Blog den Blog: Linas BücherTraumWelt

banner-linas-buechertraumwelt

Linas BücherTraumWelt ist ein noch eher kleiner, aber sehr feiner Buchblog, den Lina seit Oktober 2014 betreibt.

 

Was gibt es bei Linas BücherTraumWelt?

Krimi-Thriller IconAuf dFantasy Iconen ersten Blick ist es ein Buchblog, wie man sich einen Buchblog so vorstellt. Der Schwerpunkt zielt eindeutig in Richtung Fantasy.
Normal ist Lina zu einfach.
Es sei denn, es ist richtig spannend. So wie Thriller, die liest sie nämlich auch. Zur Abwechslung, wie sie sagt.

 

Lina stellt dabei Bücher auf bekannte und bewährte Weise vor.  Man findet

O         Rezensionen
O         Interviews
O         Gewinnspiele
O         unterschiedliche kleine Aktionen

und vor allen Dingen:

O         AutorenMonate

Diese “AutorenMonate” sind das, was Linas BücherTraumWelt so besonders macht. Lina stellt unter diesem Motto jedes Monat einen anderen, meist noch nicht so bekannten Autor vor, dessen Werk oder Werke sie dann eingehend und sehr liebevoll von allen Seiten betrachtet. So, wie man es vielleicht von Blog-Touren zu Büchern kennt – nur eben mehr auf den Autor bezogen und aus einem Guss.

Auch sonst lässt sich Lina oft Neues einfallen. Es ist ein innovativer und sehr liebevoll und sorgfältig gestalteter Blog. Lina behauptet, das läge daran, weil es ihr so schwer fällt, Rezensionen zu schreiben. Aber die vermeintliche Schwierigkeit, Gefühle in Worte zu fassen, kommt bei uns so an, als sei Lina da eben besonders genau.

Man findet bei Lina jedenfalls eher die verborgenen Schätze, nicht das, über das eh schon jeder spricht.
Linas Leidenschaft für Bücher ist das, was uns bei Skoutz besonders angesprochen hat, denn man spürt sie beim Durchstöbern ihrer TraumWelt.

Lina über ihre Motivation zu Bloggen:

“Weil ich möchte, dass die Autoren, die mich sooooo begeistern konnten, mehr gesehen werden. Indie Autoren sind nicht schlecht, nur weil sie nicht in jeder Buchhandlung zu finden sind. Ganz und gar nicht. Bevor ich mit meinem Blog begonnen habe, langweilte mich das Lesen irgendwie schon, da alles doch immer sehr ähnlich war. Bis ich dann auf Indie Autoren gestoßen bin, das hat mein Leben verändert. Und mir sooo tolle Schätze offenbart.
Und daran möchte ich andere teilhaben lassen.”

Was war dein emotionalstes Blog-Erlebnis?

“Hmm … das ist gar nicht so einfach … Ich selbst bin ein sehr emotionaler Mensch, daher ist irgendwie jede Aktion, jeder Kommentar etwas Besonderes für mich. Das wirklich emotionalste Erlebnis hat nur indirekt mit dem Blog zu tun – mein erster Besuch auf der Frankfurter Buchmesse. Ich konnte endlich einige der Autoren persönlich treffen, mit denen ich durch den Blog schon recht viel zu tun hatte. Dasselbe gilt für die Leser meines Blogs! Ich war ein einziges Nervenbündel :)”

(Ja, das können wir bestätigen. Auf der Leserparty warst du am Anfang auch total nervös.)

Was macht für dich ein gutes Buch aus?

“Es muss mich mitreißen können 🙂 Voll und ganz fallen lassen und mitfühlen. Die einzelnen Faktoren dafür können jedoch von Buch zu Buch ganz unterschiedlich sein. Ein mordender Protagonist aus einem Thriller, muss mir nicht sympathisch sein. In einer Liebesgeschichte dagegen schon. Mir ist natürlich auch sehr wichtig, dass sich eine Geschichte gut lesen lässt, denn wenn ich schon beim Lesen der Geschichte meine Schwierigkeiten habe, kann ich mich nicht fallen lassen und auch nicht wirklich »mitleben«.”

Nach welchen Kriterien bewertest du auf Linas BücherTraumWelt die Bücher?

“Ich habe da ehrlich gesagt keine richtigen Kriterien. Mein Bauch und mein Gefühl bestimmen 🙂 Hat mir etwas nicht gefallen, geht das aus meinen Berwertungen hervor, ebenso wie wenn mir etwas sehr gut gefällt.”

Hast du schon mal erwogen, mit dem Bloggen aufzuhören?

“Hihiii… Ja! 😀
Wenn ich mal wieder 6-7 Stunden für eine rezi gebraucht habe und trotzdem nicht zufrieden bin.
Aber es wäre nie ein Grund, tatsächlich aufzuhören. Ein realistischer Grund wäre eher, dass es einfach seeeeehr viel Zeit beansprucht, die ich im Moment leider nicht mehr so viel habe. Aber bisher heißt es – Zähne zusammen beißen und durch …
Ich kann meine Leidenschaft, unbekanntere Autoren zu unterstützen, nicht einfach aufgeben. Das bringe ich nicht übers Herz. Daher werdet ihr mich nicht so schnell wieder los ;)”
(Und das ist gut so! Wir möchten dich alle auch nicht mehr missen.)

Was wäre das größte Kompliment, das man dir als Blogger machen kann?

“Zu hören, dass man als Lieblingsblog gilt, regelmäßig meine Beiträge gelesen werden und Leser Bücher auf meine Empfehlungen gekauft haben und mit dieser Entscheidung mehr als glücklich sind, ist schon etwas ganz Besonderes.”
(Da sind Blogger offenbar auch nicht anders als Autoren.)

Und zum Schluss – Auf welche Frage würdest du einfach nur mit „JA“ antworten?

“Indie-Autoren? Jaaaaaaaa! <3”

$$$