Blog den Blog: Kopfgestöber

bdb-kopfgestoeber

 

Kopfgestöber, Patrick Süßmeiers wunderbarer Buchblog, geht nun schon ins dritte Jahr und bietet eine im positiven Sinne eigenwillige Übersicht über viele, viele, viele Bücher aus den Bereichen Fantasy, Science Fiction und Horror und damit auch vom Genre her einmal seltener besprochene Genres. Patrick selbst ist einer jener Menschen, die wir sehr gern im Skoutz-Nest begrüßen und uns immer über Beiträge freuen, weil sie eben Bücher leben und damit so ganz und gar skoutzig sind!

 

Was gibt es auf Kopfgestöber?

  • Rezensionen
  • Interviews
  • Gewinnspiele
  • Ein Tag im Leben von  (Autoren erzählen Ihren Alltag)

 

Was ist das Besondere an Kopfgestöber?

Wie schon in der Einleitung gesagt, rezensiert Patrick nicht nach einem festen Wertungssystem, sondern führt den Leser auf sehr persönliche Weise in die Welt des vorgestellten Buches ein. Damit rennt er bei uns von Skoutz natürlich offene Türen ein. Zudem ist das manchmal fast so spannend wie das Buch selbst und führt dazu, dass wir uns auf der Suche nach Buchvorstellungen sehr gerne bei Kopfgestöber umsehen.

 

SciFi IconBei Kopfgestöber findet man eine fette Auswahl an Fantasy-Titeln, aber eben auch erfreulich viele Lesetipps im Bereich Science Fiction und Horror, beides Genre, aus denen Bücher leider und oft unverdient nicht die Beachtung finden, die sie verdient hätten.

Aber grundsätzlich kann man bei Patrick aus so ziemlich jeder Ecke des Bücherschranks etwas entdecken. 🙂 Patrick bloggt, weil er seine Bucherlebnisse weitergeben will, also mit ganzer Seele und einer Mission – und das merkt man. Konsequent ist Kopfgestöber damit ein reiner Buchblog, der ausschließlich Buchthemen aufgreift, in erster Linie Rezensionen, ergänzt mit Verlags- und Autorenportraits sowie ausgewählten Neuerscheinungen.

“Wenn nur ein Leser meines Blogs sich ein Buch kauft/leiht und liest (anstatt vielleicht eines Videospiels) und damit glücklich wird, war meine „Mission“ erfolgreich.”

 

Natürlich haben wir Patrick zu Kopfgestöber noch ein paar Fragen gestellt!

Was macht für dich ein gutes Buch aus?

Es muss mich von Seite 1 an fesseln und etwas in mir auslösen. Hab ich ein „gutes Gefühl“ bei einem Buch, dann kommt das DEM guten Buch schon sehr nahe.

Normalerweise haken wir da nach. Aber in diesem Fall ist es wirklich so, dass man das wohl nicht beschreiben kann, sondern erleben muss. Kann man aber. Beim Lesen von Patricks Rezensionen.

 

Nach welchen Kriterien bewertest du Bücher?

Ich habe da keine speziellen Kriterien. Wenn das Buch etwas in mir auslöst, dann ist das schon ein Pluspunkt. Die Sprache sollte stimmen – wenn sich Fehler (Rechtschreibung und Grammatik) häufen, trübt das den Lesespaß doch.

Was war dein emotionalstes Blog-Erlebnis?

Mein Gewinnspiel zum Tag des Buches. Ich habe sehr viele nette und interessante Emails bekommen.

 

Hast du Vorbilder?

Nein, nicht direkt. Ich bewundere einige Persönlichkeiten wie zB. Albert Einstein oder Prof. Harald Lesch. Vorbilder sind das aber nicht.

 

Was war dein ungewöhnlichster Blog-Beitrag?

Das war ein eher persönlicher Blogeintrag von mir. Da ich in der Vergangenheit unter Depressionen und Ängsten gelitten habe, musste ich eine Blogpause einlegen. Das indirekt zu offenbaren hat einiges in mir ausgelöst.

Wir bewundern dich für deinen Mut und deine Offenheit in dieser auf Perfektionismus gestylten Welt mutig zu sagen, dass du nicht perfekt bist. Und wir hoffen, dass du damit vielen, vielen anderen Menschen, die unter diesen fürchterlichen Krankheiten leiden, etwas Mut zusprechen konntest. Es geht immer weiter.

Hast du auch schon mal mit dem Gedanken gespielt, das Bloggen aufzugeben?

Ja, siehe die letzte Frage.

Naja, eher sonst so …?

Nein. Seitdem ich mich vor ein paar Wochen dazu entschieden habe den Blog neu zu starten, stecke ich sehr viel Energie und Zeit in den Blog.

Das freut uns zu hören.

Was wäre das größte Kompliment, dass man dir als Blogger machen kann?

Deine Rezension hat mich dazu gebracht das Buch zu lesen. Es war toll und hat mir Spaß gemacht!

That’s it!

Und zum Schluss – Auf welche Frage würdest du einfach nur mit „JA“ antworten?

Gibt es Bücher, die dich tief im Innersten berühren?

Amen!

 

http://kopfgestoeber.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.