sodass man das Gefühl hat, ein Teil davon zu sein. Besonders gut gefallen hat uns, dass wir gemeinsam mit Ella und Dodo rätseln konnten. Es ranken sich viele Geheimnisse um den Hof, auf den die Familie gezogen ist. Und auch wenn diese Rätsel noch nicht gelöst werden, haben wir immer wieder neue Theorien aufgestellt. Natürlich sind wir jetzt gespannt, ob eine davon zutrifft und warten schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung, die im Frühjahr 2021 erscheinen soll. 

Alles in allem hatten wir sehr viel Spaß. Wir mussten oft lachen, denn manche Situationen waren wirklich sehr komisch. Zugegeben, Helena hat manchmal nicht so recht nachvollziehen können, warum Ella mit dem Landleben ein Problem hat. Für sie wäre der Hof mit den Tieren und dem Platz ein Traum. Aber sie ist auch erst 9 Jahre alt und kann sich noch nicht ganz vorstellen, wie es ist, wenn man so weit von seinem Schwarm getrennt wird.  

Egal wie, wir können euch dieses verrückt-verrutschte Leseabenteuer nur wärmstens empfehlen.

.

Wem verdanken wir Ellas verrückt-verrutschtes Leben?

Miriam Mann wuchs in Norddeutschland und Südafrika auf. Nach dem Studium der Linguistik in Berlin und Sydney arbeitete sie viele Jahre als Übersetzerin. Heute ist sie Kinderbuchautorin. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Berlin.

 

Du möchtest mehr über die Geheimnisse der Zeitrutsche erfahren? Mehr Informationen bekommst du in einem der vielen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link bei Amazon*.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

Schreibe einen Kommentar