Lodernde Wut – Ostfrieslandkrimi von Elke Bergsma

In “Lodernde Wut”, das im November 2018 von der Autorin selbst veröffentlicht wurde, geht es außerordentlich rasant zu. Auf 213 Seiten verfolgen wir den Kommissaren Büttner und Hasenkrug in einem Rennen gegen die Zeit.

Mit diesem schon von seinem Aufbau her äußerst spannendem Krimi hat Elke Bergsma Skoutz-Chefermittlerin Roxann Hill so gefesselt, dass diese “Lodernde Wut” aus über 300 Titeln der Crime-Longlist  in die Midlist befördert hat. Da auch dort das Buch sehr überzeugt hat, steht Lodernde Wut nun auf der Shortlist und gehört natürlich zum engen Kreis der Verdächtigen für den diesjährigen Crime-Skoutz.

 

“Lodernde Wut” – dramatischer Krimi von Elke Bergsma

Der Mord an einem Familienvater gibt David Büttner und Sebastian Hasenkrug Rätsel auf, scheint es für ihn doch keinerlei Motiv zu geben.

Zur Bestürzung der beiden Kommissare führen alle Spuren zum Freund des Ermordeten, bei dem es sich ausgerechnet um den Ehemann der Gerichtsmedizinerin Dr. Anja Wilkens handelt. Doch hat Rolf Wilkens diese Tat wirklich begangen oder sollen die Ermittler ganz bewusst auf eine falsche Fährte gelockt werden?
Als ein Drohbrief auftaucht, der weitere Opfer ankündigt, zählt jede Minute, denn plötzlich geraten auch Büttner selbst sowie seine Frau Susanne ins Visier des Täters.

 

Wie fanden wir “Lodernde Wut”?

Längst hat die Reihe um die das sehr sympathische Ermittler-Duo aus Ostfriesland eine begeisterte Fanbase gewonnen, die jedem neuen Fall atemlos entgegenfiebert. Zu Recht, denn auch in diesem inzwischen Fall gelingt es Elke Bergsma, alle Erwartungen zu überbieten. Allein durch den Zeitdruck ist die Geschichte schon sehr spannend aufgezogen, aber die emotionale Komponente steigert das noch. Es ist schwer, wenn man persönlich betroffen ist, um Freunde und Familie bangt, professionell seine Arbeit zu machen. Das versteht der Leser und leidet, hofft, bangt und rätselt mit.

Skoutz-Jurorin Roxann Hill meint: Büttner und Hasenkrug ermitteln in ihrem einundzwanzigsten Fall. Und wieder ist es der Meisterin des Ostfrieslandkrimis gelungen, sich selbst zu übertreffen. Ein sehr persönlicher Fall, denn die Protagonisten sind diesmal selbst direkt betroffen. Die Spannung baut sich unaufhaltsam auf, und der Leser hat ständig den Drang, mitermitteln zu müssen, um seinen liebgewonnenen Helden vor drohendem Unheil zu schützen. Beim Lesen vergeht die Zeit wie im Flug. Und trotz der Dramatik kommt Elke Bergsmas einzigartiger schwarzer Humor auch in diesem Buch nicht zu kurz.

 

Wem verdanken wir “Lodernde Wut”?

Elke Bergsma, Jahrgang 1968, ist in Ostfriesland aufgewachsen und hat hier, in der wundervollen Weite der von Windmühlen, Leuchttürmen, Deichen, Schafen und Kühen geprägten Landschaft, auch das Lesen gelernt. Inspiriert von den Büchern Enid Blytons hat sie schon damals beschlossen, Schriftstellerin zu werden. Gesagt, getan – nur rund 30 Jahre später veröffentlichte sie ihren ersten Roman. Aus Liebe zu ihrer Heimat und deren Bewohnern hat sie sich dazu entschlossen, Ostfrieslandkrimis zu schreiben und macht dies inzwischen hauptberuflich, leidenschaftlich und erfolgreich. Ein Lebenstraum ging in Erfüllung.

Mit dem Skoutz-Kauz waren wir inzwischen bei Elke Bergsma zu Besuch und haben uns mit ihr über spannende Details aus ihrem Leben, geheime Wünsche und ihre Bücher unterhalten (weiterlesen)

 

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

[Werbung] Ihr wollt wissen mit was Büttner und Hasenkrug diesmal konfrontiert sind? Mehr Informationen bekommt ihr in den diversen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link von Amazon.

Schreibe einen Kommentar