Die Blausteinkriege I: Das Erbe von Berun – High Fantasy von T.S. Orgel

 

Die Blausteinkriege” ist eine im Heyne-Verlag erschienene epische High Fantasy-Trilogie, um das vom Niedergang bedrohte und inneren Konflikten zerrissene Kaiserreich Berun, dessen Geschichte das Autorenduo T.S. Orgel in gewohnt lakonischer, gelegentlich schwarzhumoriger Weise anhand der Schicksale dreier sehr gegensätzlicher Protagonisten entwickelt.

Die Trilogie beginnt mit dem über 600 Seiten dicken “Die Blausteinkriege I – Das Erbe von Berun

 

Um was geht es in “Das Erbe von Berun?”

Magie ist ein gefährliches Spiel …

Einst war es der Nabel der Welt, doch nun steht es vor dem Niedergang: das Kaiserreich Berun, gegründet auf die Schlagkraft seiner Heere und den unerbittlichen Kampf gegen die Magie des Blausteins.

Als Beruns Macht schwindet, kreuzen sich die Pfade dreier Menschen – ein Mädchen, ein Schwertkämpfer und ein Spion. Keiner von ihnen ahnt, wie unauflöslich ihr Schicksal mit der Zukunft von Berun verwoben ist.

Das Zeitalter der Blausteinkriege ist angebrochen …

 

Wie fanden wir “Das Erbe von Berun”?

Der gewohnt lakonische Stil von T.S. Orgel prägt auch die Welt von Berun. Wer bei High Fantasy nicht an Einhornglitter und Hochglanz-Schlösser und küssende Prinzessinnen denkt, sondern an dunkle Welten voller Abgründe, Straßenkämpfe und gebrochene Helden, der sollte sich die Reihe nicht entgehen lassen.

Auch Skoutz-Blogger Patrick von Kopfgestöber ist begeistert:  Was uns die Brüder Tom und Stephan Orgel (T.S. Orgel) hier vorlegen, ist ein Fantasy Roman vom Allerfeinsten. Magie, Intrigen, Heere und verhinderte Helden – dieser Roman hat all das und noch so viel mehr!

Von Kopfgestöber ist die nebenstehende Lesefieberkurve. Die vollständige Rezension findet ihr hier.

.Die Besprechung von Blausteinkriege II gibt es übrigens hier.

 

Wem verdanken wir Das Erbe von Berun?

Hinter dem Pseudonym T.S. Orgel stehen die beiden Brüder Tom und Stephan Orgel.

Tom, Jahrgang 1973, lebt im Spessart und verdient sein Geld als selbständiger Grafik-Designer und Texter. Er treibt schon lange nicht mehr genug Sport und leidet unter Rollenspielentzug.
Sein Bruder Stephan, geboren 1976, lebt und arbeitet irgendwo in Hessen in der Verlagsbranche, unter anderem als Fachredakteur. Er ist deutlich fitter als sein Bruder und noch immer begeisterter Rollenspieler.

Weil wir die beiden schon lange kennen, haben wir uns sehr gefreut, dass sie Kay besuchen durfte. Das dabei entstandene Interview über Autorenspirit mit mehr oder weniger Prozenten, was die beiden mit J.K. Rowling verbindet und über ihre Bücher könnt ihr hier gleich weiterlesen.

Schreibe einen Kommentar