(K)ein Löwe zum Küssen von Lisa Skydla

Lisa Skydla ist bekannt für ihre ebenso spannenden wie erotischen Geschichten. Mit „(K)ein Löwe zum Küssen“ entführt sie uns bereits zum vierten Mal nach Irland, wo wir erneut auf die Wächter von Ballyganon und ihre Gefährtinnen treffen und miterleben dürfen, wie Löwe Liam in Hexe Aislinn seine Dualseele erkennt. Wie sich die beiden kennen- und lieben lernen und welche Hürden sie dabei meistern müssen, erzählt euch die vielseitige Autorin auf 458 Seiten voller Fantasie, Spannung, Gefühl und Erotik – und das alles vor der malerischen Kulisse der grünen Insel …

Doch lest selbst:

(K)ein Löwe zum Verlieben – emotional, spannungsgeladen und extrem heiß

Worum geht es in „(K)ein Löwe zum Küssen“?

Irland, Liebe und ein Löwe

Völlig aufgelöst stürmt die junge Hexe Aislinn in die Bank, um die Zwangsversteigerung ihres geliebten Cottages zu verhindern. Dort begegnet sie dem dominant-sadistischen Gestaltwandler Liam, der sie sofort in seinen Bann zieht.

Der smarte Bankdirektor behauptet, dass sie seine Gefährtin ist, doch Aislinn traut ihren eigenen Gefühlen nicht.

Als Liam ihr eingesteht, dass er ein Dom ist, erwachen ihre eigenen, lange unterdrückten Sehnsüchte, doch darf sie sich darauf einlassen?

Für Aislinn beginnt eine aufregende Zeit, aber am Horizont ziehen bereits dunkle Wolken auf und viel zu schnell muss sie sich einer Gefahr stellen, mit der sie nie gerechnet hätte.

 

Was sagen unsere Blogger zu „(K)ein Löwe zum Küssen“?

Michaela von Sonnenblümchen’s Dreams meint: „Die Mischung aus Romantik, Spannung und einer gehörigen Prise BDSM, ist genau richtig um eine wundervolle Lesezeit zu genießen. Die Autorin fängt mich jedesmal wieder ein mit ihrer Art Geschichten zu erzählen. Nicht nur, dass mir in manchen Szenen sehr heiß wurde, so musste ich auch mal schmunzeln oder sogar kurz mal Schlucken um nicht zu weinen.“ hier geht es zur kompletten Rezension*

Und Angela von Büchervampir sagt: Die Geschichte ist wunderbar geschrieben. Sie ist geheimnisvoll, spannend, und ein auf und ab der Gefühle. Aislinn kann einfach nicht glauben das jemand wie Liam sie für sie interessiert. Nach und nach öffnet sie sich ihm und merkt wie schön es ist geliebt zu werden. Nebenbei finden sie heraus in welchen Schlamassel sich ihr Ex- Mann und auch sie hinein geritten hat. Gemeinsam mit den Wächtern gehen sie der Sache auf den Grund.“ die komplette Rezension*

Wem verdanken wir „(K)ein Löwe zum Küssen“?

Lisa Skydla ist Baujahr 1971, gelernte Datenverarbeitungskauffrau und lebt heute mit ihrer Familie im wunderschönen Rhein-Lahn-Gebiet.

Im Alter von 10 Jahren bekam sie ein Buch, von dem sie so enttäuscht war, dass sie beschloss selbst etwas zu schreiben. Und aus den Mini-Liebesromanen für Klassenkameradinnen wurden dann nach und nach richtige Bücher. Als sie in die fantastische Welt des SM fand, wurde das Pseudonym “Lisa Skydla” geboren. Eigentlich sind das die beiden Namen ihrer Pferde, die jetzt als Autorenname für die SM-Liebes-Romane herhalten. Wobei ihr extrem wichtig ist, einen Einblick in die Welt des SM zu geben. Den Menschen zu zeigen, dass diese Art Liebe, großes Vertrauen erfordert und nichts Perverses oder Abartiges ist. Lisa Skydla ist selbst in der SM-Szene unterwegs und viele Szenen, die sie beschrieben hat, hat sie auch selbst erlebt.

Du möchtest nun auch gerne das Buch „(K)ein Löwe zum Küssen“ lesen? Dann bekommst du mehr Informationen in einem der vielen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link bei Amazon*.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

Schreibe einen Kommentar