Skoutzblogger: Urheberrechtserklärung


Skoutz stellt sich im Verhältnis zu Dritten vor seine Skoutzbloger. Wir sind, wenn es Beschwerden gibt, als Seitenbetreiber die ersten Ansprechpartner und auch verantwortlich im Sinne des Presserechts. Da wir nicht wie in einer Redaktion jeden Beitrag von euch vor seiner Veröffentlichung kontrollieren und dann freigeben wollen, müssen ein paar Regeln her, damit wir alle weiterhin gut schlafen können.

Deshalb benötigen wir von jedem Skoutzblogger, der selbständig seine Beiträge veröffentlichen möchte, folgende Urheberrechtserklärung:

Hiermit erkläre ich, ______________ (Name, Geburtsdatum, Adresse), dass ich zur Nutzung der von mir auf der second level Domain “https//www.skoutzblogger.de” (nachstehend “Skoutz”) veröffentlichten Texte und Bilder berechtigt bin und mit deren Online-Veröffentlichung nicht gegen Rechte Dritter verstoße.

Ich räume den Betreibern von Skoutz unwiderruflich das uneingeschränkte Recht zur Weiterverwendung der von mir eingestellten Bilder und Texte für Werbezwecke in digitalen, Online- und Print-Medien ein. Ich stimme einer Bearbeitung unter Wahrung meines Persönlichkeitsrechts zu, z.B. bei Montage, Kombination mit anderen Bildern, Texten oder Grafiken. 

 

Erläuterung der Urheberrechtserklärung

Der erste Absatz stellt nur im Verhältnis zwischen Skoutz und euch die Verantwortung klar. Diese Verantwortung traf jeden Blogger exakt genauso vor Inkrafttreten der DSGVO und stellt keine Verschlechterung da. Wir können nicht beurteilen, woher ihr die Bilder und Texte nehmt, die ihr in eure Beiträge stellt, deshalb müssen wir uns auf euch verlassen können.

Was ihr bei Bildern beachten müsst, könnt ihr hier nachlesen. Wie ihr nicht redaktionelle Texte kenntlich macht, wird hier erklärt. Wenn ihr Fragen habt, lässt euch das Skoutz-Team nicht allein. Fragt in Zweifelsfällen uns, wir helfen euch weiter.

Der zweite Absatz der Urheberrechtserklärung gibt uns die Möglichkeit, die Skoutz-Welt gemeinsam zu bewerben. Wir benötigen dieses Recht, um im Newsletter, in den Sozialen Netzwerken oder auch im Skoutz-Magazin eure Artikel zu bewerben und mehr Sichtbarkeit für euch und die von euch besprochenen Autoren zu schaffen. Wir möchten auf Messen auch Flyer verteilen und müssen dazu natürlich auch drucken. Wenn ihr Fragen habt, zögert nicht, sie uns zu stellen. Ihr sollt wissen, dass ihr euch auf Skoutz verlassen könnt.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.