Die Zeitarbeiterin Studentin – pleite, aber flexibel von Anja Bagus

In diesem Jahr haben sich Sylvia Witt und Oliver Uschmann durch die Longlist Humor ohne Rücksicht auf Zwerchfell und Lachmuskelkater gearbeitet und haben die vielfältigen Buchtitel betrachtet, gelesen und eine richtig breite Mischung aus diesem Genre für die Midlist bestimmt, von feinsinnigem Schmunzeln bis lautem Schenkelklopfen ist hier wirklich reichlich Grund, zu lachen, vertreten und das können wir in diesen Tagen sicher alle gut brauchen.

Eines dieser Bücher ist Die Zeitarbeiterin: Studentin, pleite, aber flexibel von Anja Bagus. Die Geschichte über die Sorgen und Nöte einer Studentin wurde im Februar 2021 über die Edition Roter Drache herausgebracht. Anja Bagus hat die Jury mit ihrem herrlich lockeren Schreibstil und unendlich viel Humor überzeugt und findet sich daher auf der Midlist Humor des Skoutz-Awards 2022 wieder, was bedeutet, dass sich die Zeitarbeiterin schon mal erfolgreich gegen knapp 200 Mitbewerber durchgesetzt hat.

 

Die Zeitarbeiterin: Studentin – pleite, aber flexibel – Anja Bagus gibt sich lustig, böse und humorvoll 

Die Geschichte enthält viel Humor, der auch gelegentlich sehr böse ist. Anja Bagus schaut genau hin und beschreibt sehr ehrlich, was sie sieht. Aber das macht sie so großartig, dass man dem alltäglichen Irrsinn, mit dem wir uns abmühen, tatsächlich anschließend seine komischen Seiten abgewinnen kann. Und damit ist das Buch eigentlich gleich auch ein Selbsthilfe-Ratgeber. Auf jeden Fall eine tolle Story, um das Leben mit einem Lachen zu betrachten.

Doch seht selbst:

 

Um was geht es?

Studentin Mia hat Geldprobleme. Als sie die schlecht gemachte Anzeige der Zeitarbeitsagentur Flexaria sieht, will sie dem sicher dusseligen Betreiber eigentlich nur Verbesserungsvorschläge machen, um danach vermutlich rausgeschmissen zu werden. Zu ihrer Überraschung ist Janne aber nett und hat auch sofort Arbeit für Mia. In den folgenden Wochen arbeitet die Studentin als Kurzzeitvertretung in einem Verlag, einem Callcenter, einem Möbelhaus und vielem mehr. Dort erlebt sie haarsträubende Dinge, die niemand glauben würde. Im Leben nicht. Janne und Mia werden Freundinnen und dann ist da auch noch Björn, mit dem sie auf einer Butterfahrt zusammengearbeitet hat. Der ist echt süß, aber frisch getrennt und von so etwas sollte man doch die Finger lassen, oder? Ja. Mist.

Vorsicht: Dieses Buch enthält Spuren von Muffins und Cocktails, sowie unpassenden Humor und unrealistische Begebenheiten.

Wie hat uns Die Zeitarbeiterin gefallen?

Mich hat dich Geschichte wirklich sofort abgeholt und vor lauter Lachen habe ich es auch danach nicht mehr aus der Hand gelegt. Die Autorin erzählt hier wirklich sehr amüsant die Erlebnisse von Mia in der Arbeitswelt. Die Kapitel waren so humorvoll, der Humor war zwar stellenweise böse, aber immer gab es etwas zu Lachen. Denn sobald ich mir etwas bildlich vorgestellt habe, war es vorbei und ich hatte vor lauter Lachen Tränen in den Augen. Die Geschichte ist locker und flüssig geschrieben und war ein wirklich tolles Lese Erlebnis. Davon hätte ich gern noch mehr. (hs)

Jurorin Sylvia Witt und Juror Oliver Uschmann sagen: Das Thema der prekären Lebenssituationen hat uns schon 2006 in dem eigenen Werk „Voll beschäftigt“ umgetrieben… und ist seither immer relevanter geworden. Anja Bagus behandelt es mit pointiertem Humor, Lakonie und großartiger Freude an der genauen Beobachtung. Und das Beste: Wir mussten bereits ob des ersten Satzes laut auflachen.

.

Wem verdanken wir Die Zeitarbeiterin?

Anja Bagus, aktuell ein halbes Jahrhundert auf der Welt. Sie lebt im schönen Essen mit Hund, Katz, Mann und Kind. Seit einigen Jahren schreibt sie fast ununterbrochen. Am liebsten in der Ætherwelt, der von ihr erfundenen alternativen Welt des Jahres 1910. Wenn sie nicht schreibt, ist sie sicher unterwegs und verkauft Bücher. Und wenn sie beides nicht tut, dann ist sie auf Facebook hängengeblieben. Dort wurde auch das Amt für Ætherangelegenheiten gegründet, welches inzwischen ein Eigenleben begonnen hat. In ihrem Webshop gibt es Merchandise zu den Büchern, für alle, die noch tiefer in den Æther eintauchen wollen.

Wir kennen Anja zwar schon gaaaaanz lange und haben sie auch schon mal interviewt (hier). Aber das hindert uns natürlich nicht, sie mal wieder zu besuchen und mit ihr ausgiebig zu ratschen. Wir berichten, sobald wir bei ihr zu Besuch waren.

.

[Werbung]  Mehr Informationen wie Leseproben etc. gibt es über unseren Affiliate-Link bei Amazon*, wo ihr das Buch auch direkt beziehen könnt.

Mehr Info:

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es bei uns natürlich auch bewerten, damit  unsere Buchsuche weiter wächst.

Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. So seht ihr auf einen Blick, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.
Natürlich gibt es dort auch noch andere Bücher, Rezensionen und vieles mehr.

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.