Ich bin die Nacht – Psychothriller von Ethan Cross

Zu den 1. Skoutz Thriller-Thementagen hat uns Sarah-Jane Momo Stephenson diesen Thriller empfohlen, der in der neueren Zeit so was wie Thriller-Geschichte geschrieben hat. Ethan Cross Bösewicht Francis Ackerman ist anders, keine Frage, aber er ist gut!

.

Ich bin die Nacht – Psychothriller von Ethan Cross

Um was geht’s in Ich bin die Nacht?

Mein Name ist Francis Ackerman junior.

Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern.

Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen …

.

Wie hat uns Ich bin die Nacht gefallen?

Es hat schon einen Grund, warum Ethan Cross solchen Erfolg hat, denn mit Francis Ackerman junior ist definitiv einer der faszinierendsten Serienmörder seit langem auf der literarischen Bühne erschienen. Zynisch, skrupellos, faszinierend. Und absolut süchtigmachend. “Ich bin die Nacht” ist der furiose Auftakt einer mit Herzblut (muahaha) geschriebenen Lesebeziehung, auf die man sich einfach einlassen muss, wenn man Thriller mag.

Sarah Jane Momo Stephenson von Miss Pumpkin reads ist dieses Buch vor allem wegen seines geheimnisvoll minimalistischem Cover aufgefallen, und wie sie das Buch fand, erfahrt ihr auf ihrem Blog*.

.

Wem verdanken wir Ich bin die Nacht?

Ethan Cross ist das Pseudonym eines amerikanischen Thriller-Autors, der mit seiner Frau, drei Kindern und zwei Shih Tzus in Illinois lebt. Nach einer Zeit als Musiker nahm Ethan Cross sich vor, die Welt fiktiver Serienkiller um ein besonderes Exemplar zu bereichern. Francis Ackerman junior bringt seitdem zahlreiche Leser um ihren Schlaf und geistert durch ihre Alpträume. Mittlerweile ist Ethan Cross nicht nur internationaler Bestsellerautor, sein blutrünstiger Serienkiller Ackerman junior hat auch Gesellschaft bekommen: 2017 veröffentlichte Ethan Cross Spectrum, den ersten Thriller um den autistischen FBI-Berater August Burke. Auch dieses Buch wurde zum Bestseller und begeistert Leser weltweit. Neben der Schriftstellerei verbringt Ethan Cross viel Zeit damit, sich sozial zu engagieren, wobei ihm vor allem das Thema Autismus sehr am Herzen liegt. 

 

 

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

[Werbung] Mehr Informationen bekommt ihr in einem der vielen Buchshops.

Leseprobe und weitere Infos über unseren Affiliate-Link* bei Amazon.

Schreibe einen Kommentar