Brombeerprinzessin - Kay Noa

Leserunde zu Kay Noas Brombeerprinzessin 4/5

Herzlich willkommen bei der Brombeerprinzessin 4/5.

In diesem Abschnitt schließt sich der Kreis. Noir kehrt zurück, aber weil sie nicht mehr dieselbe ist, ist es auch in ihrer Heimat anders. Doch auch dort hat sie Veränderungen angestoßen.
Sie sieht, wie Liath und Toran aneinandergeraten und wagt es nicht, einzugreifen. Doch es wird sehr deutlich, dass sie das muss.

 

Forrest, Trees, Fog, Color Contrast, Leaves, God Rays

Aber wie wär’s wenn Ihr mir erzählt …

  • Sowohl Liath als auch Noir zieht es zum Trollquell, weil sie dort Frieden und Kraft finden. Habt ihr auch solche Orte, die euch für die Welt da draußen stärken?
  • Wie schätzt ihr Toran ein, was sind seine Motive?
  • Noir ist ja nicht sehr gut darin, Fragen zu stellen. Aber was hättet ihr in der Küche von Silva noch wissen wollen?

 

Mein Lieblingszitat aus diesem Abschnitt:

Natürlich war Liath zu schlau, um sich von Suris Theater blenden zu lassen.
Aber war dann nicht doch jetzt die Gelegenheit, sich auszusprechen?
Noir richtete sich zögernd auf, klopfte sich Laub von der Kleidung und suchte nach nicht ganz so peinlich klingenden Worten. Dummerweise war ihr Kopf wie leergefegt.
Tatsächlich kam Suri brav herbeigeflattert und landete anmutig auf Dubhs Sattel. „Krah?“
Langsam trat Liath zu ihr und fuhr ihr sanft mit dem Zeigefinger über die Federn. „Erstaunlich, dass ich einem kleinen Vögelchen mein Leben verdanke.“
„Du hast mich ja auch gerettet“, erklärte Suri, die offenbar beschlossen hatte, auch weiterhin mit Liath zu reden. Obwohl es albern war, verspürte Noir einen kleinen eifersüchtigen Stich, während sie unschlüssig am Felsen stehenblieb.
„Nur ein bisschen.“ Liath lachte. „Noir war es, die dich gepflegt hat.“
Er seufzte.

 

Once Upon A Time, Writer, Author, Story, Short Story

Dazu gibt es drei Schreib-Fakten von mir:

  1. Weil ich so wenig Zeit habe, schreibe ich meist nachts zu so später Stunde, dass vielleicht die ersten von euch schon wieder aufstehen. Entsprechend schwer fällt es mir, Tageslicht-Szenen zu entwerfen.
    Ach, wenn wir schon bei “schwerfallen” sind …
  2. Ich gehöre nicht zu den Autoren, denen die Worte nur so aus den Tasten sprudeln. Ich schreibe eher langsam. Meine Geschichten entstehen unter Presswehen, weil ich auf der Suche nach den richtigen, den wahren, den wahrhaftigen Worten bin, die den Bildern in meinem Kopf gerecht werden. Die meine Figuren ins rechte Licht rücken und sie eure Freunde werden lassen, denn das haben sie verdient. Die meine Welten zu einem Ort werden, an dem ihr gerne verweilt, denn das habt ihr verdient.
  3. Ich schreibe aus Noirs Perspektive, aber am Trollquell geht es eigentlich um Liath. Wir haben so viel gelernt, wie Noir sich dabei fühlt, wie sie um ihre Gefühle für Liath ringt, zaudert und sich daran entwickelt. Aber wie geht es Liath? Wie beschreibt man etwas so Intimes, Geheimes, ohne dass die Figuren es einfach erzählen? Das hier ist ein Versuch von ganz viel “show” und möglichst wenig “tell”. Aber, ob mir das gelungen ist, müsst ihr entscheiden.

Bitte kommentiert eure Meinung und Eindrücke unter diesen Beitrag. Ich bin schon sehr gespannt.

So, das war’s mit der Brombeerprinzessin 4/5. Morgen geht es dann weiter, mit Brombeerprinzessin 5/5 und dem Finale. Oh Mann, bin ich aufgeregt! Das Finale fand ich nämlich bei diesem Buch noch kniffliger als den Rest (siehe Geständnis #2).

 

Bitte kommentiert eure Meinung und Eindrücke unter diesen Beitrag. Ich bin schon sehr gespannt.

So, das war’s mit der Brombeerprinzessin 4/5. Morgen geht es dann weiter, mit Brombeerprinzessin 5/5. Den letzten Teil zum Buch. Das macht mich fast ein bisschen wehmütig.

Zurück zum Hauptartikel

Hinweis: Wer das Buch noch nicht kennt, kann sich hier, über unseren Affiliate-Link auf Amazon* eine Leseprobe ziehen, das Buch über KU leihen oder natürlich auch kaufen.

Und wenn ihr es anschließend bei der Soutz-Buchsuche bewertet, würdet ihr nicht nur künftigen Lesern, sondern auch der Autorin einen Gefallen tun. 5 Klicks statt 5 Sterne. Leichter und zugleich aussagestark lässt sich ein Buch nicht bewerten, probiert es einfach aus!

4 Gedanken zu „Leserunde zu Kay Noas Brombeerprinzessin 4/5

  1. meine Kraftplätze sind Wald und Wasser, am besten beides miteinander verbunden, und mein Anker, laufen oder am Wasser sitzen, irgendwann fragte ich meine Mutter mal ob wir Piraten oder Wassermenschen in unserer Ahnreihe hätten da ich für dieses Element eine absolute Faszination hege

    ganz ehrlich? Toran hat es bei mir schon sehr früh völlig verkackt, seine Arroganz, seine Gier und seine Selbstüberschätzung verpaart mit seiner Einstellung Frauen betreffend: Volltreffer versenkt
    also wenn du in diesem Charakter jemanden erschaffen wolltest welcher zu Kopfschütteln anregt und zu Blutdruckanstieg sorgen sollte so ist dir das in meinem Fall gelungen

    ich bin wie Noir ebenfalls nicht gut darin Fragen zu stellen…

    danke für den Einblick in deine Schreibfakten, solche Hintergrundinfos finde ich immer sehr interessant – auch wie unterschiedlich diese sein können

    1. Ich hatte Toran eigentlich deutlich netter konzipiert. Aber irgendwie hat er sich dann so nach vorn drängeln wollen und damit abgeschossen. Das passiert mir öfter, bei meinen Figuren. Bei Ban war das ja im umgekehrten. Der war kleiner angelegt und wollte sich damit einfach nicht zufrieden geben.

  2. Den Trollquell könnte ich mir auch sehr gut als Rückzugsort vorstellen. Da mein Freund an der Nordsee wohnt und ich auch öfter bei ihm bin hol ich mir meine Kraft vom Meer. Es hat für mich was unheimlich beruhigendes wenn ich dort bin. Und mit meinem liebsten an meiner ist es perfekt!! Hier bei mir zu Hause mach ich Spaziergänge in der Natur wenn mir alles Zuviel wird.

    Toran, der Typ leidet echt an Selbstüberschätzung. Er will, meiner Meinung, Ruhm, Popularität und vielleicht auch ein wenig macht. Er sonnt sich regelrecht in seiner Freundschaft zu Ban. Und vor allem nutzt er sein (unverdientes) Amt dazu um diese Dinge zu erlangen. Das er aber weit entfernt von perfekt interessiert ihn nicht. Noir hat definitiv alles richtig gemacht Toran nicht zu heiraten!!

    1. Mir geht es im Wald immer so. Ich bin ein Waldmensch. Wobei Meer auch toll ist. Oder Wüste. Oder Berge.
      Okay, ich bin wohl eher der Naturtyp. 🙂

Schreibe einen Kommentar