Die zehntausend Türen – Dark Fantasy von Alix E. Harrow

Wie in jedem Jahr war auch in diesem die Konkurrenz auf der Longlist Fantasy. Unsere Juryfee Jenny Völker hat daraus 12 Titel aus den über 300 Bewerbern ausgewählt und eine ganz und gar fantastische Midlist Fantasy 2022 zusammengezaubert, auf der fantastische Welten, magische Geschichten, zauberhafte Abenteuer und paranormale Figuren gleichermaßen vertreten sind und stellvertretend für alle das fantastische Buchjahr repräsentieren.

Die zehntausend Türen, ein bei Festa im Juni 2021 erschienener Jugendroman von der US-amerikanischen Autorin Alix E. Harrow ist einer der internationalen Beiträge im Rennen um den Fantasy-Skoutz 2022!

.

Die zehntausend Türen – düstere Fantasy von Alix E. Harrow

Fantasy kann auch düster sein und da sind die Übergänge zum Horror fließend. Gruselig ist die Haunted House-Story von Alix E. Harrow schon und allein deshalb ein besonderer Beitrag auf der Midlist Fantasy

Seht selbst.

.

Um was geht es?

In einem weitläufigen Herrenhaus voller sonderbarer Schätze ist January selbst eine Kuriosität.

Als Mündel des reichen Mr. Locke fühlt sie sich kaum anders als die Artefakte, die die Hallen schmücken: sorgfältig gepflegt, weitgehend ignoriert und völlig fehl am Platz.

Dann findet sie ein seltsames Buch. Ein Buch, das den Duft anderer Welten verströmt und von Geheimtüren, von Liebe, Abenteuern und Gefahr erzählt. Jedes Umblättern enthüllt weitere unglaubliche Wahrheiten.

Und langsam wird January bewusst, dass sie selbst mehr und mehr mit der Geschichte verkettet wird.

 

.

Wie hat uns die zehntausend Türen gefallen?

Endlich mal wieder ein Buch, in dem die Freude am Erzählen eine Rolle spielt, das nicht nur spannend, sondern auch poetisch ist, das sprachverliebt viele kleine Details zu Leben erweckt und zu einem wunderbaren Gesamtkunstwerk aus zehntausend Einzelteilen flicht, das einen träumend im Buch versinken lässt. Die Story entwickelt ihr fantastisches Potential erst nach und nach und ist vom Plot tatsächlich eher ein Jugendbuch. Aber die Erzählweise und die schön ausgearbeiteten Figuren machen es zu einem echten All Ager. (jtf)

Skoutz-Jurorin Jenny Völker meint: Der Titel hat mich bereits neugierig gemacht. Der Schreibstil aber vor allem war es, der mich letztendlich überzeugt hat, dass dieses Buch etwas Besonderes ist

[Werbung] Neugierig geworden? Das war unser Plan! Mehr Informationen bekommt ihr in den diversen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link von Amazon*.

.

Wem verdanken wir die zehntausend Türen?

Alix E. Harrow war Lehrerin, Landarbeiterin, Kassiererin und Eisverkäuferin. Sie hat bereits in Zelten und Autos, winzigen Stadtwohnungen und einsamen Hütten gelebt und mal einen Sommer in einem wirklich niedlichen 79er VW Vanagon Westfalia verbracht. Sie sagt, sie habe Bibliotheksausweise in mindestens fünf Staaten und lebt nun als Vollzeitautorin und mit ihrem Mann und zwei halbwilden Kindern in Berea, Kentucky, wo sie sehr glücklich ist.

Das klingt, als würde unser Skoutz-Kauz bei diesem Interview unbedingt dabei sein wollen! Mal sehen, ob es klappt. Wir werden berichten, was uns Alix E. Harrow zu erzählen hat.

.

Hinweis:

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein. So einfach entsteht eine aussagefähige Buchbewertung.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.