Skoutz-Buchregal #22

n

Skoutz-Buchregal #22 – Frühlingslektüre

Tatort-Buchregal-22

Liebe Skoutze,

draußen scheint weitestgehend die Sonne, und auch da, wo es anders ist, regnet es wenigstens wärmer. Das bedeutet für uns Skoutze, dass wir uns aus den Lesesesseln vor dem prasselnden Kaminfeuer und der heißen Tasse Kaffee zögerlich ins Freie wagen, ob der ungewohnten Helligkeit erst einmal blinzeln und die Beleuchtung am Reader justieren, bevor wir uns nach einer Liege oder Hängematte umsehen, wo wir den beginnenden Frühling angemessen honorieren können, mit jener zarten Bräune an den Unterarmen, die in seltsamem Kontrast zu der Blässe in unserem Gesicht steht, welche die Sonnenstrahlen nicht erreichen, wenn man ein Buch zum Lesen hochhält.

Das Skoutz-Buchregal #22 ist vorbereitet. Sportlich ist deshalb unser zeitgenössisches Buch von Tommy und Werner Krappweis, Ertüchtigend im weiteren Sinne auch der dicke Fantasy-Wälzer, dessen Schwertgechichtensammlung definitiv auch körperliche Ertüchtigung propagiert und natürlich romantisch mit dem lange erwarteten romantischen Finale von Laura Winters „Weiß“-Reihe. Als Konterpunkt haben wir dann noch Roxann Hill dabei, bei der es gewohnt düster und blutig zugeht. Denn wir dürfen nicht vergessen – das Böse lauert immer und überall … (na, wer wurde da zitiert?)

Icon BlogBlog den Blog: Abenteuer-Lesechallenge

Lina von Linas Büchertraumwelt hat eine wunderbare Lesechallenge ins Leben gerufen, eine wahre Expedition durch den Bücherdschungel, die wirklich was Besonderes ist. Noch kann man sich anmelden und das bringt einen nicht nur wegen des genialen Themas garantiert in Sommerlaune.Dazu gibt es auch eine Facebook-Gruppe für den laufenden Austausch. Wir finden das extrem skoutzig. Doch seht selbst.

 

Skoutz-Award – Nachlese

Skoutz-Award Banner

skoutz_award iconBekanntlich ist der Skoutz-Award von einem in mehreren Staffeln erprobten und von allen in den sozialen Netzwerken als weitestgehend gerecht empfundenen Musik-Castingformat inspiriert. Viele, viele Menschen haben sich dafür interessiert, denn anders kann ja die Flut an Vorschlägen nicht entstanden sein. Die Longlists bieten einen wunderbaren Überblick über die Bücher, die uns allen letztes Jahr wichtig waren.

Natürlich sind die enttäuscht, die nicht weitergekommen sind. Wirklich gerecht ist am Ende nur „kein Preis“, weil letztlich niemals zwei Menschen dasselbe Buch lesen werden. Weil Qualität in der Kunst nicht völlig objektivierbar ist, weil Kunst nicht nur durch Können, sondern auch durch Wirken entsteht. Und wir geben jedem Buch eine Stimme. Nach und nach natürlich …

Nun liegt es an euch, welche Bücher im Oktober den Skoutz bekommen. Schreit laut heraus, welche epochalen Werke übersehen wurden, auch das werden wir gerne für euch veröffentlichen. Teilt eure Lieblinge, bewerbt sie, votet für sie … Ach ja, das Voting. Um auch hier fair zu sein, schalten wir die Leitungen erst frei, wenn alle Titel vorgestellt wurden. 90 Stück, täglich 3 Vorstellungen – rechnet selbst, wann es ungefähr so weit ist. Dafür dann aber alle mit denselben Chancen, den selben Links und dergleichen. Wenn ihr Verbesserungsvorschläge habt, sagt sie uns. Wir nehmen sie mit in die Planung für den Skoutz-Award 2017.

 

Lesetipps aus dem Skoutz-Buchregal #22

Icon Bookshelf bSo, und nach dem Wort zum Sonntag, kommen hier die brandneuen Frühlingsbücher, die uns in der letzten Woche so ins Auge gesprungen sind – auch hier freuen wir uns über Anregungen! Schlagt uns doch eure Wochen-Highlights vor!

Hier jedenfalls frühlingsfrische Bücher:

 

Icon ContemporaryTO 22 SportlerkindSportlerkind – meine Jugend mit Seitenstechen“ ein besonderes Buch von Tommy und Werner Krappweis

»Mein Urgroßvater war ein begeisterter Radfahrer und besaß das größte Fahrradgeschäft in Bayern. Seine Tochter – meine Oma – lief noch im hohen Alter mit dem Schäferhund um die Wette, unterstützt von Krücken und dem Durchhaltevermögen aus zwei Weltkriegen. Ihr Sohn – mein Vater – fuhr Radrennen mit geplatztem Blinddarm, ging Langlaufen mit abgerissenem Bizeps und Joggen mit gebrochenen Rippen. Sein Sohn – ich – wollte einfach nur Lego spielen…«
Was Tommy Krappweis dabei verschweigt, ist die Art, wie er Lego spielte… Mit Einzelbildtechnik mühsam kleine Filmchen zu basteln – aber das ist eine andere Geschichte für ein anderes Buch.

Skoutz meint: Wer weiß, wie der geistige Vater von Bernd, dem Brot, spricht, hört ihn auch zwischen den Zeilen und das ist für ein humorvolles, mit viel Augenzwinkern geschriebenes Buch schon einmal ein Riesenkompliment. „Sportlerkind“ zeigt, dass der Fitnesswahn schon immer skurrile Blüten trug und dass es getreu der Mendelschen Erblehre auch Ausreißer in Sportlerdynastien geben kann (auch wenn Menschen, die als Stuntmen arbeiteten, für uns nicht gerade den Prototyp der Sportniete erfüllen).

#Besonderes Buch #Autobiografie #Humor

 

Icon FantasyTO 26 Blutroter StahlBlutroter Stahl“ – eine von André Skora, Michael Quay und Ingo Schulze herausgegebene Sword & Sorcery-Anthologie

Unsere Namen spielen keine Rolle. Wir sind die Wanderer in der Finsternis, der Schrecken im Auge unserer Feinde und das Wispern ihrer verlorenen Seelen. Wir sind Blut und Stahl. Mögt ihr unsere Namen auch vergessen, unsere Taten leben ewig!
BLUTROTER STAHL ist gefüllt mit phantastischen Geschichten die den großen alten Helden huldigen und vor brachialer Schwert-Fantasy strotzen.
Mit Geschichten von Anja Bagus, B.C. Boldt, Tom Daut, Torsten Exter, Marc Geiger, Christian Günther, Peter Hohmann, Daniel Isberner, Mike Krzywik-Groß, Thorsten Küper, Gloria H. Manderfeld, Kay Noa, Christel Scheja, Judith & Christian Vogt und Florian Wehner.

Um die epischen Heldentaten passend abzurunden, ist Blutroter Stahl mit passenden und atmosphärischen Bildern geschmückt. Enthalten sind Zeichnungen von Lina Fleing, David Lewis Johnson, Volker Konrad, Joyce Maureira, William McAusland, Elfi Rahn und Christel Scheja.

Skoutz meint:Die Autorenliste spricht für sich, doch das ist ja auch kein Wunder, bei Genre-Größen wie Skora, Quay und Schulze, die Fantasy nicht nur im Bücherregal stehen haben, sondern eben auch in der Gamer-Szene leben. Und mehr noch als bei anderen Anthologien besticht hier die Vielfalt, die sich allein daraus ergibt, dass der Leser in so viele fremde Welten entführt wird. 

#Fantasy #Anthologie #High Fantasy

 

Icon CrimeTO 22 Haus der TotenDas Haus der Toten“ Thriller von Roxann Hill

Der fünfte Fall mit dem ungleichen Ermittlerduo Anne Steinbach und Paul Wagner, das sich nicht nur durch die Aufklärung von Morden verbunden fühlt.
Ein entsetzlicher Fund – ein schreckliches Geheimnis.
Im Keller eines alten Hauses entdecken Arbeiter die eingemauerte und vollständig skelettierte Leiche einer Frau. Auch ein Koffer wird aus dem Grab geborgen, und dessen grauenvoller Inhalt übersteigt alles, was Anne Steinbach ertragen kann.
Gemeinsam mit Paul Wagner übernimmt sie den rund zwanzig Jahre zurückliegenden Fall. Wer war die Tote? Warum wurde sie nicht als vermisst gemeldet? Und was trieb ihren Mörder dazu, sie bestialisch zu verstümmeln?
Überschattet durch berufliche und private Probleme stehen die Ermittlungen des Duos unter keinem günstigen Stern. Jede Spur endet in einer Sackgasse.
Schließlich wendet sich das Blatt. Doch der Preis ist hoch, denn plötzlich ist der Tod hinter Anne und Paul her.

Skoutz meint: Dass Roxann Hill spannend schreiben kann, wissen ihre Leser längst. Aber mit diesem Buch ist es der Autorin unserer Meinung nach gelungen, nochmals zuzulegen. Die Art, wie hier Privates mit den Ermittlungen verbunden wird, das macht „Das Haus der Toten“ zu einem Highlight der Serie.

#Krimi #Thriller #SteinbachundWagner

 

Icon RomanceTO 22 WeissWeiss – Band 6 – Die Farbe der Unschuld“ Romance von Laura Winter!
Das Finale – Der letzte Band!
Im letzten Teil der Weiss-Saga kommt es zum Showdown der Drachen!  Weiss gegen Rot. Dean gegen Kaito! Und zwischen ihnen: Joelle. Wird Kaito Joelle in seine Hände bekommen? Und was hat Leon mit der Sache zu tun?
Ist er seinem besten Freund wirklich in den Rücken gefallen und riskiert er Joelles Tod leichtfertig? Doch was, wenn weitaus mehr dahintersteckt, als Leon zugeben würde? Das Finale wird dramatisch.
Brutal. Blutig. Unerwartet.
Liebevoll und … ganz sicher nicht so, wie man es erwartet hätte.

Skoutz meint: Laura Winters 6. Band der fulminanten „Weiß“-Reihe steckt voller unerwarteter Wendungen und wird gewiss auch wieder die Fans begeistern. Lauraus Ankündigung, dass das Finale dramatisch wird, können wir jedenfalls absolut bestätigen.

#Romance #Drama

 

So, ihr Lieben, das war der Bericht aus dem Skoutz-Buchregal #22. Für die nächste Woche habt ihr also Lesestoff, nutzt das schöne Wetter, bleibt uns gewogen. Jeder neue Tag birgt Möglichkeiten, speziell jetzt, wo die Tage wieder länger werden, und wir möchten sie alle mit euch zusammen nutzen. Die Tage und die Möglichkeiten!

Bleibt skoutzig.

Icon Freunde

Schreibe einen Kommentar