Das Erbe der Macht – Schattenfrau – actionreiche Urban Fantasy von Andreas Suchanek

“Das Erbe der Macht – Schattenfrau” von Andreas Suchanek ist ein 131 Seiten langer, im Februar 2017 bei Greenlight Press erschienener Urbanfantasy-Roman, in dem sich die Lichtkämpfer der ominösen Schattenfrau stellen müssen.

Andreas Suchaneks sechster Teil und Halbzeit des ersten Zyklus der “Erbe der Macht”-Reihe konnte unsere Skoutz Jurorin Jennifer Alice Jager direkt überzeugen. Aus über 300 Titeln der Fantasy-Longlist konnte er sich einen der begehrten Midlist-Plätze und damit vielleicht die Chance auf den Skoutz Award 2018 ergattern.

 

“Das Erbe der Macht – Schattenfrau” – actionreiche Urban Fantasy von Andreas Suchanek

Worum geht es in “Das Erbe der Macht – Schattenfrau”?

Der Schleier fällt!
Jahrhunderte lang bereitete sie ihren Plan vor, angetrieben vom unbändigen Hass auf die Lichtkämpfer und Unsterblichen.
Jen, Alex und Clara stoßen überraschend auf eine Spur zur Identität der Schattenfrau. Sie ahnen nicht, dass dies alles verändern wird. Denn der Schleier soll fallen …
… und Chaos die Lichtkämpfer hinweg fegen.

 

Wie fanden wir “Das Erbe der Macht – Schattenfrau”?

Sprachlich unglaublich intensiv, zieht Andreas Suchanek seine Leser in seinen Bann. Sie werden regelrecht mitgerissen und erleben eine magische Story voller Action, Gefahr, aber auch das Gefühl kommt nicht zu kurz. Schicksalhafte Begegnungen und viele unerwartete Wendungen halten die Spannungsbögen stets oben und man will mehr.

Skoutz-Jurorin Jennifer Alice Jager meint: Herr Suchanek beweist mit dem sechsten Band seiner “Erbe der Macht” Reihe, dass man auch eingefleischte Fantasyleser immer wieder überraschen und aufs Neue faszinieren kann. Die Geschichte punktet durch Ideenreichtum und einer ausgewogenen Mischung aus Spannung, Abenteuer und Emotionen.

 

Wem verdanken wir “Das Erbe der Macht – Schattenfrau”?

Andreas Suchanek wurde 1982 im pfälzischen Landau geboren. Trotz anfänglicher Versuche gewisser Familienmitglieder, den kleinen lautstarken Wonneproppen gegen einen Hund zu tauschen, verlebt der aufgeweckte Pfälzer Bub eine glückliche Kindheit und turbulente Jugend. Zum Lesen brachten ihn seine Eltern mit dem Perry-Rhodan-Silberband, der gleichzeitig auch seine Liebe zur Science Fiction entfachte. Erst später entdeckte er Heftromane für sich und beschloss, selbst eine eigene Serie zu schreiben. So wurde “Das Erbe der Macht” geboren …

Um euch noch mehr Spannendes über Andreas Suchanek erzählen zu können, werden wir ihn bald besuchen und uns mit ihm unterhalten.

Wenn ihr jetzt neugierig auf die actiongeladene Geschichte der Lichtkämpfer seid, könnt ihr diese in verschiedenen Shops oder direkt hier, unter diesem Affiliate-Link bei Amazon, erwerben.

 

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

Schreibe einen Kommentar