Bloggerinterview Jadranka Loves Books

Zu Besuch bei Jadranka von Jadranka loves Books

Unsere diesjährige Jurorin Helga von „Helgas Bücherparadies“ hat sich der Herausforderung gestellt, aus fast 200 Vorschlägen der Longlist Buchblog ihre Auswahl zu treffen. Einer dieser Blogs ist „Jadranka loves Books„.

Der Skoutz und ich sind heute auf dem Weg zu Jadranka und haben wieder eine Menge Fragen im Gepäck. Wir freuen uns schon sehr auf unser Gespräch und Jadranka näher kennenzulernen. Skoutzi hibbelt auf meiner Schulter und macht mich wieder einmal wahnsinnig, aber an der Ecke hinten sind wir auch schon angekommen. Gott sei Dank!

 

Zu Besuch bei Jadranka, die gerne reist und neue Orte entdeckt

Hallo liebe Jadranka, wir freuen uns sehr, dass du für uns Zeit hast und wir dich besuchen dürfen. Wir sind ziemlich aufgeregt und der Skoutz hat während der ganzen Fahrt auf meiner Schulter rumgezappelt. Lass uns einfach anfangen, OK? 

.

Wenn du ein Tier wärst, wärst du ein …? (Und warum?)

Ich bin nicht so tierverbunden, aber, wenn ich wählen müsste, da wäre ich ein Wolf.

Oh ja, Wölfe finde ich faszinierend und ich mag sie sehr. Aber warum würdest du gerne ein Wolf sein?

Ich finde dass es sehr geheimnisvolle, anmutige Tiere sind. Außerdem ist mein Mädchenname Wolf, irgendeine Verbindung muss ich wohl zu Wölfen haben.

Eindeutig. 

.

Womit kann man dich im Alltag glücklich machen?

Mit Kaffee.

OK, mich auch!

Und wenn ich mir Zeit zum ungestörten Lesen nehmen kann.

Wie es sich für einen Buchblogger gehört! Das ist richtig entspannend, oder? 

Wenn ich die Möglichkeit habe zu Reisen und neue Orte entdecken kann.

Das finde ich wunderbar!

Wenn meine Kinder und meine Enkelin mich besuchen und sie gesund und glücklich sind.

Das verstehe ich total gut! Bleiben wir noch beim Wünschen! 

.

Wir alle haben Wünsche, für uns, für die Welt. Was sind deine und was tust du, damit deine Wünsche in Erfüllung gehen?

Generell für alle wünsche ich mir Gesundheit, besonders nach der vergangenen Pandemie.

Seufz. 

Und das die Menschheit ein immer größeres Bewusstsein füreinander, die Umwelt, unseren Planeten und den Frieden bekommen.

Ja den Wunsch unterschreibe ich sofort! Und für dich?

Für mich persönlich haben sich meine Wünsche eigentlich erfüllt. Meine Kinder haben sich zur allerbesten Version ihrer selbst entwickelt, da habe ich wohl unweigerlich schon etwas richtig gemacht, da ich seit ihrer Pubertät alleinerziehend bin und wohl der wichtigste Einfluss für sie war.

Das hört sich wirklich perfekt an, du hast eine ganze Menge erreicht! Es ist wundervoll, wenn Menschen zufrieden sind. Das ist so selten. Ich bewundere das. 

Aber lass uns ein wenig über Bücher plaudern, OK?

.

Welches Buch hat dich am meisten geprägt?

Das ist sehr schwierig zu beantworten, weil es kein einzelnes Buch ist.

Das kann ich sehr gut nachvollziehen! Wir stellen aber auch ganz bewusst knifflige Fragen. Sorry. Überleg doch mal …

Beeinflusst haben mich in meiner Kindheit sicher Märchenbücher die meine Liebe zu Geschichten geweckt haben, sowie die Unendliche Geschichte von Michael Ende.

Oh ja, habe ich noch total „zerlesen“ im Regal stehen 😀 Ein echter Klassiker! Steht auch auf unserer Fantasy-Klassiker-Liste. Und sonst? 

Später war es die Anne of Greengables, die erste Buchreihe die ich mir selbst gekauft habe, und Die Nebel von Avalon, die meine Liebe zum Genere Fantasy geweckt haben. N

Die Nebel von Avalon haben mich auch ans Fantasy-Genre gebracht, auch etwas, was ich mehrfach gelesen habe. Wobei eigentlich die Unendliche Geschichte doch auch schon Fantasy war. 🙂

.

Bleiben wir kurz beim Buchregal. Welcher Klassiker liegt allen Vorsätzen zum Trotz noch auf deinem SuB? 

Einen Großteil der Klassiker in meinem Buchregal habe ich glücklicherweise schon gelesen, wie Stolz und Vorurteil, Dorian Grey, Rebecca, und 1984.

Keins mehr übrig?

Doch! Madame Bovary, wartet dagegen noch, gelesen zu werden.

OK, also wenn ich ganz ehrlich bin, Madam Bovary habe ich auch nicht gelesen …

.

Welches Buch hätte deiner Meinung nach mehr Leser verdient und warum?

Die meisten Bücher für die ich mir mehr Aufmerksamkeit wünschen würde, sind sehr viele Selfpublisher Bücher.

Oh ja, das stimmt. Ich lese sehr viele Selfpublisher! Der Skoutz-Award dient ja dazu, zwischen Verlags- und SP-Büchern eine Vergleichsplattform zu schaffen. Und entgegen anfänglicher Unkenrufe halten sich die SP-Titel wacker. 

Aber lass uns jetzt ein wenig über das Bloggen reden. Ich kann mir vorstellen, dass du uns einiges erzählen kannst!

.

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

2019 habe ich mit meiner Tochter die Frankfurter Buchmesse besucht, dafür habe ich mich auf Instagram nach Autoren und Autorinnen und Veranstaltungen umgesehen, wo ich diese unglaubliche Buchbubble entdeckt habe.

Ja, die ist schon toll. Aber auch die Stimmung auf den Messen, wenn man sich untereinander austauschen kann, finde ich genial! Aber wie hat dich das zum Bloggen gebracht?

Auf der Rückfahrt von der FBM, mit dem Zug, habe ich dann eine Bloggerin kennengelernt, die mich für das Bloggen in der Bücherwelt begeistert hat.

.

Bloggen ist viel mehr als Blogbeiträge. Dazu gehört Teilen auf versch. Kanälen, Networking mit anderen Blogs, die Kontakte zu Autoren und Verlagen. Wie verteilen sich deine Aufgaben?

Leider kann ich meist nur das Wochenende für das Bloggen und unterstützen auf den verschiedenen Kanälen nutzen, dann aber mit der größten Leidenschaft.

Ja in der wenigen Zeit, die dir bleibt, und dann mit soviel Herzblut einen Blog zu führen, toll!

Mittlerweilen gehöre ich zum festen Bloggerteam von vielen Autorinnen und Autoren und einigen Kleinverlagen, außerdem stehe ich mit vielen Buchbegeisterten in aktiven Austausch.

Das ist auch wichtig finde ich, also den aktiven Austausch. Darum finden wir es auch so schön, auf und mit Skoutz mit möglichst vielen Buchblogs zu kooperieren. Miteinander eben. Und was liebst du besonders?

Wenn sich die Möglichkeit bietet, die Menschen hinter den Büchern persönlich kennenzulernen, zum Beispiel bei Lesungen oder Messen, versuche ich diese immer zu ergreifen, dabei haben sich schon viele wundervolle Freundschaften gebildet.

Oh ja, ich verstehe sehr gut was du meinst! Und das macht so viel Spaß!

.

Welche Blog-Jobs fallen dir besonders schwer und wie meisterst du sie trotzdem?

Na das ist wohl, Rezensionen rechtzeitig zu schreiben und zu streuen. Besonders für Instagram und meinen Blog, da ich dafür gerne auch schöne Fotos mache, was zwar super viel Spaß macht, aber eben auch sehr zeitaufwendig ist.

Ja genau, das ist echt schwer. Ich weiß so gut, wovon du sprichst. Ich versuche da einfach einen Mittelweg zu finden. Klappt mal besser und mal weniger gut. 

Lesen geht einfach viel schneller.

😀 

Was ist dir beim Schreiben deiner Blogbeiträge am wichtigsten, worauf achtest du besonders?

Am wichtigsten ist mir den Autorinnen und Autoren oder den Verlagen zu helfen, bekannter zu werden. Besonders Selfpublisher, die keinen Verlag im Rücken haben, brauchen uns für ihr Marketing.

Ist auch ein wirklich wichtiger Ansatzpunkt. Bei Skoutz versuchen wir, neutral allen eine Chance zu geben, aber wenn ich privat blogge, gehört mein Herz auch den Kleinen. Soviel zu den Themen und worauf achtest du beim Schreiben?

Bei meinen Rezensionen sind mir Ehrlichkeit, Transparenz und Respekt wichtig.

Perfekt! Das finde ich gut. Ich würde jetzt gerne ein wenig persönlicher werden:

.

Es heißt, jeder Künstler muss ein bisschen wahnsinnig sein. Was ist dein Schuss „Wahnsinn“?

Oh, da hätte meine Familie gleich die richtige Antwort parat: Das ich verrückt bin, meine Wohnung mit Bücherregalen vollgestopft zu haben und mir ein regelrechtes Fotostudio eingerichtet habe für Bücherfotos, und dass der Postbote fast täglich wegen Buchpost bei mir klingelt.

*Schmunzel* die Art von Wahnsinn kenne ich sehr gut! Das ist zumindest in unseren Kreisen eigentlich eher Mainstream. 🙂 Und sonst … was Exotischeres? 

Dass ich jeden Ort den ich bereise, mit irgendeinem Buch in Verbindung bringen kann.

Oh das ist gleich in doppeltem Sinn exotisch. 

.

Beschreibe deinen Blog in 3 Sätzen

Auf meinem Blog kann man mit Leib und Seele direkt in meine Leidenschaft für Geschichten, Schicksale und fremde Welten eintauchen.

Ich versuche meine Beiträge aber kurz zu halten, damit man das Interesse nicht verliert, durch ewig lange Beschreibungen.

Ich hoffe, das Interesse von anderen Bücherverrückten, durch lockere, aber ehrliche Beiträge zu wecken.

Weißt du was? Das klingt unglaublich gut! Ich hab schon gesagt, dass wir dich skoutzig finden, gell?

.

Was würdest du noch gerne lernen und wozu?

Ich spreche 4 Sprachen fließend, wenn dann würde ich gerne noch eine Sprache lernen, vielleicht Japanisch oder Hebräisch.

Du stichst gerade in offene Wunden! Ich hab mir schon vor Jahren vorgenommen Hebräisch zu lernen, leider bin ich es noch nicht angegangen. Vielleicht sollten wir uns zusammentun. Was treibt dich an?

Ich finde es wunderbar, mich im Ausland und mit Menschen verschiedener Herkünfte, verständigen zu können.

Ja das finde ich auch wirklich wunderbar! Kommunikation könnte alle Probleme dieser Welt lösen, denke ich mir immer. Und bin dann traurig, dass es nicht gelingt. 

.

Welcher Moment im Leben hat dich besonders geprägt?

Auf jeden Fall die Geburten meiner vier Kinder.

Oh ja, das verstehe ich sehr gut!

Leider auch der Verlust meines Bruders, vor sechs Jahren.

Oh nein, das ist furchtbar! Da hast du aber auch gleich die großen Themen in zwei Sätze gepackt. 

.

Was sollen deine letzten Worte sein?

Ich bin so dankbar, dass ich für die Skouz-Midlist ausgewählt worden bin, vor allem weil ein wenig mehr Sichtbarkeit für meinen Blog/Account, auch mehr Sichtbarkeit für die Autorinnen und Autoren und Verlage, die ich unterstütze, bedeutet. Und vielleicht fühlt sich die eine oder andere Leseratte, auch zum Bloggen animiert.

Das wäre ja toll, wenn du jemanden zum Bloggen animieren könntest! Booknerds an die Macht! lach!

.

 Und womit soll dieses Interview enden?

Auch mit den Worten, das es mir eine große Ehre ist bei den Skoutzeulen aufgefallen zu sein und ich sehr dankbar dafür bin.

Liebe Jadranka, wir haben uns zu bedanken. Für deine Zeit, für deine Antworten und für dieses wirklich nette Gespräch. Wir haben es sehr genossen und drücken dir für die nächste Runde die Daumen!

 

Und hier entlang geht es zu Jadranka loves Books:

  • Jadrankas Homepage*
  • Jadranka auf Instagram*
  • Und hier geht es zu einem besonderen Beitrag, den uns Jadranka uns gegeben hat!

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.