Skoutz-Buchregal #107

Skoutz-Buchregal #107 – Jurybücher 1 “Spannung”

Liebe Skoutze,

drei Tage könnt ihr noch abstimmen, welche Titel der Shortlist nun die skoutzigsten Bücher dieses verrückten Jahres werden und dann mit einem Skoutz-Award geehrt werden.
Uns blutet das Herz, dass wir das in diesem Jahr nicht feiern können und daher unsere Awards nur online bekannt geben und anschließend mit der Eulenpost verschicken werden.

Darum ist es umso wichtiger, dass viele Menschen für ihre Bücher abstimmen. Denn je mehr mitmachen, desto wertvoller ist letztlich auch der Skoutz-Award. Zur Wahlkabine geht es hier entlang und wer sich als verantwortungsbewusster Wähler erst noch informieren will, kann (und soll!) dies hier in unserer Shortlist-Übersicht machen.

Natürlich steht darum auch unser Report aus dem Skoutz-Buchregal #107 ganz im Zeichen des Awards. Aber weil wir nicht von Autoren sprechen wollen, die nominiert sind und auch keines der Bücher besonders hervorheben können, stellen wir in das Skoutz-Buchregal #106 einfach die wunderbaren Bücher unserer Juroren ein. 🙂

Herzlich willkommen also im Skoutz-Buchregal #107, unserem 1. Jury-Regal!

Im ersten Teil der Jury-Präsentation werdet ihr in entfernte Galaxien, nach Sizilien oder auch einfach an die Ostsee entführt. Ihr dürft galaktische Rätsel lösen, Familiendramen verfolgen, Rachefeldzüge begleiten und vor allem eins: Ganz viel Lesespaß haben!

 

Skoutz-Buchregal #107 – Unsere Jury macht es spannend

Second Horizon – Fantastisch-futuristisches Abenteuer von E.F. von Hainwald

“Ist so etwas Unvollkommenes wie der Mensch dazu in der Lage, ein perfektes Wesen zu schaffen?”
Das Antlitz der Welt wurde durch Wissenschaft, Magie und die ewigen Mühlsteine der Zeit geformt – nichts ist vom Griff des Fortschritts unberührt geblieben.
Wolf ist in einem Zustand zwischen Mensch und Bestie gefangen, der innere Kampf zwischen Instinkt und Verstand bestimmt seinen Alltag. Als plötzlich eine junge Frau vom Himmel fällt und sich ihm nur als Babe vorstellt, ahnt er nicht, dass mehr als nur seine Freiheit auf dem Spiel steht. Durch eine körperlose Hackerin und einen düsteren Exorzisten verwischen die Grenzen zwischen Richtig und Falsch. Gemeinsam wagen sie sich viel zu nah an das Herz der Machthabenden und müssen sich fragen, was ihnen Vertrauen und Selbstbestimmung wert sind.
Im Kampf gegen ihre eigenen Ketten lenken sie den gierigen Blick des letzten Gesetzes auf sich – die Krone menschlichen Schaffens, Wesen aus lebender Technik und verdrehter Magie:
Die Engel.

Skoutz meint:  Der Klappentext verspricht eine komplexe Story, in der viel passiert, und die für den Leser sicherlich einige Überraschungen bereithält – was wieder keine Überraschung ist, wenn man den Autor kennt. 🙂 Wenn man dann zu lesen beginnt, ist man schnell mittendrin in der Geschichte von Wolf, der irgendwie nirgends so richtig dazugehört und dazu auch das Talent hat, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Zum Beispiel, als Babe vom Himmel fällt. E.F.von Hainwald hat Freue am Fabulieren und am Erzählen, Das spürt man und das sieht man, denn es gibt viele kleine funkelnde Einfälle, oft nur in einem Nebensatz, die diese Geschichte zum Lesevergnügen machen.  

Mehr über das Buch erfahrt ihr über unseren Affiliate-Link auf Amazon*, und auf der Seite des Verlags

 

Hetzjagd (Büttner & Hasenkrug 26) – Ostfriesland-Krimi von Elke Bergsma

Als eine junge Doktorandin des Maritimen Campus in Leer tot aufgefunden wird, deutet vieles darauf hin, dass das Motiv für den Mord im Thema ihrer Promotion begründet liegt. Schnell legen sich die Kommissare David Büttner und Sebastian Hasenkrug auf einen alten Bekannten von Hasenkrug, den Duisburger Privatdetektiv Rolf Viehrig, als Hauptverdächtigen fest. Es beginnt eine Hetzjagd durch Ostfriesland bis hinein ins Ruhrgebiet, denn es gilt, weitere Morde zu verhindern. Viehrig aber ist seinen Verfolgern immer einen Schritt voraus und lehrt die Ermittler, dass nicht immer alles so ist, wie es anfangs scheint.

Skoutz meint: Seit wir letztes Jahr auf Elke Bergsma durch die Midlist Crime 2019 aufmerksam wurden, haben wir uns fleißig durch das extrem suchtgefährliche Aktenarchiv  von Büttner und Hasenkrug gelesen. Kein Wunder, dass wir uns schon sehr auf diesen neuen Krimi gefreut haben. Mit den liebgewonnenen Ermittlerkollegen geht es dann auch los, auf die Jagd nach einem besonders gewieften Täter, der mit uns eine Deutschlandreise unternimmt, bei der es an dramatischen Wendungen, überraschenden Entdeckungen und jeder Menge Regionalcharme nicht mangelt. 

Mehr über das Buch erfahrt ihr über unseren Affiliate-Link auf Amazon*, wo ihr das Buch anlesen und anschließend auch kaufen könnt.

 

Der Fluch der Saline – Sizilianisches Familiendrama von Anna Castronovo

Würdest du deinen eigenen Vater verraten, um frei zu sein?
Sizilien 1968: Totò ist erst vierzehn Jahre alt und muss schon hart arbeiten. Sein Vater hat eine Saline gekauft, die nur schmutziges Salz erzeugt, und die Familie lebt in Armut. Als ausgerechnet on Luigi, der mächtigste Mann im Dorf, die Saline kaufen will, wittert Totò seine Chance, dem Elend zu entfliehen. Doch sein Vater hält verbissen am Familienbesitz fest.
Eine Seherin behauptet, dass ein Fluch auf dem alten Gemäuer liegt – und der Vater glaubt auch schon zu wissen, wer dahintersteckt. Als er mit seinem Gewehr loszieht, muss Totò sich entscheiden, auf wessen Seite er steht. Dabei stößt er auf ein dunkles Familiengeheimnis.

Skoutz meint: Was uns letztes Jahr schon bei Klosterkind so gefallen hat, erleben wir jetzt bei Fluch der Saline erneut: Anna Castronova versteht es einfach, den Leser mit ihren Worten in vergangene  Zeiten zu entführen. Dieses Mal geht es “nur” gut 50 Jahre zurück, aber eben auch nach Süden, wo die Uhren anders, langsamer, ticken. Die Mischung aus Mysterythriller und Familiendrama geht auf. Man taucht ein in die Zeit, leidet und rätselt mit Totò und fragt sich dabei die ganze Zeit, wie man seiner Stelle handeln würde. Und ganz nebenbei geht man respektvoller mit dem weißen Gold um, das heute so billig geworden ist.
So sollen Bücher sein. 

 

Mehr über das Buch erfahrt ihr über unseren Affiliate-Link auf Amazon*, wo ihr das Buch selbstverständlich auch kaufen könnt.

 

Nukleares Gambit (Timehunter 3) – Furioses Finale der SF-Serie von Cliff Allister 

Robert ‘Bob’ Lapierre weiß jetzt, wer hinter der Ermordung seiner Familie steckt. Es sind ausgerechnet diejenigen, für die er seit der Katastrophe an Bord des Kolonistenschiffs Kepler-17 als Zeitagent arbeitet. Doch es gibt Hoffnung!

Dr. Natalja Komarow, die auf einer anderen Zeitlinie die Lebensgefährtin von Bobs Tochter gewesen ist, hat einen Plan ausgetüftelt, der nicht nur Rache, sondern Rettung bringen könnte. Es ist ein gefährlicher Plan, ein tollkühner Plan, ein geradezu irrwitziger Plan, der von den Schlachtfeldern der napoleonischen Kriege zu denen der Megacorporations im ausgehenden 4. Jahrtausend führt!

Skoutz meint: Wir haben die ersten beiden Teile von Timehunter gelesen und geliebt. Die Art, wie Cliff Allister die Idee der Zeitreisen in seine SF-Welt überträgt, ist für sich schon ein Loblied wert. Die Charaktere entwickeln sich anhand der Ereignisse weiter und man versteht immer gut, was sie antreibt. Auch wenn man selbst vielleicht anders reagiert hätte. Doch genau das macht es dann auch so spannend. Wir jedenfalls sind mehr als nur gespannt, wie die Geschichte ausgeht, denn bereits die Leseprobe hat uns überzeugt. 

Mehr über das Buch erfahrt ihr über unseren Affiliate-Link auf Amazon*, wo ihr das Buch ebenso wie seine Vorgänger selbstverständlich auch anlesen und kaufen könnt.

 

Psycho Pat 2: was ist schon normal – Furioser Psycho-Thriller von Mari März

WAS IST SCHON NORMAL?
Patrizia Fischers bipolare Welt gerät erneut aus den Fugen, als ihre Mutter ausgerechnet den Mann heiraten will, der sie jahrelang missbrauchte.
Wieder setzt sie ihre Medikamente ab, steigt in die Achterbahn der Gefühle und ist PSYCHO-PAT, die Rachegöttin. So crasht sie mit ihrem Bruder Alex die Hochzeitsparty im ehrenwerten Haus der Familie Fischer und trifft Patrick.
Mit ihm begann alles.
Mit ihm wird es enden.

Findet Pat den ersehnten Frieden oder stürzt sie für immer in die dunklen Abgründe ihrer zerrissenen Seele?

Skoutz meint: Es ist schon eine Weile her, dass wir den ersten Teil von Psycho Pat gelesen haben, damals vor allem des genialen Titels wegen. Teil 2 ist diesem ebenbürtig. Man muss sich auf Pat einlassen, weil sie alles nur keine “Heldin” ist. Doch wenn man sich das traut, wird man reich belohnt! Mit einem sprachgewaltig erzählten Par Force-Ritt durch die Abgründe einer kranken Seele, die so stark, so hart und so zerbrechlich ist.

Mehr über das Buch erfahrt ihr über unseren Affiliate-Link auf Amazon*, die haben genug von Pat, die geben sie auch ab!

So, das war der Spannungs-Teil unseres Jury-Regals (Skoutz-Buchregal #107). Für alle, denen das noch nicht reicht, haben wir morgen den zweiten Teil. Da wird es dann märchenhaft und romantisch, witzig und turbulent. Seht selbst!
Und bis dahin: Stimmt ab, welches Buch der Shortlist nun den Skoutz-Award bekommt (Link zur Wahl). Lest eifrig und bewertet unsere Bücher auch in der  Skoutz-Buchsuche. Mit der Buchfieberkurve geht das ganz einfach. 5 Klicks statt 5 Sterne, und schon weiß der nächste Leser, ob das Buch etwas für ihn ist. Ihr könnt dort auch auf euren Blog verlinken, um so Leser für eure Seiten zu gewinnen. Wir setzen auf Gemeinschaft und Netzwerke.

Am wichtigsten aber ist: immer schön #skoutzigsein

Schreibe einen Kommentar