Dschinn - Horror-Skoutz 2020

Der Horror-Skoutz 2020: Dschinn

 

And the Skoutz goes …  

In diesem Jahr war die Auswahl für den Horror-Skoutz 2020 erstmals seit Bestehen des Skoutz-Awards ein Spiel mit Favoriten und Außenseitern. Spannend war es trotzdem, welcher der 10 von Mari März sehr gut zusammengestellten Titeln der Midlist den Weg bis zum Sieg schafft. Und es war am Ende nicht der Titel, auf den die Redaktion getippt hatte!

Gewonnen hat den Horror-Skoutz 2020 ein Buch, das gekonnt Okkultes in die Gegenwart trägt.

.

 

Der Horror-Skoutz 2020
(Jurorin: Mari März)

Horror-Spezialistin Mari März, hat sich unerschrocken den gut 2o0 Vorschlägen der Longlist Horror gestellt und aus den dunkelsten Ecken des Buchregals die 10 schrecklichsten, abgründigsten, furchterregendsten, düstersten und grausamsten Geschichten des letzten Jahres für den Horror -Skoutz herausgeholt, um sie in die Midlist Horror 2020 zu packen. Der Dschinn von André Wegmann aus dem Redrum-Verlag hat kein Verständnis für eine bezaubernde Jeannie oder schicke Beachboys aus der Flasche. Er meint es ernst und hätte auch Aladin gezeigt, was eine Harke ist.

.


Dschinn – Okkulter Horror-Thriller von André Wegmann

Mari März gratuliert persönlich:

Ich freue mich sehr, dass ein Autor gewonnen hat, dessen Geschichten nah am Zeitgeschehen sind. Als freiberuflicher Texter aus Friesoythe in Niedersachsen weiß er, die Irrungen und Wirrungen des täglichen Wahnsinns seiner Heimat in pittoresk-schockierende Stories zu verpacken. Und auch wenn das blutige Geschehen meist in Norddeutschland seinen Ursprung hat, sind die grauenhaften Taten doch weit globaler. Seine Protagonisten, wie etwa Privatermittler Christian Harms oder auch Michael Jesko, besitzen ihren ganz eigenen Charme, die Antagonisten sind vielfältig in ihrer auf den ersten Blick brutalen Vorgehensweise. Doch steckt viel Wahres, weil Aktuelles in diesen Geschichten. Er schafft es, Thrill und Horror auf intelligente und fast schon elegante Weise zu einem radikalen Spiegelbild unserer Gesellschaft zu vereinen.

Herzlichen Glückwunsch, André Wegmann!

 

Zur Buchvorstellung

.

Wir gratulieren neben André allen Menschen hinter dem Horor-Skoutz 2020 von Herzen, denn sich bis hierher durchzuschlagen ist eine Leistung. Das verdankt der Dschinn nicht nur der Wortmagie seines Meisters, sondern auch dem Team von Redrum, die Horror zur Kunst erheben. Und natürlich allen Lesern, die dem Buch ihre Stimme gegeben haben, um so ihren persönlichen Favoriten zum Skoutz zu küren.

 

Hinweis:


Seid so lieb und bewertet nicht nur den Horror-Skoutz 2020, sondern alle Titel, die ihr lest. Applaus auf der Bühne ist dem Autor die Rezension. Einfacher als mit der Skoutz- Buchfieberkurve geht das gar nicht. 5 Klicks statt 5 Sterne und schon weiß jeder, wie ihr das Buch gefunden habt. Also gebt euch einen Ruck und unterstützt uns und die Autoren, damit auch 2021 wieder buchig bunt und belesen wird. Hier geht es zur Skoutz-Buchdatenbank.

Schreibe einen Kommentar